Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Buchkritiken und Tipps

In dieser Rubrik finden Sie Notizen über Bücher, ausführliche Buchkritiken und kurze Tipps. Wenn Sie ein gutes Buch gelesen haben, das Sie weiterempfehlen möchten: Schreiben Sie uns eine kurze Kritik. Egal, ob es nur zwei Sätze sind oder es eine ausführliche Besprechung ist. Egal, ob das Buch eine aktuelle Neuerscheinung ist oder schon seit Jahren erhältlich ist. Einzige Bedingung: Das Buch sollte noch über den Buchhandel erhältlich sein.

Beitrag vom 20. Juli 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Duden, Auflage 25 – Ein Buch, es zu richten?

DUDEN im BundlingFrüher war der Duden »maßgebend in allen Zweifelsfällen« – zumindest in Westdeutschland. Doch die Rechtschreibprüfung der Textverarbeitung, die Aberkennung des Status’ »maßgebend« und das Hickhack um die Rechtschreibreform haben den Duden längst vom Thron der Autorität gestoßen.

Am 21. Juli 2009 erscheint die 25. Auflage des Duden. Noch in den 80er- und 90er-Jahren des vergangenen Jahrhundertes war dies eine garantierte Geldquelle für Verlag und Buchhandlungen, da Wirtschaft und Verwaltung die neue Version fast schon automatisch und ohne Zögern bestellt haben.

Heute ist das anders. Doch dabei ist gerade der neue Duden für seinen Verlag mehr als nur ein über die Jahre dicker und bunter gewordenes gelbes Buch. Der Duden ist Lebensretter und die letzte große Hoffnung für einen Verlag, der im letzten Jahr 32,8 Millionen Euro Verlust machte.

Beitrag vom 4. Mai 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, E-Books

eBook: SONY PRS-505 im ausführlichen Praxis-Lesetest

SONY PRS-505 im TestMit dem SONY PRS-505 ist in Deutschland erstmals ein eBook-Lesegerät für alle erhältlich, so man bereit ist, dafür den viel zu hohen Betrag von 299 Euro auszugeben. Zwar gab und gibt es auch andere Lesegeräte auf dem Markt, doch spielen diese kaum eine Rolle, und man muss schon genau suchen, wo man diese kaufen und bestellen kann. Der Sony-Reader ist derzeit in jeder Thalia-Buchhandlung erhältlich oder bei libri.de zu bestellen.

Die Redaktion des literaturcafe.de hat den Sony-eBook-Reader PRS-505 ausführlich in der Praxis getestet. Wir haben damit Romane im Flugzeug, im Bett und im Lesesessel gelesen und wollen in diesem Testbericht neben den technischen Aspekten vor allen Dingen auf Textdarstellung, Typografie und Handhabung des silbernen Lesegerätes eingeben.

Beitrag vom 26. April 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Mein Herz schlägt in Afrika – Eine Reise mit Henning Mankell

Buch: Mein Herz schlägt in Afrika - Eine Reise mit Henning MankellDass der Krimiautor Henning Mankell große Teile des Jahres in Afrika verbringt, ist mittlerweile bekannt. In Mosambiks Hauptstadt Maputo arbeitet der Schöpfer von Kommissar Wallander als Theaterregisseur. Obwohl sich Mankells Afrika-Erfahrungen in Büchern wie »Chronist der Winde« oder »Ich sterbe, aber die Erinnerung lebt« wiederfinden, hält sich der schwedische Autor ansonsten eher bedeckt, was sein dortiges persönliches Hilfsengagement angeht.

Umso erstaunlicher und interessanter, dass es ZDF-Redakteur Jens Monath gelungen ist, Henning Mankell für eine gemeinsame Reise durch Afrika zu gewinnen. Die zweiteilige Reportage war jeweils dienstags am 28. April und 5. Mai 2009 um 20:15 Uhr im ZDF zu sehen und ist nun auch als DVD verfügbar.

