Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: Nationalsozialismus

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »Nationalsozialismus« versehen wurden.

Beitrag vom 4. August 2017 | Rubrik: Literarisches Leben

Tabu des Verschweigens: Von der Faszination des Nationalsozialismus

Grauer Himmel

Kann man aus der Geschichte lernen? Vielleicht. Falls dies möglich ist, dann ist es spätestens jetzt höchste Zeit, dass wir es tun. Rechtsgerichtete Gruppierungen gewinnen in der westlichen Welt an Gewicht, radikalen Bewegungen gelingt es, Menschen unter Missachtung des eigenen Lebens, in den Tod zu schicken und völlig Unschuldige dabei zu ermorden. Das alles war von 1918 bis 1945 schon grausige Realität in Deutschland. Was wurde daraus gelernt? Fast nichts.

Unsere Literatur war dennoch fleißig mit dem Aufarbeiten des Geschehenen, des Unfassbaren beschäftigt. War sie das wirklich? Eher nicht.

Beitrag vom 9. Juni 2008 | Rubrik: Willms' Woche

Willms’ Woche: Eine Stimme für 6 Millionen

Willms' WocheJede Woche blickte Jennifer Willms in den Jahren 2007/2008 knapp und subjektiv auf die aktuellen literarischen Jahrestage.

Am 15. April 1945 befreiten britische Truppen das Konzentrationslager Bergen-Belsen. Für die meisten Gefangenen jedoch kam diese Hilfe zu spät. Auch Anne Frank und ihre Schwester Margot waren wenige Wochen vor der Rettung gestorben. Geschwächt durch die menschenunwürdigen Bedingungen im Lager und gezeichnet vom nationalsozialistischen Terror fielen die Mädchen im März 1945 einer schweren Typhus-Epidemie zum Opfer.

Annes Vater, Otto Frank, überlebte das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und veröffentlichte das mittlerweile weltberühmte Tagebuch seiner Tochter. Sie war nur 15 Jahre alt geworden.