Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: Buchmesse Frankfurt

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »Buchmesse Frankfurt« versehen wurden.

Beitrag vom 1. Oktober 2010 | Rubrik: Frankfurter Buchmesse 2010, Notizen

Twitter-Lesung auf der Frankfurter Buchmesse: Die besten Tweets in deutscher Sprache

Pauschalisierungen wie von @m4gic schreiben sich leicht, wenn man den Irssinn vor Ort nicht selbst erlebt hat. http://lcsh.de/2tq #S21Am Buchmesse-Samstag, dem 9. Oktober 2010, um 13 Uhr wird das Team von twitterlesung.de auf der Bühne des »Literature & Special Interest Hot Spot« in Halle 3.1 die besten, schönsten, witzigsten und großartigsten Tweets aus dem Buch » Twitter – Das Leben in 140 Zeichen« vortragen. Das Buch ist bei PONS erschienen.

Präsentiert wird die knapp einstündige Lesung von literaturcafe.de. Wer genau in Frankfurt lesen wird, das ist demnächst auf twitterlesung.de und hier zu lesen. Außerdem gibt’s preisgekrönte Kurz-Gedichte des 2. Twitter-Lyrik Wettbewerbs zu hören. Das zweite Twitter-Lyrik-Buch ist nun ebenfalls im Buchhandel erhältlich und steht als PDF-Datei zum Download bereit.

Die Twitter-Lesung wird unterstützt von PONS und Books on Demand (BoD).

Beitrag vom 23. September 2010 | Rubrik: Frankfurter Buchmesse 2010

Halle 3.1 – Stand L681: Besuchen Sie das literaturcafe.de auf der Frankfurter Buchmesse 2010

Hot Spot auf der Frankfurter Buchmesse

Das literaturcafe.de am Hot Spot auf der Frankfurter Buchmesse

Das literaturcafe.de ist in diesem Jahr mit einem eigenen kleinen Stand auf der Frankfurter Buchmesse vertreten. Besuchen Sie uns in Halle 3.1 am so genannten Hot Spot »Literature & Special Interest« – Standnummer L681 – vom 6. bis 10. Oktober 2010.

Wer ein kleines Filmchen für uns dreht und nach Frankfurt kommt, dem schenken wie außerdem eine literaturcafe.de-Tasse. Was Sie tun müssen und wie das geht, lesen Sie hier.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Twitter-Lesung mit dem Team von twitterlesung.de am Buchmesse-Samstag um 13 Uhr.

Außerdem beraten wir Autoren und Verlage über unser Angebot und unsere Dienstleistungen. Und den Buchmesse-Podcast – u.a. mit Sascha Lobo und Roger Willemsen – gibt es natürlich auch wieder zu hören.

Beitrag vom 23. September 2010 | Rubrik: Frankfurter Buchmesse 2010

Frankfurter Buchmesse: Für einen Film schenken wir Ihnen eine literaturcafe.de-Tasse

Das Tassenvideo zur TassenvideoaktionNach fast 10 Jahren ist das literaturcafe.de in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Stand auf der Buchmesse zu finden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle 3.1 am Stand L681 am Hot Spot »Literature & Special Interest«.

Wir wollen an eine alte Tradition anknüpfen und Ihnen wieder eine literaturcafe.de-Tasse schenken. Damals im Jahre 2000 und 2001 mussten Sie uns ein Gedicht oder eine kurze Geschichte zuschicken, um die Tasse zu erhalten.

Seitdem ist einige Zeit vergangen, das Internet hat sich weiterentwickelt und wir legen die Messlatte diesmal etwas höher:

Schenken Sie uns ein Video auf YouTube – wir schenken Ihnen in Frankfurt eine literaturcafe.de-Tasse!

Beitrag vom 21. Oktober 2009 | Rubrik: Literarisches Leben

Buchmesse-Rückblick 2009: »Heimat ist das, was gesprochen wird.«

Kathrin Schmidt (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Kathrin Schmidt (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Alle Jahre wieder berichtet Barbara Fellgiebel von der Frankfurter Buchmesse, gibt persönliche Gespräche wieder und entdeckt Trends. Für alle, die entweder nicht dabei oder an ihre Stände gefesselt waren. Mit Fotos von Birgit-Cathrin Duval.

Montag
Meine Buchmesse 2009 beginnt mit der Verleihung des dbp 09, des Deutschen Buchpreises, mit 25.000 Euro der höchst dotierte deutsche Literaturpreis und einzigartig in seiner Forderung: Nur wer anwesend ist, kann gewinnen, was bedeutet, dass sich alle sechs Autoren, die es auf die Shortlist geschafft haben, einzufinden haben, egal ob sie krank sind oder nicht. Das garantiert die Anwesenheit der frischgebackenen Nobelpreisträgerin Herta Müller, die prompt mit minutenlangem, frenetischem Beifall begrüßt wird; neben Kathrin Schmidt ist sie die einzige Frau, die es auf die Shortlist geschafft hat.

