Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: literaturpreis

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »literaturpreis« versehen wurden.

Beitrag vom 26. Juli 2017 | Rubrik: Preise und Wettbewerbe

Gerlinger Lyrikpreis 2018 erneut ausgeschrieben – Erstmals zusätzlicher Förderpreis

Gewinner des 1. Gerlinger Lyrikpreises 2016: Der Heidelberger Schriftsteller und Lyriker Rainer René Mueller

Gewinner des 1. Gerlinger Lyrikpreises 2016: Der Heidelberger Schriftsteller und Lyriker Rainer René Mueller

Nach der erstmaligen Vergabe im Jahre 2016 verleiht die Petra Schmidt-Hieber Literatur-Stiftung im Jahr 2018 zum 2. Mal den mit 7.500 Euro dotierten Gerlinger Lyrikpreis. Zusätzlich zu diesem Hauptreis wird im kommenden Jahr erstmals ein Förderpreis über 2.500 Euro zuerkannt.

Für die Einreichung zum Gerlinger Lyrikpreis gibt es jedoch eine wichtige regionale Einschränkung.

Beitrag vom 3. November 2014 | Rubrik: Literarisches Leben, Preise und Wettbewerbe

Runzeltomate für Hamburger Autorenvereinigung: »Wer möchte auf Buchcovern schon alte Menschen sehen?«

Runzeltomaten

Die Hamburger Autorenvereinigung bekommt in diesem Jahr die RUNZELTOMATE verliehen. Mit dem Walter-Kempowski-Literaturpreis fördere die Vereinigung ein »faltenfreies Autorentum«, ist in der Begründung zu lesen.

Mit dem Negativpreis will der Autor Peter Hakenjos auf die Altersdiskriminierung in der Literatur aufmerksam machen.

Herrscht ein Jugendkult im Literaturbetrieb? Wir haben mit dem Preisstifter gesprochen.

Beitrag vom 22. Juni 2013 | Rubrik: Bachmannpreis 2013

Barbusiger Protest? Warum der Bachmannpreis überleben muss.

Ingeborg-Bachmann-Torte»Den Bachmann-Preis wird das Landesstudio Kärnten im kommenden Jahr [2014] ganz sicher nicht mehr durchführen«, zitiert die Kleine Zeitung ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Der ORF, in dessen Kärntner Landesstudio der Literaturwettbewerb seit 1977 stattfindet, muss sparen.

Wird also auch das literaturcafe.de in diesem Jahr das letzte Mal den Bewerb betwittern und in einem Video-Podcast aus Klagenfurt berichten?

Hat sich die Veranstaltung ohnehin überlebt? Darf für Literatur wertvolle Sendezeit auf 3sat verschwendet werden, wenn nur wenige schauen? Sollte man im Gegenzug besser Millionenbeträge für Sportveranstaltungen investieren, weil da die Quote stimmt?

Beitrag vom 13. Mai 2013 | Rubrik: Literarisches Leben, Preise und Wettbewerbe

Bachmannpreis 2013: Autorinnen, Autoren und ein neuer Moderator

Clarissa Stadler, Burkhard Spinnen und Michaela Monschein

Nur noch der Mann in der Mitte ist 2013 wieder mit von der Partie. Moderatorin Clarissa Stadler (l.) und Leiterin Michaela Monschein sind nicht mehr dabei.

Jetzt steht fest, wer in diesem Jahr bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur liest (»Bachmannpreis«): Auf der Bewerb-Website des ORF Kärnten könnend die Namen der 14 Autorinnen und Autoren nachgelesen werden. Der Zusatz »lebt in Berlin« scheint speziell bei den deutschen Teilnehmern obligatorisch.

In diesem Jahr bleibt vieles gleich am Wörthersee, aber einiges wird sich auch ändern. Unverändert ist, dass das literaturcafe.de wieder vor Ort sein wird.

Beitrag vom 9. Juli 2012 | Rubrik: Bachmann-Preis-Podcast 2012, Literarisches Leben

Bachmann-Preis-Podcast – Folge 6 – Olga Martynova im Interview und Federmair fotografiert

Olga Martynova - Bachmann-Preisträgerin 2012Die Folge, in welcher sich Wolfgang Tischer mit der Bachmann-Preisträgerin 2012 Olga Martynova unterhält, mit Ernst-Willner-Preisträgerin Inger-Maria Mahlke und Autor und Übersetzer Leopold Federmair, der uns verrät, was er mit seinen Jury-Bildern macht.

Beitrag vom 8. Juli 2012 | Rubrik: Bachmann-Preis-Podcast 2012, Literarisches Leben

Bachmann-Preis-Podcast – Folge 5 – Burkhard Spinnen räumt auf

Burkhard Spinnen, Vorsitzender der Bachmann-Preis-JuryDie Folge, in welcher sich Wolfgang Tischer mit dem Autor Matthias Nawrat und dem Jury-Vorsitzenden Burkhard Spinnen unterhält, der mit Vorurteilen über die Jury-Arbeit aufräumt. Außerdem: Wolfgang Tischers Preisträger-Spekulationen.

Beitrag vom 7. Juli 2012 | Rubrik: Bachmann-Preis-Podcast 2012, Literarisches Leben

Bachmann-Preis-Podcast – Folge 4 – Michaela Monschein mit und für den Bewerb

Wolfgang Tischer liest nicht in KlagenfurtDie Folge, in welcher sich Wolfgang Tischer mit Michaela Monschein unterhält, die seit 11 Jahren den Bachmann-Preis in Klagenfurt organisiert.

Beitrag vom 6. Juli 2012 | Rubrik: Bachmann-Preis-Podcast 2012, Literarisches Leben

Bachmann-Preis-Podcast – Folge 3 – Gelesen und lesen werden

Cornelia Travnicek twittert unter @frautravnicekDie Folge, in welcher Wolfgang Tischer mit dem gelesen-habenden Hugo Ramnek und der lesen-werdenden Cornelia Travnicek spricht, die unter @frautravnicek twittert. Zudem geht’s nach dem großen Regen zum Bürgermeister an den See.

Beitrag vom 5. Juli 2012 | Rubrik: Bachmann-Preis-Podcast 2012, Literarisches Leben

Bachmann-Preis-Podcast – Folge 2 – Denis Scheck und die Schlacht am Buffet

Literaturkritiker Denis ScheckEine Folge, in welcher ein bekannter Literaturkritiker über das Wetter redet und Menschen Hunger nach Literatur haben.

Beitrag vom 4. Juli 2012 | Rubrik: Bachmann-Preis-Podcast 2012, Literarisches Leben

Bachmann-Preis-Podcast – Folge 1 – Anreise mit Bahn und Rad

Screenshot aus der Folge 1 des Bachmannpreis-PodcastEine Folge, in welcher Wolfgang Tischer nach Klagenfurt reist, VOLLTEXT liest, Rad fährt und auf dem Wörthersee schwimmt.

Beitrag vom 2. Juli 2012 | Rubrik: Bachmann-Preis-Podcast 2012, Literarisches Leben

Der Bachmann-Preis-Podcast des literaturcafe.de ab 4. Juli 2012

literaturcafe.de präsentiert den Bachmannpreis-Podcast 2012Premiere im literaturcafe.de: Zum ersten Mal wird es einen Videopodcast von den Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt geben.

Wolfgang Tischer wird nicht nur wie im letzten Jahr live vom Bachmann-Preis twittern, sondern auch mit der Kamera unterwegs sein und vom Lesewettbewerb am Wörthersee berichten. Hier der RSS-Feed des Video-Podcast. Der Video-Podcast ist zudem bei Apple iTunes  gelistet und kann z.B. mit dem iPhone abonniert werden.

Beitrag vom 11. Juli 2011 | Rubrik: Literarisches Leben, Preise und Wettbewerbe

Vor Ort beim Bachmann-Preis: Eine Literatur-Zirkus-Kritik

Ingeborg-Bachmann-TorteIn seinen großartigen Thursday-Next-Romanen beschreibt Jasper Fforde eine Parallelwelt, die der unseren nicht unähnlich ist. In seiner Welt jedoch spielt Literatur eine enorm große Rolle im Alltag der Menschen. Literatur, Literaturbegeisterte, Literaturmissionare und Literaturagenten überall.

Reist man im Sommer ins österreichische Klagenfurt, um den alljährlichen »Bewerb« des Ingeborg-Bachmann-Preises zu erleben, reist man in die Welt der Thursday Next. Literatur überall.

Wolfgang Tischer, Herausgeber des literaturcafe.de, war zum ersten Mal dort und berichtet von seinen Eindrücken von den »35. Tagen der deutschsprachigen Literatur«.

Beitrag vom 6. Juli 2011 | Rubrik: Literarisches Leben, Preise und Wettbewerbe

Vor Ort beim Bachmann-Preis 2011: Der Bewerb in 502 Tweets von @literaturcafe

35. Tage der Deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt am WörtherseeAm 6. Juli 2011 wurden die 35. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt eröffnet, und vom 7. bis zum 9. Juli fanden die Lesungen und Jurydiskussionen zum Bachmann-Preis statt. Die Preisverleihung war am Sonntag, 10. Juli 2011.

Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de war in diesem Jahr erstmals vor Ort in Österreich. Neben einem ausführlichen Bericht twitterte er von dort seine Eindrücke.

Entstanden ist eine einmalige und interessante Dokumentation in 502 Kurznachrichten, die wir an dieser Stelle aufbereitet präsentieren.

Beitrag vom 10. Januar 2008 | Rubrik: Notizen, Preise und Wettbewerbe

Evangelische Erotik von der Volksbank gefördert

Anregende Frisur: Christian Friedrich Hunold alias MenantesJa gibt es das denn? Einen Literaturpreis für erotische Dichtung, der von einer evangelischen Kirchengemeinde ausgeschrieben und von den Volks- und Raiffeisenbanken gestiftet wird?

Ja, gibt es: den Menantes-Preis für erotische Dichtung der Evangelischen Kirchgemeinde Wandersleben in Thüringen. Mitmachen kann jeder und jede, der oder die ein unveröffentlichtes erotisches Gedicht oder eine Kurzgeschichte geschrieben hat. Vergeben werden ein Jurypreis (1.000 Euro) und ein Publikumspreis (500 Euro). Zudem werden die 5 besten Autorinnen zu einer öffentlichen Lesung im Pfarrhof in Wandersleben eingeladen. Die 25 besten Texte erscheinen in einer Anthologie. Einsendeschluss ist der 31. März 2008, und die genauen Teilnahmebedinugnen sind auf der Website des Menantes-Literaturpreises nachzulesen.

Benannt ist der Preis nach dem Barokdichter Christian Friedrich Hunold alias Menantes, der in Wandersleben geboren wurde.