- literaturcafe.de - http://www.literaturcafe.de -

Update lässt kleinen Kindle Hörbücher abspielen und Oasis ignoriert Berührungen

[1]

Durch ein Firmware-Update kann Amazons günstiges Kindle-Einsteigermodell jetzt auch Hörbücher von Audible abspielen. Das kann sonst nur der fast fünfmal so teure Luxusreader Kindle Oasis. Das immer noch aktuelle Paperwhite-Modell aus dem Jahre 2015 wird dies jedoch nie können. Der Grund liegt in der Hardware-Ausstattung.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie den kleinen Kindle zum Sprechen bringen und was das Update für Paperwhite und Oasis bringt.

Wieso kann der kleine Einsteiger-Kindle, den wir hier ausführlich getestet haben [2], plötzlich Hörbücher abspielen? Das Gerät hat weder Kopfhöreranschluss noch Lautsprecher eingebaut. Das hat der teure Luxusreader Oasis allerdings auch nicht, und dennoch ist er das erste Gerät, das Hörbücher von Amazons Tochterfirma Audible abspielen kann. Wie das funktioniert, zeigt unser ausführlicher Test im Video. [3]

Vorschaubild

Amazon Kindle Oasis 2 im Test – Was kann der neue E-Reader?

Das Video zeigt die Audio-Funktion des Kindle-Oasis, die nun 1:1 mit der des Kindle Einsteigermodells identisch ist.

Audio-Wiedergabe via Bluetooth

Die Wiedergabe der Audio-Dateien erfolgt nämlich via Bluetooth-Verbindung. Zum Anhören benötigt man also einen entsprechenden Kopfhörer oder Lautsprecher, zu dem man eine Bluetooth-Verbindung aufbauen kann. Interessanterweise ist neben dem alten [4] und neuen Kindle Oasis [3] das kleine Modell mit dem schlichten Namen »Kindle« [2] das einzige, das ein Bluetooth-Modul eingebaut hat. Der Paperwhite [5] aber auch der Kindle Voyage [6] besitzen ein solches Bluetooth-Modul nicht, sodass die Funktion dort leider nicht nachträglich integriert werden kann.

Zur Audio-Wiedergabe wird ein Bluetooth-Gerät benötigt [7]

Zur Audio-Wiedergabe wird ein Bluetooth-Gerät benötigt

Bislang war das Bluetooth-Modul im kleinen Kindle ungenutzt. Lediglich mit englischer Sprachoberfläche, diente das Modul dazu, für Menschen mit Sehbehinderungen die Menüauswahlen vorzulesen.

Mit dem Software-Update können ab sofort auch Hörbucher von Audible abgespielt werden, andere Hörbücher oder MP3-Dateien jedoch nicht.

Kopfhörer-Symbol zeigt Hörbuchversion an [8]

Kopfhörer-Symbol zeigt Hörbuchversion an

Gibt es zu einem Buch eine Hörbuchversion, so wird dies mit einem Kopfhörersymbol angezeigt. Die Hörbuch-Datei muss zunächst via WLAN heruntergeladen werden. Je nach Länge kann ein Hörbuch 500 Megabyte oder mehr an Speicher belegen. Der Kindle besitzt rund 3 Gigabyte-Seicher für Buch- und Hörbuchdateien. Allzu viele Hörbücher passen also nicht auf den Einsteiger-Kindle. Über die Einstellungen des Geräts können Hörbuchdateien gezielt gelöscht werden.

Ein Hörbuch benötigt einiges an Speicherplatz [9]

Ein Hörbuch benötigt einiges an Speicherplatz

Das Hörbuch wird weiter abgespielt, wenn das Gerät über den Ein-/Ausschalter gesperrt wird. Wie in unserem Testvideo zum Kindle Oasis gezeigt [10], kann auch der kleine Kindle leider nicht Text- und Hörfassung gleichzeitig anzeigen. Ein paralleles Mitlesen ist nicht möglich. Das ist schade für Leseanfänger oder für die Lektüre von fremdsprachigen Büchern. Die Amazon-Leseapps [11] können dies.

Audible Hörbücher können ab der Software-Version 5.9.2.0.1 wiedergegeben werden. Wenn Sie im Startbildschirm rechts oben über das Menü die Einstellungen aufrufen und dann nochmals das Menü antippen, zeigt Ihnen die »Geräteinfo« die Firmwareversion Ihres Gerätes.

So erhalten Sie die neue Software für Ihren Kindle

In der Regel wird die neue Software im Hintergrund aufs Gerät geladen, wenn es mit dem WLAN verbunden ist. Die neue Software wird dann gemeldet bzw. der Menüpunkt »Kindle aktualisieren« ist nicht mehr grau dargestellt.

Allerdings kann es dauern, bis der Kindle die automatische Aktualisierung erhält. Wer die neue Software schneller haben möchte, sollte sich die Update-Datei auf den Support-Seiten von Amazon herunterladen [12], das Lesegerät mit einem USB-Kabel an den Rechner anschließen und die heruntergeladene BIN-Datei einfach ins Hauptverzeichnis des Gerätes kopieren. Anschließend trennt man das Gerät vom Rechner und ruft zweimal das Menü oben rechts auf. Der Menüpunkt »Kindle aktualisieren« sollte nun auswählbar sein. Vor dem Update muss der Akku des Gerätes genügend Ladung besitzen.

Auch die letzten beiden Modellgenerationen des Paperwhite bekommen das Software-Update 5.9.2.0.1 [13], aus den genannten Hardware-Einschränkungen allerdings keine Hörbuchunterstützung. Dennoch empfiehlt sich das Update, weil es bessere Schrifteinstellungen und Fehlerbehebungen bietet.

Mit dem Update wird zudem das erste Modell des Kindle Oasis [14], das mittlerweile nicht mehr lieferbar ist, auf den Stand des neuen Oasis gebracht, sodass auch der erste Kindle-Oasis Hörbücher wiedergeben kann.

Touchscreen des neuen Oasis lässt sich deaktiveren

Bei der neuen Oasis-Generation mit 7-Zoll-Display lässt sich der Tocuscreen temporär deaktivieren [15]

Bei der neuen Oasis-Generation mit 7-Zoll-Display lässt sich der Tocuscreen temporär deaktivieren

Und auch der neue Kindle Oasis [3] bekommt mit dem Update 5.9.2.0.1 [16] eine exklusive Funktion: Über das Menü lässt sich der Touchscreen komplett deaktivieren. Ein Blättern ist dann nur noch über die hardwareseitigen Tasten möglich. Auf diese Weise wird verhindert, dass man versehentlich durch ein Tippen auf die Lesefläche weiterblättert. Aufgrund des größeren Displays und der schmalen Gehäuseränder passiert dies relativ oft. Schaltet man das Gerät aus und wieder ein, so reagiert das Display wieder auf Berührungen.

Link ins Web

Amazons Kindle-Einsteigermodelle in Schwarz und Weiß: