Anzeige
Startseite Notizen Israel Kamakawiwo'ole: Somwhere over the Rainbow

Israel Kamakawiwo’ole: Somwhere over the Rainbow

Eine wunderschöne Hommage an den Hawaiianischen Musiker Israel Kamakawiwo’ole, der heute (26.06.2005) vor acht Jahren im Alter von 38 Jahren starb, ist auf IT&W zu lesen (Link zu archive.org). Und Israels “Somewhere over the rainbow” schallt schon seit Monaten hin und wieder auch durch unsere Redaktionsräume. So auch jetzt beim Schreiben dieser Zeilen.

Nachtrag vom 15. Oktober 2010:
Gelegentlich passieren merkwürdige Dinge. So ist der Song heute, über fünf Jahre später, auf Platz 1 der Deutschen Musikcharts zu finden. Und da die Rechte nun beim Universal-Konzern liegen, nehmen wir lieber mal den Link auf die MP3-Datei raus, die da irgendwo in den weiten des WWW lag und die über fünf Jahre an dieser Stelle verlinkt war. Spätestens jetzt geht es nicht mehr um Kunst, sondern darum, mit einem Toten möglichst viel Kohle zu machen. Da es zu dem Song natürlich kein Video gab, hat man bei Universal aus alten Aufnahmen eine schreckliche »negative Synchronfassung« produziert, um den Eindruck zu erwecken, Israel Kamakawiwo’ole würde den Song dort tatsächlich singen. Denn: nachwievor ist nirgendwo die Geschichte der Aufnahme dieses Songs besser aufgezeichnet und erzählt als bei IT&W (Link zu archive.org).

Stattdessen hier der Link zu einem anderen, echten Live-Auftritt mit einem anderen Liedchen von »Iz«:

Video Thumbnail

Iz ~ Hokule’a Star of Gladness

Eine wunderschöne Hommage an den Hawaiianischen Musiker Israel Kamakawiwo'ole, der heute (26.06.2005) vor acht Jahren im Alter von 38 Jahren starb, ist auf IT&W zu lesen (Link zu archive.org). Und Israels "Somewhere over the rainbow" schallt schon seit Monaten hin und wieder auch durch unsere Re

2 Kommentare

  1. Ich bin durch Zufall auf dieses Lied gestoßen. Seit dem höre ich es mir jeden Tag an. es ist einfach wunderschön. Wenn ich sehr traurig bin, könnte ich bei dem Song weinen. Wenn ich einen guten Tag gehabt habe, schmunzel ich bei dem Lied. Ich finde es sehr schade, dass IZ nicht mehr lebt…ich hätte sehr gerne noch viel viel mehr Lieder von ihm gehört. Eine CD habe ich nun schon. Aber eine Frage bleibt bei mir offen. Was hat er beim Song gedacht? Wusst er, dass er sterben wird und hat dieses Lied für seine Frau und seine Tochter gesungen?
    Eins steht fest, es sollte auch bei Deutschen Radiosendern viel öfter gespielt werden.

  2. Meine Cousine Marlies ist letzte Woche am Mittwoch mit 41 Jahren an Krebs verstorben.Am Montag, also 2 Tage vor ihrem Tod hat sie mit unserem Pastor ihre Trauerfeier organisiert und es war ihr Wunsch,das dieses Lied von Israel Kamakawiwo’Ole auf ihrer Beerdigung gespielt werden soll.
    Die Kirche bis zum Bersten voll und dann dieses Lied……es war Gänsehaut pur.Es läßt mich nicht mehr los.Sie hinterläßt eine 12 jährige Tochter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein