CMA - Bestes vom Bauern Das Literatur-Café - Der literarische Treffpunkt im Internet
 
<< Vorheriger Beitrag  
Fenster schließen Nächster Beitrag >>
 

Der Grünkohl
von Ingrid Bruchwald

Der Grünkohl, das ist garantiert,
darf erst in's Warme, wenn er friert.

Gewaschen wird der arme Tropf,
gerupft, dann kommt er in den Topf.

Mit Kassler, Pinkel, ganz nach Wahl
wird es ein wahrlich köstlich Mahl.

Kocht grüner Kohl in uns'rer Küche
zieh'n durch das Haus würz'ge Gerüche.

Damft Grünkohl dann auf meinem Teller
ess ich nicht schnell - ich ess noch schneller.

Ist nun der Kohl in meinem Mager
durchflutet mich - oh - welch Behagen!

Rein vegetarisch lebt sich's wohl,
d'rum kommt ein Korn jetzt auf den Kohl -

natürlich kann's auch Kümmel sein,
der schmeckt zum Kohl besonders fein!

Ruh'n Kümmel, Kohl und Korn im Bauch,
geh' ich zu Bett - und ruhe auch...

© by Ingrid Bruchwald. Für die Rechtschreibung sind die Autoren verantwortlich.

 
<< Vorheriger Beitrag  
Fenster schließen Nächster Beitrag >>