Wir haben uns vorab das gleichnamige Begleitbuch zur Fernsehsendung angesehen.

Beitrag vom 14. April 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Buchbesprechung: Pop Life von Hermann Mensing

Buchcover: Pop LifeHermann Mensing hat in den letzten Wochen im literaturcafe.de von seinen Lesereisen für sein neues Buch »Pop Life« nach Leipzig und Wien berichtet. Unser Kritiker Malte Bremer gehörte zu den ersten, die das Werk lesen durften. Hier seine Buchbesprechung:

Was für ein Roman! Da treffen sich zufällig drei sehr unterschiedliche Typen aus Europa in Amerika, mögen sich eigentlich nicht und kommen nicht voneinander los – aber warum? War es nur, weil die drei Alleinreisenden wussten, »dass man nicht zögern durfte, wenn man einen anderen Alleinreisenden traf und das Gefühl hatte, der könne ein Partner für die nächsten paar tausend Kilometer oder nur bis zur nächsten Stadt sein«? Wieso treffen die sich noch zweimal nach der Trennung im Tessin viele, viele Jahre später?

Beitrag vom 6. April 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literarisches Leben

Bis später, Max! Wir haben 5 Buch- und Kinopakete zur Singer-Verfilmung verlost

Ausschnitt aus dem Kinoplakat zu BIS SPÄTER, MAX!Aus drei Kurzgeschichten des Literaturnobelpreisträgers Isaac B. Singer hat Drehbuchautor und Regisseur Jan Schütte einen Film gemacht, der ab Donnerstag, 9. April 2009, in den deutschen Kinos anläuft. »Bis später, Max!« lautet der Titel.

Der nicht mehr ganz junge jüdische Schriftsteller Max Kohn lässt gerne mal seine Aktentasche liegen; einen intensiven Blick auf attraktive Frauen zu werfen, vergisst er jedoch nie. Gelegenheit für amouröse Abenteuer bieten dem talentierten Charmeur die Lesereisen, wobei er der festen Überzeugung es ist, nur der unschuldige Spielball seiner zahlreichen Frauen zu sein. Kohn wird im Film verkörpert vom 87-jährigen österreichischen Schauspieler Otto Tausig.

Wir freuen uns, dass uns der 3Rosen Filmverleih zum Start von »Bis später, Max!« insgesamt fünf Literatur- und Filmpakete geschnürt hat, die wir hier verlost haben (Einsendeschluss war der 14. April 2009).

In den Paketen enthalten sind je 2 Eintrittskarten für den Film sowie der im Diogenes Verlag erschienene Band »Späte Liebe« von  Isaac  Bashevis  Singer, in dem die drei Erzählungen zu finden sind, auf denen der Film basiert.

Beitrag vom 24. März 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Buchtipp: »Gargoyle« von Andrew Davidson

Andrew Davidson: Gargoyle»Liebe ist stark wie der Tod« steht hinten auf dem Cover von Andrew Davidsons Roman »Gargoyle«, und ich mache es mir mit dem 574-Seiten-Schmöker gemütlich. Aber nichts da – schon auf den ersten Seiten ist Schluss mit gemütlich, und ich kann die Szene fast sehen – einen drogenbenebelten Ich-Erzähler, seine Flasche Bourbon zwischen den Knien, wie er eine steile Straße entlang fährt. Die Vision brennender Pfeile lässt ihn das Lenkrad herumreißen, und er stürzt eine Böschung hinab. Ich kann hören, wie Flammen sein Fleisch zum Blubbern bringen. Doch dabei bleibt es nicht. Wunderbar bildhaft bringt er mir nahe, was es heißt, einen von Feuer zerstörten Körper wieder einigermaßen lebensfähig zu machen. Unser Autor muss gut bei den Medizinern aufgepasst haben.

