Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 2. April 2007 | Rubrik: Literatur online, Neues im Café

Der tägliche AlmTraum begann am 2. April 2007

Ausschnitt aus dem Buchcover von "AlmTraum"Ein erfolgloser Schriftsteller will Rache nehmen und entführt eine Lektorin. Die soll auf einer Almhütte selbst den neuen Bestseller schreiben.

Erstmals erscheint ein Roman gleichzeitig in gedruckter Buchform und als Fortsetzungsgeschichte im Internet. Die rasante und skurrile Story von Helmut Beckmann kann ab heute täglich im literaturcafe.de verfolgt werden. Ein Online-Kalender und ein Abonnement per RSS-Feed sorgen dafür, dass Sie keine Folge verpassen. Natürlich können Sie sich auch die Adresse www.literaturcafe.de/almtraum als Lesezeichen in Ihrem Browser setzen.

Wer diese Geduld nicht hat und gleich wissen möchte, wie’s weitergeht, der kann die gedruckte Ausgabe des Romans erwerben. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem literaturcafe.de, dem Autor Helmut Beckmann und Books on Demand (BoD).

Alle weiteren Infos gibt’s auf der Seite zum Projekt.

3 Kommentare zu diesem Beitrag lesen

  1. Claudia schrieb am 7. April 2007 um 16:46 Uhr

    Rache an der Lektorin? Was da nur vorgefallen sein mag? Meine ist ausser Gefahr. Ich brauche sie dringend.

  2. BigBummi schrieb am 6. August 2007 um 11:17 Uhr

    Vor einiger Zeit hatte ich meine Meinung zu Fortsetzungsromanen in einem Blogbeitrag

    http://bigbummi.blogg.de/eintrag.php?id=343

    niedergeschrieben. Übermorgen endet die Fortsetzung. Deshalb schnell noch dieser Kommentar.

    Wenn es den einen oder anderen auch verwundert, ich stehe heute immer noch zu dem, was ich damals geschrieben hatte.

    Auch heute möchte ich noch keine zusammenfassende Meinung über den Inhalt dieses Fortsetzungsromanes verkünden. Wenn ich mich in den nächsten Tagen daran setze, werden es wohl keine 6000 Zeichen werden. Eher vielleicht nur 60 Zeichen.

  3. BigBummi schrieb am 8. August 2007 um 20:03 Uhr

    Der Fortsetzungsroman ist zu Ende. Das Prinzip ist gut. Das literaturcafe.de sollte immer einen Roman in Fortsetzungen anbieten. Aber nicht jeder Roman begeistert jeden Leser. Und dieser bewegte mich nur sehr schwach.

    Aber für einen Blog-Beitrag hat es gerade noch gereicht:

    http://bigbummi.blogg.de/eintrag.php?id=358

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *