Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: Yukon

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »Yukon« versehen wurden.

Beitrag vom 7. Dezember 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

YUKON – gehasster Freund von Joey Kelly und Till Lindemann

YUKON - Buch von Joey Kelly und Till Lindemann

Die großen goldfarbenen, Großbuchstaben leuchteten mir vielversprechend entgegen: YUKON. Ich bin ihrem Glanz verfallen, so wie ich seit meiner Kindheit dem Ruf der Wildnis von Jack London verfallen bin. Seitdem war der Yukon für mich der Inbegriff von Abenteuer. Dem Yukon haftet ein Mythos an, der einen nicht mehr loslässt. Und wer einmal dort war, der will wieder hin. Als ich die Anfrage nach einer Rezension des Buches im Postfach fand, musste ich einfach ja sagen. Yukon – Mein gehasster Freund – von Joey Kelly, Extremsportler und Bandmitglied der Kelly-Family, und Till Lindemann, Frontmann von Rammstein, das hörte sich vielversprechend an.

Doch das opulente Werk hat mich ratlos gemacht.

Beitrag vom 21. Juni 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Buch an Bord: Ein Aufkleber erlaubt Übergewicht

Buch an Bord-Aufkleber auf einem Rucksack

Eine nette Marketingidee der Buchbranche in Zusammenarbeit mit der Fluggesellschaft Condor: Wer den Aufkleber »Buch an Bord« auf seinem Reisegepäck anbringt, darf 1 Kilo mehr Freigepäck in Form von Büchern mit an Bord nehmen.

Stehen jetzt an deutschen Flughäfen Buchkontrollen an?

Beitrag vom 14. März 2016 | Rubrik: Jack London, Kanada und Yukon – Eine literarische Reise, Kanda und Yukon, Reiseberichte

Video: Die Reise zu Jack London – Auf Spurensuche im Yukon, Kanada

Die Reise zu Jack London - Ein literarischer Reisebericht aus Kanada von Wolfgang TischerAuf den Spuren des Schriftstellers Jack London reiste Wolfgang Tischer bei -30 Grad Celsius in den Nordwesten Kanadas – mit dem Flugzeug, dem Auto, per Hundeschlitten und auf Schneeschuhen.

Freuen Sie sich auf eine filmische Reise an den zugefrorenen Klondike-River im Yukon und durch die legendäre Goldgräberstadt Dawson City, wo noch heute die Blockhütte von Jack London steht – zumindest der untere Teil davon.

Beitrag vom 18. Januar 2016 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Jack London, Kanada und Yukon – Eine literarische Reise, Reiseberichte

Jack London: Der Ruf der Wildnis – und der Beginn einer Reise

Jack London: Der Ruf der Wildnis

Es wird extrem – und ziemlich kalt. Das Yukon Territorium liegt hoch im Norden Kanadas, grenzt an Alaska. Im Winter sinkt dort das Thermometer auf bis zu minus 40 Grad. Von Kanadas Hauptstadt Ottawa aus wird Wolfgang Tischer im Februar an den Ort reisen, an dem im Jahre 1897 der bekannteste Goldrausch der Geschichte ausbrach. Einer, der damals dem »Lockruf des Goldes« folgte, war der Schriftsteller Jack London.

Im Video stellt Wolfgang Tischer Jack Londons Roman »Der Ruf der Wildnis« vor, die brutale Geschichte eines Hundelebens.