Bücher sind uncool und nur was für alte Säcke

0

Ist schon gruselig, was man so für einen medialen Eindruck bekommt, wenn man sich die Pressemeldung und die Website des Corine-Buchpreises so anschaut. Diana Gabaldon siegt bei der Leserwahl – und ansonsten überreichen sich ein Haufen alter Männer ein paar Preise. Helmut Markwort (69) lobt Kurt Biedenkopf (76), Edmund Stoiber (64) lobt Amos Oz (67), Sir Peter Jonas (60) lobt Klaus Maria Brandauer (62), der Mozart (250) liest.

Und dann beklagen sie wahrscheinlich wieder, dass die Jungend und insbesondere die Jungs so wenig lesen. Ja, wer will denn schon sowas Uncooles machen, was sonst nur alte Säcke tun?

Ulrich Wickert, übernehmen Sie!

Technorati-Tags:

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein