Kopfzeile

Der Newsletter des literaturcafe.de
vom 21. Oktober 2020

---
Buch »Die Pest« von Albert Camus mit Kopfhörern und Hinweis zur Lesung (Foto: literaturcafe.de/Rowohlt)

»Die Pest« von Albert Camus täglich live vorgelesen

Selbst die FAZ hat auf diese Lesung hingewiesen: Wolfgang Tischer liest den Roman der Stunde »Die Pest« von Albert Camus – täglich um 10 Uhr live.

Der Neueinstieg ist kein Problem, obwohl heute der fünfte von zehn Teilen gelesen wird, denn es gibt eine tägliche Zusammenfassung der Handlung. Da Wochenende ist, steht die fünfte Folge bis Sonntag online, am Montag liest Wolfgang Tischer dann wieder live Folge sechs via YouTube.

Hier klicken und bei dieser besonderen Online-Lesung noch dabei sein »

---
Das Mööp (Zeichung: Holger Much)

Das Mööp – Ein fantastischer Seuchenbericht - Teil 1

Corona-Epidemie. Lockdown. Ein Autor sitzt daheim und schreibt an einem Horrorroman. Dann erhält er überraschenden Besuch. Oder wohnte dieses Wesen schon immer hier? Es ist das Mööp. Das literaturcafe.de präsentiert einen fantastischer Seuchenbericht in Forsetzungen von David Gray. Teil 1.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Sebastian Guhr: Die langen Arme

Lesetipps: Gangloffsömmern, der Mars und eine Anderswelt

Drei Lesetipps bringen Sie in ein seltsames Dorf in Thüringen, lassen Sie vom Mars zurückkehren und in ein Fantasy-Debut eintauchen. So Sie es denn wollen.

Hier klicken und weiterlesen »

---
So will ich ihn sehen: Bachmann-Juror Klaus Kastberger vor Ort in Klagenfurt.

Bachmannpreis: Ich will Klaus Kastberger nicht schlecht beleuchtet in seiner Küche sehen!

Die Absage des Bachmannpreises 2020 war die einzig richtige Entscheidung. Eine Verlagerung ins Internet darf nicht erfolgen. Ein Kommentar von Wolfgang Tischer.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Leere Zuschauerränge im Studio des ORF in Klagenfurt (Foto: literaturcafe.de)

Bachmannpreis: »Warum ist die Mehrheit der Jury gegen die Absage, Frau Schwens-Harrant?«

In einem offenen Brief hat sich die Mehrheit der Bachmannpreis-Jury dafür ausgesprochen, den abgesagten Literaturwettbewerb 2020 dennoch durchzuführen. Neu-Jurorin und Mitunterzeichnerin Brigitte Schwens-Harrant erzählt im Interview, warum die Jury von der ORF-Entscheidung überrascht wurde und welche Alternativen möglich wären.

Hier klicken und weiterlesen »

---