Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: Umsatz

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »Umsatz« versehen wurden.

Beitrag vom 18. Oktober 2013 | Rubrik: E-Books

Was man in 29 Monaten mit einem E-Book-Ratgeber verdient

E-Book-EinnahmenZur Stunde findet in Karlsruhe ein Self-Publishing-Seminar mit Wolfgang Tischer statt. Daher ist es an der Zeit, die Zahlen nachzutragen und einen Blick darauf zu werfen, was unser Ratgeber »Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen« im Zeitraum Mai 2011 bis September 2013 an Einnahmen gebracht hat. Schließlich haben wir unsere Erfahrungen seinerzeit brav dokumentiert.

Der Ratgeber wird ausschließlich über Amazon angeboten, sodass wir die offiziellen Zahlen von Amazon veröffentlichen.

Beitrag vom 31. Januar 2013 | Rubrik: E-Books

Zusammengezählt: Was wir bis Ende 2012 mit unserem E-Book verdient haben

Wie viel Geld verdient man mit E-Books?Das E-Book-Seminar am vergangenen Samstag, das am 23. März 2013 erneut stattfinden wird (Anmeldung hier), war ein guter Anlass, endlich mal wieder einen Blick auf die Einnahmen unseres E-Book-Ratgebers zu werfen. Wir berichten regelmäßig über unsere Erfahrungen, und die letzte Auflistung liegt nun schon etwas zurück.

Hier sind sie also, die offiziellen Verkaufszahlen unseres Ratgebers »Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen« vom Mai 2010 bis Dezember 2012.

Erstmals lässt sich zudem die Frage beantworten: Was bringt der kostenlose Verleih dem Buchautor?

Beitrag vom 7. Februar 2012 | Rubrik: E-Books

Jahresübersicht: Was wir 2011 mit unserem E-Book verdient haben

Was haben wir mit unserem E-Book verdient?Regelmäßig berichten wir in einem Praxisbericht über unserer Erfahrungen beim Verkauf des Ratgebers »Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen«.

Jetzt wird es höchste Zeit für eine Jahresbilanz, denn die offiziellen Verkaufszahlen von Amazon liegen seit einigen Tagen vor.

Was haben wir mit dem E-Book im letzten Jahr eingenommen? Wie haben sich die Verkaufszahlen entwickelt und was brachten unsere eigenen Links von literaturcafe.de auf den Kindle-Ratgeber?