Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: Literarisches Quartett

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »Literarisches Quartett« versehen wurden.

Beitrag vom 17. Januar 2017 | Rubrik: Literarisches Leben

Bye-bye, Biller! Was wird aus dem Literarischen Quartett? [Update]

Maxim Biller (Foto: ZDF)

Maxim Biller im Literarischen Quartett (Foto: ZDF)

Auf Facebook hat Maxim Biller gestern seinen Rückzug aus dem Literarischen Quartett bekannt gegeben. Schon in der nächsten Sendung am 3. März 2017 wird er nicht mehr dabei sein. Statt über Bücher zu streiten, will sich Biller künftig wieder mehr aufs Schreiben konzentrieren.

Was jedoch wird aus dem Literarischen Quartett? Ohne den polarisierenden meinungsstarken Biller droht die Bücherrunde zur spätabendlichen Einschlafhilfe zu werden.

Beitrag vom 10. Dezember 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Das Literarische Quartett: Der Club der Tote-Dichter-Kritiker

Volker Weidermann (links) und Axel Hacke (Foto: ZDF)

Volker Weidermann (links) und Axel Hacke (Foto: ZDF)

Das vorweihnachtliche literarische Quartett wirkte zum ersten Mal richtig harmonisch, und das, obwohl man über die vorgestellten Bücher nicht immer einer Meinung war. Lag es an der Adventszeit? Nur einer fiel wieder mal auf – wieder mal positiv.

Beitrag vom 15. Oktober 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Literarisches Quartett: Ohne Drogen fehlt dir was

Gastgeber Volker Weidermann (links) und Gast Thomas Glavinic (Foto: ZDF)

Gastgeber Volker Weidermann (links) und Gast Thomas Glavinic (Foto: ZDF)

Dies sind die Anmerkungen zum Literarischen Quartett vom Oktober 2016. Sie können sich aber auch die Besprechungen der früheren Sendungen durchlesen. Diese sind zeitlos. Es tut sich nichts in dieser neuaufgelegten Literatursendung des ZDF, nur der Gast wird ausgetauscht. Diesmal war es der österreichische Schriftsteller Thomas Glavinic. Gelegentlich bringt zumindest der Austauschkandidat etwas Pepp in die Diskussion. Diesmal jedoch nicht.

Beitrag vom 1. September 2016 | Rubrik: Literarisches Leben, Podcast

Besuch beim Schweizer Literaturclub: Elke Heidenreich und Nicola Steiner im Interview

Die Runde des Schweizer Literaturclubs im August 2016: Elke Heidenreich, Nicola Steiner, Alain Claude Sulzer und Thomas Strässle (Foto: SRF - Klick vergrößert)

Die Runde des Schweizer Literaturclubs im August 2016: Elke Heidenreich, Nicola Steiner, Alain Claude Sulzer und Thomas Strässle (Foto: SRF – Klick vergrößert)

Der Literaturclub im Schweizer Fernsehen ist für einige das bessere Literarische Quartett. Viele jedoch kennen die monatliche Literatursendung gar nicht, obwohl sie für das deutsche und österreichische Publikum auch auf 3sat zu sehen ist.

Wolfgang Tischer hat sich daher auf den Weg in die Schweiz gemacht und war als Zuschauer mit dabei. Er schildert seine Eindrücke vor Ort im Podcast des literaturcafe.de und hat sich nach der Sendung mit Moderatorin Nicola Steiner und Kritikerin Elke Heidenreich unterhalten.

Beitrag vom 28. August 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Literarisches Quartett: Bitte mehr Biller!

Mara Delius hat in den USA und London studiert (Foto: ZDF)

Mara Delius hat in den USA und London studiert (Foto: ZDF)

Ohne Maxim Biller wäre die Wiederauflage des Literarischen Quartetts sicherlich schon abgesetzt. Und ohne Maxim Biller wäre das Literarische Quartett sterbenslangweilig. Ein spannendes Buch braucht gute Bösewichte. Und das Literarische Quartett braucht Biller.

Beitrag vom 25. Juni 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Literarisches Quartett: Was macht Frau Westermann?

Thea Dorn im literarischen Quartett (Foto:ZDF)

Thea Dorn im literarischen Quartett (Foto:ZDF)

Das literarische Quartett war wieder einmal ein Abbild des um sich kreisenden Literaturbetriebs. Jeder kennt jeden, und man besetzt abwechselnd unterschiedliche Rollen. Zu Gast war die Schriftstellerin Thea Dorn, die ihrerseits im SWR eine Literatursendung moderierte.

Volker Weidermann stellte das neue Buch von Juli Zeh vor, die in der ersten Sendung zu Gast war und die damals das Buch ihres Freundes Ilija Trojanow präsentierte.

Beitrag vom 30. April 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Literarisches Quartett: »Reden wir hier über Bücher oder reden wir über Biller?«

Das literarische Quartett (Foto: ZDF)

Das literarische Quartett (Foto: ZDF)

Gute Fernsehsendungen schaffen unerhörte Einblicke und bringen uns Dinge nahe, die wir nie zuvor für möglich gehalten haben. Seit der letzten Ausgabe des literarischen Quartetts wissen wir daher: Das Magazin FOCUS hat einen Literaturchef!

Beitrag vom 27. Februar 2016 | Rubrik: Literarisches Leben

Das literarische Duett: Der Autor ist doof, das kennt man in England

Das literarische Quartett vom 26.02.2016

Das literarische Quartett Terzett Duett vom 26.02.2016 (Quelle: ZDF)

Frau Westermann war krank. Daher stritten beim literarischen Quartett diesmal nur zwei Teilnehmer im ZDF darüber, ob sie das Leben anderer Menschen doof finden.

Beitrag vom 12. Dezember 2015 | Rubrik: Literarisches Leben

Literarisches Quartett: Bov Bjerg führt zu einem Fehler in der Matrix

Maxim Biller (Foto: ZDF)

Maxim Biller (Foto: ZDF)

Für das Folgejahr waren noch weitere Sendungen angekündigt. Doch dann beerdigte das ZDF Ende Dezember seine neue Literatursendung. Grund: Erfolglosigkeit. Im Schnitt lag die Quote bei 4,1% und rund 0,88 Millionen Zuschauern. Das war vor genau fünf Jahren. Die Sendung hieß »Die Vorleser«.

Die zweite Folge der Neuauflage des Literarischen Quartetts im November hatte nur 0,76 Millionen Zuschauer, was einer Quote von 4,5% entsprach.

Am 11. Dezember 2015 gab es die dritte Folge, die wieder etwas mehr Zuschauer hatte. Diese erlebten am Beginn der Sendung einige verstörende Minuten.

Beitrag vom 8. November 2015 | Rubrik: Literarisches Leben

Literatur als Kasperletheater: Das beleidigte Quartett

Volker Weidermann im literarischen Quartett (Foto: ZDF)

Volker Weidermann im literarischen Quartett (Foto: ZDF)

Zum zweiten Mal fielen sich Menschen vor laufender Kamera gegenseitig ins Wort und erwähnen dabei Buchtitel. Mit Literatur oder gar Literaturkritik hat die Neuauflage von »Das Literarische Quartett« weiterhin wenig zu tun.

Wirkte die Premiere noch sehr gehetzt, so ist die Sendung bereits mit der zweiten Ausgabe zum Kasperletheater verkommen.

Beitrag vom 3. Oktober 2015 | Rubrik: Literarisches Leben

Das neue Literarische Quartett – Zack, zack, zack, zack!

Das Literariche Quartett 2015 (Bild: ZDF)

Das Literariche Quartett 2015 (Bild: ZDF)

»Konflikt! Konflikt! Konflikt!«, lautet in Schreibseminaren oft die Vorgabe, die ein Buch interessant und lesenswert macht. Diese Vorgabe scheint man offenbar auch den vier Diskutanten der Neuauflage des Literarischen Quartetts gegeben zu haben. »Sonst könnte es irre langweilig werden«, sagte Volker Weidermann. Eine knappe Dreiviertelstunde stritt man sich. Aber über was eigentlich?

Beitrag vom 30. September 2015 | Rubrik: Literarisches Leben

Hellmuth Karasek (1934-2015)

Hellmuth Karasek

Hellmuth Karasek ist tot. Die etwas älteren kennen ihn noch als Literaturkritker und von seinen Auftritten beim Literarischen Quartett. Die jüngeren als schon etwas tüddeligen Quiz- und Witze-Onkel bei RTL.

Beitrag vom 19. Oktober 2011 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Vertane Lebenszeit: Who the fuck reads Umberto Eco?

Bücher von Umberto EcoIch besitze zwei Bücher von Umberto Eco. Ich habe keines davon zu Ende gelesen.

Das eine ist natürlich »Der Name der Rose«. Für mich deswegen nicht ganz unbedeutend, weil es ein Geschenk meiner damaligen Freundin war, mit einer Widmung in runder Mädchenschrift. Soweit ich mich erinnern kann, hatte sie mir das Taschenbuch geschenkt, nachdem wir den Film im Kino gesehen hatten.

Bis heute ist es mir ein Rätsel, warum Bücher von Umberto Eco die Bestsellerlisten erstürmen. Gerade erst ist sein neues Werk erschienen – und schon wieder ist es ganz vorn auf den Listen zu finden.