BUCHSTABENSUPPESuppentasse
Das Online-Projekt
des Literatur-Cafés

  
buch - stäblich
von k

Sich stäbliche Gedanken machen über etwas...
Welch stäblicher Anblick!
Im Wirtshaus »Zum stäblichen Riesen«, da tanzte sie munter umher.
Mit jemandem nicht gerade stäblich umgehen...
Er blieb wie von Stäbeln getroffen stehen und schwieg.
Wie war unstäblich in ihn verliebt, wirklich unstäblich.

Ein Text zum Thema »Stäblich und Co.« -
umstäblich, durchstäblich, unverstäblich,
buchstäblich stäplich!

© 2000 by k. Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.

ZurückWeiter