Folge 63: Pfarrer Menzel staunt schon wieder

Nach Abklingen des Toilettenspülungphänomenons konnte Pfarrer Menzel endlich wieder dürfen wollen, wenn er musste. Als die Schüssel daraufhin zum zweiten Male nacheinander randvoll war, entquoll Pfarrer Menzels Lippen ein lustvoll erstauntes »Mama Mia« - was...

Folge 62: Pfarrer Menzel argwöhnt

Dass es Poltergeister nicht giebt, war Pfarrer Menzel geläufig wie das Ave Maria oder jenes memento mori. Jesus, dem Heiligen Geist oder Gottvater nun mochte er auch nicht dafür die Verantwortung zusprechen; und sollte der...

Folge 61: Pfarrer Menzel staunt erneut

Unterwegs zu einer Besorgung in das erzbischöfliche St.Josefs-Handels-Center - die Eucharistie-Chips gingen zur Neige - versperrten zwei jugendlich-weibliche Figuren die Gasse, alldieweil sie mit weit aufgesperrtem Mund sich gegenüberstanden und offenbar versuchten, einander jeweils in...

Folge 60: Pfarrer Menzel staunt

Dass nach einer seiner aufwühlenden Predigten drei ältere Menschenwesen an die vier Stunden vor dem Kirchenportal stunden und eifrig-heftig einander Wichtig-Erhebendes mitzuteilen hatten, schmeichelte Pfarrer Menzel; und als er bei unauffälligem Vorbeischlendern und Umkreisen der...

Folge 59: Pfarrer Menzel bettet

Seit Entfernung seiner Haushaltshälterin bettet Pfarrer Menzel auch selber. Eine gewisse Routine ist durchaus wahrnehmbar: So schafft er es mittlerweile, sein Hauptkissen mit nur noch vier Schlägen zurechtzubauschen (statt weiland fünf), während für die Zurichtung...

Folge 58: Pfarrer Menzel schalkt

Bisweilen lässt Pfarrer Menzel seiner schelmischen Ader freien Auslauf, wenn er - selten genug - seinen protestantischen Amtsbruder mit einem Quantum Messwein heimsucht, um zu plaudern. Dann vertritt er in der ansonsten recht lockeren theologischen...

Folge 57: Pfarrer Menzel hat Unglück im Glück

Wegen unerklärlicher akustischer Ereignisse in der Milzregion zwecks Beobachtung in die nächstbeste Klinik eingeliefert, gewann Pfarrer Menzel eine blauäugig frohsinnstrahlende Schwester so lieb, dass die Ereignisse klammheimlich verstummten. Rücküberführt in seine Amtsstuben sieht Pfarrer Menzel...

Folge 56: Pfarrer Menzel fühlt sich wohl

Seelisch verschwiegert wegen der Faszination ob ihres Lebens und Leidens fühlt Pfarrer Menzel sich den lambarenischen Leprakranken. Liest er von ihnen, betasten seine Fingerkuppen unwillkürlich die Löcher in seinen Beinen (deren Entstehung einsetzte nach dem...

Folge 55: Pfarrer Menzel lauscht

Wenn Pfarrer Menzel plötzlich innehält und den Kopf verschränkt, dann nicht selten deswegen, weil er Augen und Ohren nach innen richtet, um der Stimme seines Herrn zu lauschen. Warum er allerdings die Augen daran Teil...

Folge 54: Pfarrer Menzel schwitzt

Bei Pfarrer Menzel führt die Vorstellung, einen Beichttermin zu übersehen, dazu, dass ihm aus einigen Poren etwas Angstschweiß dringt, was ein unverzügliches Baden (mit den bekannten Folgen) nach sich zieht. In letzter Zeit badet Pfarrer...

Folge 53: Pfarrer Menzel vergisst

Niemand konnte Pfarrer Menzel der Vergesslichkeit zeihen, im Gegenteil: Er galt als Muster von Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit (von kleineren, geradezu lächerlichen Ausnahmen einmal zu Recht abgesehen). Freiwillig oder fahrlässig verabsäumte er weder nichts noch zu...

Folge 52: Pfarrer Menzel reist

Pfarrer Menzels Reise nach Jerusalem gestaltete sich überaus strapaziös: So erwies sich die Platzkarte für den Alpenexpress als Fehlinvestition, da der infrage kommende Wagen definitiv fehlte; auf dem Schiff war die Kabine entgegen allen Beteuerungen...

Folge 51: Pfarrer Menzel rülpst

Zumindest in diesem einen Punkt lässt Pfarrer Menzel auf seinen abtrünnigen Amtsbruder Martin Luther aber auch gar nichts kommen.

Folge 50: Pfarrer Menzel wartet

Eigentlich wartet Pfarrer Menzel beständig, aber vergebens. Letzteres hat Ursprung oder Begründung insofern, als Pfarrer Menzel - obwohl er nicht weiß, worauf - durchaus den Eindruck hat, noch länger warten zu müssen, wohingegen Ersteres mangels...

Folge 49: Pfarrer Menzel träumt

Soweit Pfarrer Menzel sich erinnern kann, träumt er mit Vorliebe von überlebten Abstürzen bei gewagten Kletterpartien an Bergen. Aus seinem letzten Traum wusste er noch, wie er auf dem Rücken lag und mit blutrünstigem Antlitz...

Folge 48: Pfarrer Menzel hat einen Konflikt

Bei Durchsicht der Kollekte stieß Pfarrer Menzel aus völlig heiterem Himmel auf ein Bank-Deutscher-Länder-Fünfzig-Pfennig-Stück aus dem Jahre 1950 mit der Prägung L. Die Versuchung, dieses Unikat klammheimlich gegen einen ganz normalen Fünfziger auszutauschen und dann...