Wie wichtig doch das richtige Timing ist:

Beitrag vom 1. Oktober 2009 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2009, Podcast

Von Wolf Haas bis Elke Heidenreich: Unser Buchmesse-Podcast mit über 30 Autoren-Interviews startet am 14. Oktober

Buchmesse Podcast 2009 - präsentiert von literaturcafe.de und dem Börsenbaltt für den Deutschen BuchhandleRoger Willemsen, Thomas Glavinic, Tina Uebel, Feridun Zaimoglu und viele weitere Autoren werden in diesem Jahr wieder im Buchmesse-Podcast des literaturcafe.de zu hören sein. Die preisgekrönte Gesprächsreihe aus Frankfurt wird im fünften Jahr ihres Bestehens zusammen mit boersenblatt.net präsentiert, dem Online-Magazin für den Deutschen Buchhandel. Die ungekürzten Audio-Interviews können während der Messe vom 14. bis 18. Oktober 2009 mehrmals täglich bequem auf dem PC, MP3-Player oder über Apple iTunes heruntergeladen und angehört werden.

Warum schult man trotz Fernsehkarriere zum Bio-Bauern um? ttt-Moderator Dieter Moor wird darüber im Buchmesse-Podcast von literaturcafe.de berichten. Ulrich Greiner wird versuchen, die Hörer mit Lyrik zu verführen und Elke Heidenreich erzählt, wie sie zusammen mit Bernd Schroeder über die »Alte Liebe« geschrieben hat. Insgesamt stellen sich auch in diesem Jahr wieder über 30 Autorinnen und Autoren den Fragen von Eileen Stiller und Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de.

Beitrag vom 23. Oktober 2008 | Rubrik: Literarisches Leben, Zuschussverlage

Bundestagsfraktionen von CDU/CSU und SPD unterstützen das Aktionsbündnis für faire Verlage

Fairlag-PodiumdiskussionÜber 45 Autorenverbände und andere Literaturinstitutionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben sich jüngst zu einer gemeinsamen Initiative für mehr Fairness im Verlagsbetrieb zusammengeschlossen (Fairlag). Die Mitglieder setzen sich u. a. für eine faire Bezahlung von Autoren ein und informieren insbesondere junge und unerfahrene Schriftsteller über die Praktiken mancher Zuschussverlage.

Auf der Frankfurter Buchmesse stellten Imre Török (Verband deutscher Schriftsteller in ver.di/VS), Gerhard Ruiss (IG Autorinnen Autoren, Österreich) und Tobias Kiwitt (Bundesverband junger Autoren und Autorinnen/BVjA) das Aktionsbündnis in einer Podiumsdiskussion vor.

Im Vorfeld der Messe hatte sich zudem die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag für einen fairen Umgang zwischen Autoren und Verlagen ausgesprochen und sich klar für das Aktionsbündnis und das Engagement der Mitglieder ausgesprochen. Unmittelbar nach der Gründung des Aktionsbündnis’ für faire Verlage im April 2008 hatte sich bereits die SPD-Bundestagsfraktion mit den Mitgliedern der Initiative solidarisch erklärt. (Quelle: Montségur Autorenforum)

Beitrag vom 18. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Norbert Niemann im Interview: Willkommen neue Träume – Buchmesse-Podcast 2008

Norbert Niemann: Willkommen neue TräumeOberbayern als Sinnbild der Welt. Auf 600 Seiten entfaltet Norbert Niemann ein opulentes und mögliches Abbild der Gesellschaft: Nachdem der Kulturredakteur Asgar Weidenfeldt in der deutschen Hauptstadt seine Zelte abgebrochen hat, kehrt er in das oberbayerische Land seiner Kindheit zurück, und Niemann lässt verschiedene Lebenspläne gnadenlos aufeinandertreffen.

Bereits die Fahrt im ICE inszeniert der Autor filmmäßig, indem er den Zug zunächst durch die Linse eines Kameraobjektivs betrachtet, um dann auf einen Vierertisch im Großraumwagen überzublenden. Gekonnt setzt Niemann gleich einem Musiker unterschiedliche Themen, Motive und Rhythmen ein und lässt filmische und musikalische Kompositionsformen zu literarischen werden.

