CMA - Bestes vom Bauern Das Literatur-Café - Der literarische Treffpunkt im Internet
 
<< Vorheriger Beitrag  
Fenster schließen Nächster Beitrag >>
 

Häppchen für Häppchen Heimat
von Vera Ansén

Das Schicksal hat uns an die Küste Neuenglands gespült ... während die Männer neue Wege zur Bekämpfung von Krebs erkundschaften, hüten wir Frauen die Kinder und die fremde Heimstatt. Bei schönen Wetter laufen wir uns auf ausgiebigen Spaziergängen durch die schöne Landschaft die Schuhsohlen ab, aber wehe es regnet! Denn Regen, den hatten wir auch zu Hause. Ach, Zuhause!
Mit diebischen Vergnügen decke ich unseren Küchentisch, um meine Kölner Nachbarin zum 'Lunch' einzuladen. Die Kinder schlafen und so haben wir eine schöne Stunde für uns allein. Mitten in Creamcheese, Salatblätter, Tomaten, Bagel, Butter und Wasa-Scheiben drapiere ich sie: Meine Supermarktbeute! Leberwurst! 'Braunschweiger Liverwurst since 1883'. Die Nachbarin lacht beeindruckt. Genüsslich probieren wir die salzige, leberwurstfarbende Masse auf sämtlichen Brotsorten, die wir da haben. Dazu ein schöner Kaffee. Wir fachsimpeln über die Eigenschaften diverser Leberwurstsorten, insbesondere Kölner und somit frischer ungeräucherter Leberwurst aus unserer Heimat: Sämig-weich, würzig nicht salzig, wohlriechend, samtiger Glanz in natürlichem Darm mit Wachsumschichtung. Nun ja, über letzten Punkt gibt es unterschiedliche Einschätzungen. Doch insgesamt kann unsere Neuengland Liverwurst formstabil in Plastikhaut und schier unendlichem Verfallsdatum trotz 'Original Ricipe of the Old World' mit diesen Eigenschaften nicht mithalten. Und dennoch sind wir uns nach dieser Stunde Herzlichkeit einig: dieser 'Leberwurstgenuss' ist zu wiederholen! Sinnenfroh ist Essen unser liebster Zeitvertreib. Im Geiste planen wir bereits unser Wiedersehen mit den guten deutschen Speisen. Bis dahin begegnen wir Häppchen für Häppchen unserem Heimweh!

© by Vera Ansén. Für die Rechtschreibung sind die Autoren verantwortlich.

 
<< Vorheriger Beitrag  
Fenster schließen Nächster Beitrag >>