Der Erzähler stellt zynisch fest, dass es nun verstümmelt ist, sein einziges Kapital – der perfekte Körper eines erfolgreichen Pornodarstellers, eine Widerlichkeit, über die nur noch die Hände von Krankenschwestern huschen werden wie »die anmutigsten aller Insekten, die sich auf Kot niederlassen«.

Beitrag vom 13. März 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Buchbesprechung: Daniel Kehlmanns Roman »Ruhm«

Buchrücken: Daniel Kehlmanns RuhmDaniel Kehlmann hat den Preis der Leipziger Buchmesse 2009 für seinem Roman »Ruhm« nicht erhalten. Damit ging wieder einmal einer der beiden bekannten Buchpreise an ihm vorbei. 2005 war er für »Die Vermessung der Welt« für den erstmals auf der Frankfurter Buchmesse verliehenen Deutschen Buchpreis nominiert, unterlag jedoch damals in der Jury-Gunst Arno Geigers »Es geht uns gut«.

Mit Julia Schoch und  Sibylle Lewitscharoff hatte Kehlmann jedoch starke Konkurrentinnen, und letztere gewann schließlich mit ihrem Roman »Apostoloff« den Preis der Leipziger Buchmesse 2009 in der Kategorie »Belletristik«. Kehlmann profitierte somit auch nicht indirekt von seinen Erfolgen für »Die Vermessung der Welt«.

»Ruhm« war der lang erwartete Nachfolger. Ein Werk, das fast schon automatisch sofort die Bestsellerliste erklomm und derzeit nur aufgrund der aktuellen Vampir-Begeisterung hinter den Bis(s)-Büchern von Stephenie Meyer liegt. Bei Nachfolgewerken von Bestsellern setzt offenbar bei vielen ein automatischer Kaufreflex ein.

Beitrag vom 6. März 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Hörbücher

BOOKS TO GO: Ein neuer Bücher-Podcast von dtv.de und literaturcafe.de

BOOKS TO GO - Der PodcastBOOKS TO GO nennt sich eine neue 12-teilige Buchreihe des Deutschen Taschenbuch Verlags, die ab April in den Buchhandlungen erhältlich sein wird. Wie der Name vermuten lässt, ist diese Reihe fürs Lesen unterwegs konzipiert. Zum einen sind die Bände praktisch klein, zum anderen mit je 2 Euro 95 auch unheimlich günstig.

Inhaltlich haben die Bände viel zu bieten, denn von Henning Mankell bis Charles Bukowki, von Arno Geiger bis Uwe Timm ist national und international an Autoren so ziemlich alles vertreten, was Rang und Namen hat.

Für dtv haben wir vom literaturcafe.de einen Podcast zur Buchreihe konzipiert und produziert, der Lust auf die Bücher machen soll und die 12 Geschichten in 12 Podcast-Folgen vorstellt. Natürlich war es nahe liegend, 12 Hörausschnitte aus den Werken als Podcast zu präsentieren. Doch wir wollen noch einen Schritt weiter gehen, denn als Podcaster der ersten Stunde sind wir der Meinung, dass diese Hördateien nie klinisch-werblich daherkommen, sondern immer etwas Persönliches und »Handgemachtes« enthalten sollten.

Beitrag vom 25. Februar 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

»Blutspuren« – Graphic Novel aus Tel Aviv von Rutu Modan

Rutu Modan: BlutspurenTel Aviv: Der kaltschnäuzige Taxifahrer Kobi bekommt einen seltsamen Anruf von Numi, einer giraffengroßen Außenseiterin aus gutem Hause. Sie will ihn unbedingt treffen, da sie glaubt, Kobis Vater sei bei einem Selbstmordattentat in der Nähe von Tel Aviv umgekommen. Dass der Sohn den Vater nicht vermisste, wundert zunächst nur den Leser: Kobi brach den Kontakt mit seinem kauzigen Vater vor Jahren ab. Entsprechend widerwillig macht er sich mit der ihm bis dato unbekannten Numi auf die Suche nach dem Herrn Papa. Doch auch Numi hat ihre eigenen Gründe, sich mit dem nicht mehr ganz jungen Taxifahrer auf die Reise zu begeben.

Nicht nur unter dem direkten Eindruck einer Israel-Reise ist man fasziniert und gefesselt von diesem Buch:

Beitrag vom 4. Februar 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literatur online

»Alle sieben Wellen« von Daniel Glattauer als Podcast

Alle sieben Wellen als PodcastFans von Emmi und Leo haben darauf sehnsüchtig gewartet: Heute – am 4. Februar 2009 – erscheint »Alle sieben Wellen«, die Fortsetzung von Daniel Glattauers eMail-Roman »Gut gegen Nordwind«.

Einige Tage später – am 16. Februar 2009 – wird das Hörbuch erhältlich sein. Es lesen wie schon den ersten Teil Andrea Sawatzki und Christian Berkel. Wer das Buch und Hörbuch liebt, der kann sich jedoch schon heute freuen, denn HörbucHHamburg präsentiert die erste halbe Stunde kostenlos als Podcast. Jeden Mittwoch erscheint ein neuer Teil, heute ging bereits der zweite online.

An diesem Podcast war das literaturcafe.de nicht ganz unbeteiligt, denn wir haben HörbucHHamburg beim Podcast-Einsatz beraten, die Dateien aufbereitet und den Intro-Hinweis produziert. Die Idee, den Anfang des Hörbuchs, das insgesamt 4 CDs umfasst, als Podcast anzubieten, stammt erfreulicherweise vom Verlag.

Beitrag vom 5. Januar 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literatur online

Elke Heidenreich im Internet: Nur 5.000 Zuschauer pro Folge?

Heidenreich im Web (mit Richard David Precht)Hat Elke Heidenreich mit ihrer Internet-Version von »lesen!« nicht einmal 5.000 Zuschauer pro Folge? Das ist zu befürchten, wenn man sich die aktuellen Klick-Zahlen ihrer letzen Sendung vom 17. Dezember 2008 anschaut.

Nachdem Heidenreich es sich mit ihrem bisherigen Arbeitgeber ZDF verscherzt hatte, wird ihre Literaturempfehlungssendung nun über das neue Internet-Angebot litcolony.de der LitCologne zum Download bereitgestellt. Für das Hosting der Videos werden die Dienstleister sevenload.de und für eine HD-Version vimeo.com genutzt. Anhand der dortigen Klickzähler können die Abrufzahlen sehr transparent mitverfolgt werden.

Beitrag vom 2. Januar 2009 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literarisches Leben

Johannes Mario Simmel ist tot

Oft gelesenes Simmel-BuchWie verschiedene Online-Medien berichten, verstarb Bestseller-Autor Johannes Mario Simmel am Neujahrstag im schweizerischen Zug. Er wurde 84 Jahre alt. Seine Romane fanden sich insbesondere in den 70er- und 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts stets auf den Bestsellerlisten. Seine Bücher standen auch in Haushalten, die selbst damals nicht von Viellesern bevölkert waren.

Doch Simmel und Konsalik, das waren und sind für viele immer »die Seichten« ihrer Zeit gewesen: Autoren, die das Publikum liebte und die Kritiker verschmähten. Aber im Gegensatz zu Konsalik ging es Simmel immer darum, in seinen Romanen auch politische und gesellschaftliche Themen zu transportieren: Klimakatastrophe und Genmanipulation z. B. waren Dinge, die er in seinen Werken bereits Ende der 1980er aufgriff. Für die Kritiker hingegen wurde die echte und ernste Literatur nach dem Krieg von Autoren wie Böll und Grass geschrieben. Simmel war für sie  immer zu nah am Publikumsgeschmack: Trivialliteratur, die Tiefgang suggerierte.

Beitrag vom 22. Dezember 2008 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Buddenbrooks-Verfilmung: verschwenkt, verschnitten, verschmarrt?

Mann und MarzipanEigentlich müsste das das beste Weihnachtskino sei: die Buddenbrooks-Verfilmung von Heinrich Breloer, deren Vorschaubilder die perfekte Ästhetik von Kaffee- und Margarinewerbung erwarten lassen. Kino-Kitsch und Dramatik im besten Sinne. Wer außer Die-Manns-Versteher Breloer hätte das besser gekonnt?

Doch gute Zutaten allein machen keine guten Weihnachtsplätzchen, und wenn man Richard Oehmanns Filmkritik in Telepolis glauben darf, gilt Ähnliches auch für diese Thomas-Mann-Verfilmung.  Auch Rüdiger Suchslands Kritik für den film-dienst fällt bei allem Wohlwollen und Gute-Seiten-Abgewinnen nicht positiv aus, zu sehr sei das Mannsche Buch zudem ausgeholzt worden.

Beitrag vom 18. Dezember 2008 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Neues im Café

Die WMF 1: Rezension einer Kaffeemaschine

Stylish: Die WMF 1Nach zwölfeinhalb Jahren literaturcafe.de und unzähligen Buchbesprechungen wird es Zeit, dass wir uns endlich auch einmal dem Kaffee widmen. Deswegen rezensieren wir heute eine Kaffeemaschine. Klar, dass es nicht irgendeine Maschine sein wird, sondern die nach Angaben des Herstellers kleinste Kaffeemaschine der Welt: die WMF 1. Seit einigen Wochen tut sie nun in der literaturcafe.de-Redaktion brummend ihren Dienst.

Bislang hat der Besteck- und Küchenaccessoires-Hersteller WMF ausschließlich hochpreisige Kaffeemaschinen für die Gastronomie hergestellt. Die WMF 1 ist das genaue Gegenteil, denn sie ist gedacht für den Singlehaushalt oder das Ein-Mann- oder -Frau-Büro. Ein Kaffeemaschinchen also, das nicht nur in der Bedienung, sondern auch vom Design her überzeugt.

Beitrag vom 15. Dezember 2008 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literatur online

Matthias Matusseks wunderbare Buchtrailer-Parodie

Buchtrailer von Mattias Matussek

Quelle: spiegel.de

Des Spiegels Video-Blogger Matthias Matussek macht in seinem neuesten Blog schonungslos Werbung für sein neues Buch »Als wir jung und schön waren«. Unbedingt den Blog (Wichtig: Bei Matussek immer mit männlichem Artikel und ohne Zusätze wie -folge oder -beitrag!) bis zum Schluss ansehen, auch wenn der Cream-Kalauer weh tut.

In seinem Video parodiert Matussek wunderbar die grassierende und nur schwer nachvollziehbare Buchtrailer-Begeisterung der Verlage. Seine unbedingten Inhaltsempfehlungen für einen Buchtrailer:

  • Nichts über den Inhalt verraten
  • Möglichst eine Rolltreppe sollte vorkommen
  • Der Autor sollte möglichst intelligent und sensibel gucken
  • Bäume
  • Möglichst sinnlose Schriften

Matthias Matussek: Als wir jung und schön waren. Gebundene Ausgabe. 2008. S. Fischer Verlag. ISBN/EAN: 9783100489241. EUR 24,90 » Bestellen bei Amazon.de Anzeige
Als wir jung und schön waren von Matthias Matussek (4. November 2008) Gebundene Ausgabe. Gebundene Ausgabe. 1600. . EUR 63,22 » Bestellen bei Amazon.de Anzeige
Als wir jung und schön waren von Matussek, Matthias (2008) Gebundene Ausgabe. Gebundene Ausgabe. . EUR 69,79 » Bestellen bei Amazon.de Anzeige
Matthias Matussek: Als wir jung und schön waren. Kindle Edition. 2009. Fischer E-Books » Herunterladen bei Amazon.de Anzeige

Seite 19 von 25««101718192021»»