Kopfzeile

Der Newsletter des literaturcafe.de
vom 23. Mai 2019

---
Mannheim (Foto: andreas N/Pixabay)

Mannheim: Self-Publishing-Seminar mit Wolfgang Tischer

Alles was Sie über das Veröffentlichen ohne Verlag wissen müssen: Am 21. Mai 2019 findet in Mannheim ein Self-Publishing-Seminar mit Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de statt, veranstaltet von der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg. Eine Anmeldung für die freien Plätze ist noch bis zum 14. Mai 2019 möglich.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Markus Heitz über sein Serien-Buchprojekt »DOORS«

Markus Heitz über sein Serien-Buchprojekt »DOORS«

Im Herbst 2018 startete Bestseller-Autor Markus Heitz sein ungewöhnliches Buchprojekt DOORS: Aus einem Anfang entstanden drei verschiedene Handlungsstränge in drei Büchern. Im Herbst 2019 wird es wie bei einer Serie die zweite Staffel geben. Hören Sie den Mitschnitt des Gesprächs über das ungewöhnliche Buchprojekt und die Erfahrungen des Autors.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Schreiben an der Schreibmaschine

Rund ums Buch: Träume der Autor/innen im Aargauer Literaturhaus

In der Reihe »Rund ums Buch« beleuchtet das Aargauer Literaturhaus essenzielle Fragen und Themen rund um das (literarische) Buch. Am 22. Mai 2019 diskutieren Nicole Pfister Fetz vom Verband »Autorinnen und Autoren der Schweiz AdS«, die Schriftstellerin Simone Lappert und Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de über eine Literaturszene im Wandel.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Buchgenres kompakt: Warum Sie spirituelle Liebesromane statt Literatur schreiben sollten

Buchgenres kompakt: Warum Sie spirituelle Liebesromane statt Literatur schreiben sollten

Was für Bücher schreiben Sie? Krimis? Liebesromane? Fantasy? Viele Autorinnen und Autoren glauben, originell zu sein, wenn Sie diese Frage nicht beantworten können. Dabei ist es an dieser Stelle wichtig, in einer eindeutigen Schublade zu stecken. Das Werk »Buchgenres kompakt« kann hier helfen – oder der Besuch in einer Buchhandlung.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Literarisches Quartett: Wut wird Wut und gelobt sei Jens Bisky

Literarisches Quartett: Wut wird Wut und gelobt sei Jens Bisky

Isolde Reutter hat unlängst im ZDF ebenfalls das Literarische Quartett gesehen. Sie ist wütend über die Wut-These zu Anke Stellings Buch »Schäfchen im Trockenen« und fühlt sich ins Jahr 1972 zurückversetzt. Hier ist ihre Wut-Rede – und ein Lob.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Textkritik

Textkritik: Warum noch eine Kitschschippe drauflegen?

Ein Text über einen militärischen Berater? Könnte interessant sein, seitdem bekannt wurde, dass im Verteidigungsministerium seit 2014 insgesamt mehr als 2.200 Mal externe Berater im Einsatz waren, die mehr als 660 Millionen Euro gekostet haben. Doch dieser Text ist leider nichts wert.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Zur Walpurgisnacht zwei kleine garstige Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm

Zur Walpurgisnacht zwei kleine garstige Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm

Von wegen »… und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende!« Einige der Märchen, die die Gebrüder Grimm zusammengetragen haben, waren ganz schön böse. Zur Walpurgisnacht gibt es daher im Podcast des literaturcafe.de zwei kleine garstige Märchen zu hören.

Hier klicken und weiterlesen »

---