Kopfzeile

Der Newsletter des literaturcafe.de
vom 23. August 2019

---
Stella: Deutschland im Würger-Griff und die megageilen Hunde vom Hanser Verlag

Stella: Deutschland im Würger-Griff und die megageilen Hunde vom Hanser Verlag

Ganz Deutschland diskutiert über das Skandalbuch »Stella« von Takis Würger. Zum ersten Mal seit Jahren war Literatur Gesprächsthema der TV-Sendung »Hart aber fair«. Unter anderem diskutierten Hanser-Verleger Jo Lendle, Literaturkritiker Denis Scheck und Charlotte Knobloch von der Israelitischen Kultusgemeinde München, ob ein Buch das Terrorregime der Nazis so beschreiben dürfe. Wirklich?

Hier klicken und weiterlesen »

---
Igelsberg im Winter

Erfolgreich mit dem eigenen Buch - Wochenendseminar im Schwarzwald

Wie veröffentliche ich einen Text als Selfpublisher? Oder ist ein Verlag oder Literaturagent der bessere Weg? Dieses Wochenendseminar mit Wolfgang Tischer vom 1. bis 3. März 2019 zeigt Ihnen alle Möglichkeiten auf.

Hier klicken und bis Freitag 20 Euro Frühbucherrabatt sichern »

Weitere literaturcafe.de-Seminare im Überblick

• 16. Mrz. 2019: Einführung in Papyrus Autor (Stuttgart)

• 29.–31. Mrz. 2019: Schreibseminar »Der Anfang« (Igelsberg)

• 23. Apr. 2019: Einführung in Papyrus Autor (Stuttgart)

• 18.–19. Mai 2019: Schreibseminar »Der Anfang« (Stuttgart)

• 21. Mai 2019: Self-Publishing (Mannheim)

Hier klicken für weitere Infos »

---
Warum Zeitungsberichte übers Self-Publishing ein falsches Bild vermitteln

Warum Zeitungsberichte übers Self-Publishing ein falsches Bild vermitteln

Seltener als zu den Hype-Zeiten vor einigen Jahren, berichten Zeitungen über Self-Publisher. Am Montag gab es einen Bericht in den Stuttgarter Nachrichten. Doch diese Beiträge vermitteln ein naives und falsches Bild übers Self-Publishing und das Handwerk des Schreibens.

Hier klicken und weiterlesen »

---
»Serotonin« von Michel Houellebecq - Männerverachtende Trostlosigkeit

»Serotonin« von Michel Houellebecq - Männerverachtende Trostlosigkeit

Vielleicht hat Michel Houellebecq mit »Serotonin« schon jetzt den traurigsten Roman des Jahres geschrieben. Vielleicht auch den unterhaltsamsten und geistreichsten. Selten schien ein Text so im Jetzt verankert.

Hier klicken und weiterlesen »

---