Kopfzeile

Der Newsletter des literaturcafe.de
vom 13. Dezember 2018

---
Büchermachen: Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Büchermachen XXIII: Wer zeichnet was für Li und Ji?

Heute mal ganz was anderes: Wer schreibt und vor allem zeichnet mir ein richtig gutes Kinderbuch – in dem eine chinesische Familie durch Deutschland reist? Oder ein chinesisches Kind Abenteuer erlebt? Oder ein chinesischer Fußballer berühmt wird? Oder überhaupt – irgendwas, das für chinesische Kinder spannend ist?

Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Hier klicken und weiterlesen »

---
Vom Buchhandelsquartett bis Sky du Mont: Wolfgang Tischer auf den Stuttgarter Buchwochen

Vom Buchhandelsquartett bis Sky du Mont: Wolfgang Tischer auf den Stuttgarter Buchwochen

Bis zum 2. Dezember 2018 finden in der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt wieder die Stuttgarter Buchwochen statt. Zahlreiche Veranstaltungen begleiten die Bücherschau im Haus der Wirtschaft. Vom Literarischen Buchhandelsquartett, über Harry Mulisch bis zum Abend mit Sky du Mont: literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer ist als Moderator und Sprecher bei zahlreichen Veranstaltungen dabei. Ein Überblick.

Hier klicken und weiterlesen »

---
buchmesse:blogger (Foto: Leipziger Buchmesse)

Buchblogger-Konferenz: Leipziger Buchmesse sucht Vortragsthemen und Ideen

Zum vierten Mal sollen während der Leipziger Buchmesse 2019 die buchmesse:blogger sessions stattfinden. Erneut ruft die Leipziger Buchmesse Buchbloggerinnen und Buchblogger dazu auf, die Inhalte der Buchblogger-Konferenz aktiv mitzugestalten und bis zum 30. November 2018 Themen vorzuschlagen und einzureichen.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Renate Blaes: Vom Bauernjungen zum Millionär

Renate Blaes: Vom Bauernjungen zum Selfmade-Millionär

Auf dem Postweg erreicht Malte Bremer ein Buch, vermutlich verbunden mit der Bitte, es zu besprechen. Nach dem Gewicht zu urteilen ist das ein schweres Buch. Hardcover? Es ist eine Biografie - eigentlich nicht sein Ding.

Hier klicken und weiterlesen »

---
Büchermachen: Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Büchermachen XXII: Anfassen ist angesagt - das Buch als Teddy

Es gab ja hier einen Kommentator dieser Kolumne, der allen Ernstes meint, Buchhandlungen seien überflüssig, weil zu teuer – es würde ja bald eh alles viel billiger runtergeladen. Nee, mein Freund, in der Welt ohne gedruckte Bücher möchte ich nicht mehr leben (bin ja auch alt genug).

Eine Kolumne von Vito von Eichborn

Hier klicken und weiterlesen »

---