Anzeige
Anzeige
StartseiteNotizenAuf nach Marbach zu Arno Schmidt!

Auf nach Marbach zu Arno Schmidt!

Auf nach Marbach zu Arno Schmidt!
Bombensicher: Das Deutsche Literaturarchiv

Heute, am bislang wohl heißesten Tag des Jahres, fand der literaturcafe.de-Betriebsausflug statt. Das Außenthermometer des klimatisierten Reisemobils zeigte 34,5 Grad Celsius an. Die Fahrt ging nach Marbach am Neckar, also nicht allzu weit. Endlich wollten wir einmal das in den Medien vielgelobte neue »Literaturmuseum der Moderne« auf der Schillerhöhe besichtigen. Die klimatisierten Räume mit einer Luftfeuchtigkeit von 55% und genau 18 Grad waren eigentlich genau das Richtige für diesen heißen Tag.

Nunja, was sollen wir sagen? Sehr viel Glasvitrinen und sehr viel Papier drin. Klar, es sind bedeutende Manuskripte dabei, aber so richtig in den Bann gezogen hat uns die Ausstellung leider nicht. Noch dazu bekommt man den digitalen Museumsführer M3 um den Hals, der einem die Ausstellungsstücke erläutert mit Ortsangaben wir »3. Vitrine, 2 Boden«. Leider ist die Benutzerführung des Geräts nicht sonderlich gut gestaltet. Und die Sprecher, deren Stimmen man im Ohr hat, sind nicht die besten.

Danach gleich rüber ins Schiller-Nationalmuseum. Dort ist noch bis zum 27. August 2006 die Ausstellung »Arno Schmidt? – Allerdings!« zu sehen.

Nunja, was sollen wir sagen? Diese Ausstellung der Arno-Schmidt-Stiftung ist einfach großartig! Egal, ob man Schmidt-Fan ist oder bislang eher Probleme mit der Lektüre der Werke Schmidts hatte. Die Ausstellung porträtiert den Autor und Sprachjongleur in ganz besonderer Weise. Und sie scheint – obwohl als Wanderausstellung konzipiert – wie geschaffen für die Räume des Nationalmuseums. Man hört, sieht, liest – und staunt.

Wer noch die Gelegenheit hat, bis zum 27. August nach Marbach am Neckar zu kommen, sollte sich diese Ausstellung auf keinen Fall entgehen lassen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein