Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: roger willemsen

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »roger willemsen« versehen wurden.

Beitrag vom 8. Februar 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Roger Willemsen (1955 – 2016). Ein Nachruf.

Roger Willemsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Roger Willemsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Beitrag vom 9. April 2014 | Rubrik: Buchmesse-Podcast Leipzig 2014, Leipziger Buchmesse 2014, Podcast

Roger Willemsen im Gespräch über »Das Hohe Haus«

Roger Willemsen im Gespräch mit Wolfgang Tischer (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Roger Willemsen im Gespräch mit Wolfgang Tischer (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Ein Jahr lang saß Roger Willemsen für sein Buch »Das Hohe Haus« im Bundestag – allerdings auf der Zuschauertribüne. Von Neujahrsansprache zu Neujahrsansprache ist das Buch ein parlamentarisches Zeitdokument des Jahres 2013 geworden, in dem nicht nur durch den Regierungswechsel einiges anders geworden ist.

Im Gespräch mit Wolfgang Tischer berichtet Roger Willemsen, was sich seit der Wahl an den Reden verändert hat, warum das Parlament oftmals einer Schauspielschule für Opernsänger gleicht und welche Momente tatsächlich glaubhaft und dramatisch waren.

Beitrag vom 22. Dezember 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Podcast

Roger Willemsen: »Das Internet gehört zu dem, was nicht mehr pfändbar sein sollte«

Roger WillemsenNoch eine Stunde, dann wird Roger Willemsen auf der Bühne stehen und dem Publikum sein neues Buch »Momentum« präsentieren.

Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de spricht mit dem Autor vor seinem Auftritt über die besonderen Momente im Leben.

Zunächst aber geht es um die Antwort auf eine vor langem gestellte Frage zum Thema Urheberrecht.

Beitrag vom 20. Dezember 2011 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2011, Frankfurter Buchmesse 2011, Podcast, Schreiben

Roger Willemsen im Interview: »Wir werden den Kopf schütteln darüber, was wir alles mit unseren Daten erlaubt haben«

Roger Willemsen und Wolfgang Tischer im Gespräch auf der Frankfurter Buchmesse 2011Hier ist es endlich: das Gespräch mit Roger Willemsen von der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Drei neue Taschenbücher, ein Hörbuch und der Arche Musikwoche-Kalender tragen in diesem Bücherherbst den Namen Roger Willemsen. Für seine Verhältnisse ist das fast wenig. Doch Willemsen stand in den letzten Monaten gut 100 Mal mit »Die Enden der Welt« auf der Bühne.

Wie schafft man es, jeden dieser Auftritte so intensiv zu gestalten, als wäre er einmalig. Und was hat Roger Willemsen mit dem Abenteurer, Schriftsteller und Goldsucher Jack London gemeinsam? Und warum ist Facebook alles andere als ein Abenteuer? All das hören Sie in dieser Podcast-Folge.

Beitrag vom 8. November 2010 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Buchmesse-Podcast 2010, Frankfurter Buchmesse 2010, Podcast, Reiseberichte

Roger Willemsen im Gespräch: Vom Reisen zu den Enden der Welt – Buchmesse-Podcast 2010

Roger Willemsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Roger Willemsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Eine erschreckende Mitteilung, die uns der S. Fischer Verlag Anfang September machte: Es gibt keine Interview-Termine mit Roger Willemsen auf der Buchmesse mehr. Sein Buch »Die Enden der Welt« war sofort auf der Bestsellerliste eingestiegen und die Gesprächsanfragen zahlreich wie nie. Entsetzen in der literaturcafe.de-Redaktion, schließlich ist das Gespräch mit Roger Willemsen seit fünf Jahren ein fester Bestandteil unseres Buchmesse-Podcast, auf das Hörerinnen und Hörer warten.

Doch rasch war eine bessere Lösung gefunden: literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer traf sich mit Roger Willemsen stattdessen vor seiner Lesung im Karlsruher Tollhaus. So entstand ein entspanntes, hörenswertes und fast halbstündiges Gespräch übers Reisen, das Schreiben, Bühnenauftritte und die erschreckende Seite der USA, die Barack Obama zum Vorschein bringe.

Beitrag vom 18. Oktober 2009 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2009, Podcast

Bangkok noir: Roger Willemsen und Ralf Tooten im Gespräch – Buchmesse-Podcast 2009

Roger Willemsen (mit Ralf Tooten im Hintergrund. Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Foto: Birgit-Cathrin Duval

Es ist schön zu wissen, dass die Fans des Buchmesse-Podcasts mittlerweile schon darauf warten, und hier ist es: das Interview mit Roger Willemsen.

Es dürfte keinen Zweiten geben, der so viele und so unterschiedliche Bücher schreibt oder herausgibt. Er hatte einen Knacks, er gab uns sein Ehrenwort, stellte Tieren nach und sprach über Sex auf der Buchmesse.

Da ist es klar, dass es auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Buch sein muss: Drei Monate lang streifte Roger Willemsen zusammen mit dem Fotograf Ralf Tooten durch die nächtliche thailändische Metropole. Entstanden ist ein literarischer Bildband, dessen Bilder und Texte Roger Willemsen mittlerweile auch als Bühnenshow präsentiert.

Wolfgang Tischer sprach mit dem Autorenteam über das Projekt, und er wollte auch wissen, warum bei diesem Thema dann doch wieder eine Frau auf dem Umschlag des Buches abgebildet sein muss. Doch ein Klischee?

Am Schluss des Gespräches geht der Blick wieder in Richtung USA. Roger Willemsen wurde nach seinem Afghanistan-Buch nahe gelegt, er möge in die USA besser nicht mehr einreisen. Was wird sich unter Obama ändern? Was ist von der Verleihung des Friedensnobelpreises zu halten?

Roger Willemsen, Ralf Tooten: Bangkok Noir. Taschenbuch. 2012. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596181476. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de
Roger Willemsen: Bangkok Noir. Gebundene Ausgabe. 2009. S. FISCHER. ISBN/EAN: 9783100921062. EUR 26,95 » Bestellen bei Amazon.de
Roger Willemsen, Ralf Tooten: Bangkok Noir (Fischer Taschenbibliothek). Gebundene Ausgabe. 2011. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596511792. EUR 10,00 » Bestellen bei Amazon.de
Roger Willemsen, Ralf Tooten: Bangkok Noir. Kindle Edition. 2012.  » Herunterladen bei Amazon.de

Beitrag vom 19. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Roger Willemsen im Interview: Der Knacks – Buchmesse-Podcast 2008

Roger Willemsen im Podcast des literaturcafe.de

(c) Birgit-Cathrin Duval/bcmpress

Bei vier Jahren Buchmesse-Podcast entwickeln sich Traditionen, und ein Gespräch mit ihm gehört einfach dazu: Roger Willemsen (siehe und höre 2005, 2006 und 2007). Läuft man mit diesem Mann über die Buchmesse, dann kennt ihn jeder und vor allen Dingen er scheint alle zu kennen. Natürlich sprechen ihn auch viele Autoren an und wollen ihm Manuskripte zur Begutachtung zusenden. Wie geht Willemsen damit um? Und dann war da noch eine junge Autorin, da sorgte in diesem Jahr nicht nur ein Willemsen-Zitat auf der Rückseite ihres Buches für viel Wirbel.

Roger Willemsen selbst bringt jedes Jahr mindestens ein eigenes Buch oder Buchprojekt heraus. Diesmal ist es »Der Knacks«, ein Essay über die kleinen, zunächst vielleicht unmerklichen Veränderungen im Leben, nach denen alles anders ist als zuvor. Aber das kann Roger Willemsen im Interview natürlich besser erklären.

Beitrag vom 14. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Roger Willemsen gibt uns am Schluss sein Ehrenwort – Buchmesse-Podcast 2007

Willemsen und Hildebrandt geben Ihnen ihr EhrenwortKein Buchmesse-Podcast ohne Roger Willemsen! Bereits zum dritten Mal gibt er uns die Ehre und jedes Mal gibt es von ihm neue Buchprojekte, Hörbücher und diesmal sogar ein Bühnenprogramm zusammen mit Dieter Hildebrandt, mit dem wir im letzten Jahr bereits ausführlich gesprochen haben.

Sehr bewusst geht es am Beginn jedoch nochmals über das letztjährige Buch »Hier spricht Guantanamo«, in dem Willemsen mit ehemaligen Häftlingen des us-amerikanischen Gefangenen- und Folterlagers spricht. Konnte das Buch etwas bewegen? Die Bilanz ist ernüchternd, und Willemsen wurde gesagt, dass er in nächster Zeit besser nicht mehr in die USA reisen sollte.

Im zweiten Teil sprechen wir über die Lüge und den Buchbestseller »Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort – Die Weltgeschichte der Lüge«. Willemsen berichtet von der Zusammenarbeit mit der lebenden Kabarett-Legende Dieter Hildebrandt. Und dann gibt es zu »Brehms Tieleben«, über das wir im letzten Jahr gesprochen haben, noch ein Hörbuch.

Vom Literaturkritiker Willemsen wollen wir am Schluss noch die Meinung zu Julia Franck (Deutscher Buchpreis) und Doris Lessing (Literaturnobelpreis) wissen. Und das Gespräch für den Buchmesse-Podcast 2008 wurde im Nachgang fest vereinbart. Willemsen zu Tischer: »Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort.«

Mit Roger Willemsen endet unser diesjähriger Buchmesse-Podcast direkt aus Frankfurt in Zusammenarbeit mit boersenblatt.net. Den Podcast-Feed sollten Sie jedoch weiterhin abonniert lassen (am besten mit iTunes), denn im November melden wir uns mit der nächsten regulären monatlichen Podcast-Folge des literaturcafe.de. Dann wird es – im Nachgang zur Messe – u.a. in einem Interview mit der Programmleiterin von Eichborn Lido um das Thema Hörbuch gehen. Danke fürs Zuhören – und bleiben Sie dran, zum Abschluss gibt es noch einen Hotdog!

Dieter Hildebrandt, Roger Willemsen: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort! Taschenbuch. 2009. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596179879. EUR 9,95 » Bestellen bei Amazon.de
Dieter Hildebrandt, Roger Willemsen: »Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«: Die Weltgeschichte der Lüge Ein Text von Traudl Bünger und Roger Willemsen. Gebundene Ausgabe. 2007. S. FISCHER. ISBN/EAN: 9783100301406. EUR 17,90 » Bestellen bei Amazon.de
Dieter Hildebrandt;Roger Willemsen: »Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«: Die Weltgeschichte der Lüge Ein Text von Traudl Bünger und Roger Willemsen by Dieter Hildebrandt (2007-08-24). Gebundene Ausgabe. 1745. S. FISCHER. EUR 38,67 » Bestellen bei Amazon.de
Dieter Hildebrandt, Roger Willemsen: »Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!«: Die Weltgeschichte der Lüge Ein Text von Traudl Bünger und Roger Willemsen. Kindle Edition. 2009. Fischer E-Books » Herunterladen bei Amazon.de
Roger Willemsen, Traudl Bünger: Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort. Die Weltgeschichte der Lüge. Hörbuch-Download. 2007. Random House Audio, Deutschland. EUR 12,99 » Bestellen bei Amazon.de
??Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort!??: Die Weltgeschichte der L??ge. Ein Text von Traudl B??nger und Roger Willemsen by Dieter Hildebrandt (2009-02-06). Taschenbuch. 1755. . EUR 37,01 » Bestellen bei Amazon.de
 

Beitrag vom 7. Oktober 2006 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2006, Podcast

Roger Willemsen: Hier spricht Guantanamo und Brehms Tierleben – Buchmesse-Podcast 2006

"Alles klagt über die Buchmesse, ich liebe Sie". Das sagte Roger Willemsen in unserem Podcast-Interview vom letzten Jahr. Ein Satz, der für Willemsen auch in diesem Jahr uneingeschränkt gilt. Zwei Bücher sind es, mit denen Willemsen diesmal auf der Messe vertreten ist. Zum einen das Taschenbuch "Hier spricht Guantanamo", für das sich Willemsen mit fünf ehemaligen Guantanamo-Häftlingen unterhalten hat, die die alltäglichen Folterungen und Menschenrechtsverletzungen des vorgeblich demokratischen Rechtstaates USA schildern. Wieso berichten gerade die deutschen Medien so wenige über diese skandalösen Zustände?
Das zweite Buch ist 2 Kilo schwer und ein Werk, wie man es gerne daheim bei den Eltern im Buchregal entdeckt hätte: Brehms Tierleben. Willemsen hat die interessantesten Artikel in einem Band zusammengefasst, hinzu kommen wunderbare Zeichnungen von Klaus Ensikat. Wie wissenschaftlich fundiert ist das heute noch? Oder geht es bei diesen Texten schlichtweg um den literarischen Aspekt?

Roger Willemsen: Hier spricht Guantánamo: Interviews mit Ex-Häftlingen. Taschenbuch. 2006. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596174584. EUR 8,95 » Bestellen bei Amazon.de
Roger Willemsen, Nina Tesenfitz: Hier spricht Guantánamo. Roger Willemsen interviewt Ex-Häftlinge. Taschenbuch. 2006. ZWEITAUSENDEINS. ISBN/EAN: 9783861507574. EUR 4,50 » Bestellen bei Amazon.de
Hier spricht Guantánamo: Interviews mit Ex-Häftlingen: Roger Willemsen interview mit Ex-Häftlingen von Willemsen. Roger (2006) Taschenbuch. Taschenbuch. 1000. . EUR 28,29 » Bestellen bei Amazon.de

Beitrag vom 20. Oktober 2005 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2005, Podcast

Buchmesse-Podcast 2005: Interview mit Roger Willemsen (Special Guest: Reinhold Messner)

Ein Interview mit dem Journalisten, Autor und Kritiker Roger Willemsen über die Buchmesse, den Kritiker als Autor, Buchkanons und Sex auf der Messe. Unfreiwillig unterbrochen durch Reinhold Messner.

Roger Willemsen: Kleine Lichter. Gebundene Ausgabe. März 2005. Fischer (S.), Frankfurt. ISBN 3-10-092102-X. EUR 17,90 (Bestellen bei Amazon.de)

Roger Willemsen: Unverkäufliche Muster. Broschiert. September 2005. Fischer (Tb.), Frankfurt. ISBN 3-596-16733-7. EUR 9,90 (Bestellen bei Amazon.de)

Schickt uns Feedback ebenfalls an redaktion@literaturcafe.de oder klickt unten auf “Kommentar” und gebt ihn gleich direkt hier ab.

Viel Spaß beim Hören!