H a l t  a n  D e i n e r  L i e b e  f e s t 
Ich stehe vor dem halben Laib Brot und grüble. Ich schaue aus den Augenwinkeln zu ihr herüber. Sie liest. Dann hört sie auf zu lesen, und starrt die Wand an. Ich hole Luft:
- Willst du eine Scheibe (sie dreht den Kopf zu mir), Schatz?
Sie erstarrt. Wir schauen uns an und nichts bewegt sich in unseren Gesichtern. Ich höre den Nachhall des Wortes »Brot« in meinem Kopf. Er verklingt. Ihre Augen sind grün. Waren ihre Augen schon immer grün? Wir hören auf zu denken, eine Zeit.
- Ich bin schon satt, sagt sie.
Ich wünsche mir, ich würde nicht Germanistik studieren.
 
SkizzeSkizze
  
 

© 1999 by Jan Bojaryn (Homepage). Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.


ZurückSeitenanfangWeiter