Feridun Zaimoglu: Leyla – Buchmesse-Podcast 2006

0

Die Rampensau ist zahm geworden: Statt bemühter Provokation und Gossen-Slang hat Feridun Zaimoglu eine Liebeserklärung an die Frauen seiner anatolischen Heimat geschrieben. Eindringlich schildert er einen Familientyrann, dem man den Tod an den Hals wünscht. Wohlgemerkt in dieser unserer Zeit der Ideologie-Scharmützel. Das ist doch mal ein erfrischend kulturkonservativer Romantiker mit Hüftschwung.

Feridun Zaimoglu: Leyla. Gebundene Ausgabe. Februar 2006. Kiepenheuer & Witsch. ISBN 3-462-03696-3. EUR 22,90 (Bestellen bei Amazon.de)

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein