StartseiteNotizenBenjamin Stuckrad-Barre schreibt über Robert Gernhardt

Benjamin Stuckrad-Barre schreibt über Robert Gernhardt

Zugegeben: Benjamin Stuckrad-Barre war nicht mein Fall; sein hochgelobtes „Soloalbum“ fand ich ausgesprochen langweilig, ich habe es auch nicht fertig gelesen, und es schlummert bei den Fehlkäufen. Überrascht hat mich das Lob von Sybille Berg – und jetzt las ich im neuen Spiegel (Nr. 27 vom 3.7.2006, S. 129) seinen Nachruf für meinen eigentlich absoluten Lieblingsdichter: „Jede Chemo ein Gedicht“ – und ich bin begeistert! Absolut lesenswert. Spiegel kaufen oder bei Freunden lesen (denn der Artikel ist leider nicht online). Ich muss Herrn Stuckrad-Barre Abbitte leisten und werde sein neues Buch kaufen & lesen, ich verspreche es! Malte Bremer, literaturcafe.de

Technorati-Tags: robert gernhardt stuckrad-barre nachruf

Weitere Beiträge zum Thema

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein.
Bitte geben Sie Ihren Namen ein