Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: jess jochimsen

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »jess jochimsen« versehen wurden.

Beitrag vom 22. August 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literarisches Leben

Interview mit Jess Jochimsen: »Helene Fischer am Grab ist ein schlechter Witz«

Kabarettist und Buchautor Jess Jochimsen

Kabarettist und Buchautor Jess Jochimsen (Foto: Tischer)

Es sollte 12 Jahre dauern, bis Jess Jochimsen seinen zweiten Roman veröffentlicht hat. »Abschlussball« ist ein Roman über den Tod, Beerdigungen, die Lebenden und die Musik. Die ausführliche Kritik zu »Abschlussball« können Sie im literaturcafe.de nachlesen.

Anfang August 2017 hat Jess Jochimsen seinen Roman erstmals der Öffentlichkeit auf einer Lesung in Freiburg präsentiert. Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de war dabei und hat vor der sogenannten »Buchtaufe« mit Jess Jochimsen über den Roman »Abschlussball«, die Hauptfigur Marten und Entstehung des Buches gesprochen.

Beitrag vom 1. August 2017 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Bravo, Maestro! Der Roman »Abschlussball« von Jess Jochimsen

Das Buch Abschlussball von Jess Jochimsen

Marten ist Trompeter, und er spielt ausschließlich auf dem Friedhof bei Beerdigungen. Er selbst nennt es lieber Abschiednahme. »Es geht nie um die Toten, sondern um die Lebenden«, lautet das Motto von Martens Arbeitgeber, dem Bestatter Berger.

Als Marten eines Tages bei der Abschiednahme eines früheren Klassenkameraden spielt, muss Marten erkennen, dass es plötzlich auch um sein Leben geht.

»Abschlussball« von Jess Jochimsen ist ein wunderbar anrührender Roman, der nicht kitschig wird und perfekt komponiert ist. Ein Buch, das man in diesem Sommer lesen sollte.

Beitrag vom 12. November 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literarisches Leben

Jess Jochimsen im Video-Interview: »Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?«

Jess Jochimsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Jess Jochimsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Jess Jochimsen ist Buchautor, Kabarettist, Fotograf, und er moderiert im SWR2 regelmäßig die »Nacht der Poeten«.

Für unterschiedliche Zeitschriften und online auf seiner Website schrieb Jochimsen regelmäßig seine Tom-Geschichten. Jetzt sind die Besten erstmals in einem Buch vereint, das bei dtv erschienen ist.

»Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?« lautet der Titel der Geschichtensammlung über den neugierigen und manchmal vorlauten Sohn Tom und seinen Vater.

Im Video-Interview mit dem literaturcafe.de berichtet Jess Jochimsen über die Entstehung des Buches, über Dichtung und Wahrheit und warum er öffentlich auf Bühnen steht, doch Facebook lieber meidet.

Beitrag vom 13. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Jess Jochimsen: DanebenLeben – Buchmesse-Podcast 2007

DanebenLebenSein Roman »Bellboy«, über den wir uns im Buchmesse-Podcast 2005 unterhalten haben, ist nachwievor ein Lesetipp der literaturcafe.de-Redaktion. Jetzt ist bei dtv ein kleiner Bildband erschienen, in dem Fotografien Jochimsens zu finden sind. Es sind Bilder vom Rande der Stadt, die nicht immer witzig sind, sondern viel von der Traurigkeit des Lebens daneben vermitteln. Ein kleiner Band im aufwändigen Vierfarbdruck, der zum Selber-Hinschauen anregt.

Im Buchmesse-Podcast versuchen wir, die Fotos akustisch zu beschreiben, was schwierig ist, sodass an dieser Stelle auf www.danebenleben.de verwiesen und verlinkt wird. Dort gibt es einige Bilder aus »DanebenLeben« zu sehen – untermalt mit Countrymusik.

Was macht Jess Jochimsen sonst noch und wird es bald wieder einen neuen Roman von ihm geben? Im Podcast erzählt er es uns.

Jess Jochimsen: DanebenLeben: Ein fotografischer Streifzug durchs städtische Hinterland. Taschenbuch. 2007. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423210348. EUR 9,95 » Bestellen bei Amazon.de