Anzeige
Anzeige
Startseite Notizen Cornelia Niedermeier hat den neuen Grass gelesen

Cornelia Niedermeier hat den neuen Grass gelesen

Alle diskutieren und regen sich auf (Naja, wie immer sind es meist die alten Männer), doch kaum einer dürfte den neuen Grass gelesen haben. Cornelia Niedermeier hat es getan und schreibt für den Standard eine lesenswerte unaufgeregte Buchbesprechung, die mit der bemerkenswerten Feststellung endet:

Warum, wird gefragt, hat Grass so lange geschwiegen. Hat er geschwiegen? Hat er Die Blechtrommel geschwiegen, in der er den Nationalsozialismus der Kleinbürger in der Enge schlecht durchlüfteter Wohnungen schildert? Anders gefragt: Gäbe es Die Blechtrommel, gäbe es Katz und Maus, gäbe es Hundejahre, gäbe es das Tagebuch einer Schnecke ohne die explosive Wucht der Grass’schen Scham? Sind nicht sie seine beredte Antwort?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein