Textkritik: Da ist nichts zu retten

Malte Bremer bespricht einen Text, der offenbar der Anfang einer Erzählung oder eines Romans ist. Doch schon nach wenigen Zeilen gibt unser Textkritiker auf.

Amazon präsentiert neuen Kindle Paperwhite 2018 – Was ist neu und was nicht?

Nach drei Jahren präsentiert Amazon endlich ein neues Modell des Kindle Paperwhite. Was ist neu am Kindle Paperwhite 2018 – und was erstaunlicherweise nicht. Lesen Sie unsere Erstbewertung.

Das Literarische Quartett: Kannste nix falsch machen

Es ist wieder Literarisches Quartett gewesen. Mir wurde es erst klar, als einer meiner alten Beiträge zur Sendung in den aktuellen Top-10-Beiträgen des literaturcafe.de nach oben kam. Diesmal war es der Beitrag »Was macht Frau Westermann?« aus dem Jahre 2016. Ob das ein Indiz dafür ist, dass sich diese Frage immer noch viele Zuschauer stellen?

Textkritik: Wie schön sind Augenblick und Aphorismus?

Worin liegt die Schönheit des Seins und der Vergänglichkeit? Und wie schön ist der Aphorismus, den unser Textkritiker Malte Bremer diesmal bespricht?

Textkritik: Ungewöhnlich sehr gut

Jemand, der nicht weiß wo er ist. Die Standardsituation in jedem schlechten Thriller-Prolog. Wie man jedoch eine solche Situation erzählerisch hervorragend umsetzt, das zeigt der Text, den unser Textkritiker Malte Bremer diesmal bespricht und dem er ein großes Kompliment macht.

Zufällige Beiträge aus dem Archiv (1996-2018)

Buchmesse-Podcast 2005: Interview mit Jess Jochimsen

Jess Jochimsen ist Autor, Musiker, Moderator, Vorleser, Kabarettist und vieles mehr. Und er hat mit "Bellboy oder: Ich schulde Paul einen Sommer" einen wunderbaren neuen Roman geschrieben, der im...

Warum werde ich nicht veröffentlicht? Oder: Die Große Manuskriptverschickung – Teil 5

Etwa eine halbe Million Menschen, so wird geschätzt, sitzen in den Wohnzimmern der Republik vor Laptops oder sogar Schreibmaschinen und verfassen »Romane«.Ihre Qualifikation: Deutschunterricht.Ihr Ansatz: autobiografisch.Ihr Impetus: Schriftsteller werden,...

Tagesspiegel sucht die »junge Literatur« während sie das U_mag bereits präsentiert

Der Literaturagent Alexander Simon stellt im Tagesspiegel fest, dass die Debütromane von heute schwer in den Regalen liegen - oder es gar nicht mehr in die Buchhandlungen schaffen. Er...