Norbert Niemann: Willkommen neue Träume: Roman. Gebundene Ausgabe. 2008. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. ISBN/EAN: 9783446209947. EUR 24,90 » Bestellen bei Amazon.de
Robert Niemann: Niemannsland: Willkommen in der 30er-Zone. Taschenbuch. 2016. Eulenspiegel Verlag. ISBN/EAN: 9783359017264. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de
Norbert Niemann: Willkommen neue Träume: Roman. Kindle Edition. 2008. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG » Herunterladen bei Amazon.de
Robert Niemann: Niemannsland: Willkommen in der 30er Zone. Kindle Edition. 2016. Eulenspiegel Verlag » Herunterladen bei Amazon.de

Beitrag vom 17. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Sven Regener im Interview: Der kleine Bruder – Buchmesse-Podcast 2008

Sven Regener (Foto:Birgit-Cathrin Duval/bcmpress)

(c) Birgit-Cathrin Duval/bcmpress

Er stand weder auf der Long- noch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises, doch Sven Regener ist ohne Frage der gefragteste literarische Star der Buchmesse. Er liest und diskutiert auf allen großen Bühnen, vom Blauen Sofa bis FAZ.

Regener selbst schreibt über seine Eindrücke bei SPIEGEL ONLINE, und während wir mit ihm sprechen, werden wir von arte gefilmt, das Regeners Messebesuch dokumentiert.

Über sein neues »Lehmann-Buch« – »Der kleine Bruder« – muss man nicht mehr viel sagen, und wahrscheinlich ist er darüber ohnehin schon alles gefragt worden. Wie geht Regener mit der Medienpräsenz um und dem Wunsch des Lesers, möglichst viel über den Autor zu erfahren? Eines ist klar: Zumindest auf seinen Lesungen will er nicht über seine Bücher diskutieren.

Sven Regener: Der kleine Bruder: Roman. Taschenbuch. 2010. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442470310. EUR 9,95 » Bestellen bei Amazon.de
Sven Regener: Herr Lehmann. Taschenbuch. 2003. Goldmann. ISBN/EAN: 9783442453306. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de
Sven Regener: Wiener Straße. Gebundene Ausgabe. 2017. Galiani-Berlin. ISBN/EAN: 9783869711362. EUR 22,00 » Bestellen bei Amazon.de
Sven Regener: Der kleine Bruder: Roman. Gebundene Ausgabe. 2008. Eichborn Verlag. ISBN/EAN: 9783821807447. EUR 19,95 » Bestellen bei Amazon.de
Sven Regener: Der kleine Bruder: Roman (Die Lehmann-Trilogie 3). Kindle Edition. 2015. Bastei Lübbe (Bastei Entertainment) » Herunterladen bei Amazon.de
Sven Regener: Der kleine Bruder. Hörbuch-Download. 2009. Der Hörverlag. EUR 13,00 » Bestellen bei Amazon.de

Beitrag vom 17. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Robert Seethaler im Interview: Die weiteren Aussichten – Buchmesse-Podcast 2008

Robert Seethaler: Die weiteren AussichtenWenn man ein Buch gelesen hat und auf dem Weg zum Interview ist, dann macht man sich ohne Zweifel Gedanken darüber, wie wohl der Autor, wie der Mensch hinter dem Buch sein wird.

Robert Seethalers Romanfiguren sind einfache Menschen und man merkt, dass der Autor seine Protagonisten liebt wie die eigenen Kinder trotz aller Unbill, die diesen widerfährt, und dafür sorgt, dass es ihnen gut geht.

Am Stand von Kein & Aber treffen wir einen sehr freundlichen, sympathischen und zurückhaltenden Autor. Während in der Medienwelt alles vor die Kamera und ins Fernsehen drängt, hat sich Seethaler – früher Schauspieler – dort fast ganz zurückgezogen und fühlt sich in der Welt des Schreibens, der Bücher und Drehbücher sichtlich wohler.

Robert Seethaler: Die weiteren Aussichten. Taschenbuch. 2016. Kein & Aber. ISBN/EAN: 9783036959474. EUR 12,00 » Bestellen bei Amazon.de
Robert Seethaler: Die weiteren Aussichten. Kindle Edition. 2012. Kein und Aber (Bücher+Tonträger), Zürich » Herunterladen bei Amazon.de
Robert Seethaler: Die weiteren Aussichten. Hörbuch-Download. 2017. tacheles! / Roof Music. EUR 12,99 » Bestellen bei Amazon.de

Beitrag vom 17. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Karen Duve im Interview: Taxi – Buchmesse-Podcast 2008

Taxi-Stand bei EichbornKaren Duves Roman  »Taxi«, der im Frühjahr erschienen ist, wurde bei Presse und Lesern gleichermaßen begeistert aufgenommen. Sie schildert die Welt der Taxifahrer, von Menschen, die irgendwie nicht richtig ins Leben finden und für die die Fahrgäste, mit denen sie eng in einer Blechhülle sitzen müssen, das Schlimmste sind. Karen Duve war selbst 13 Jahre Taxifahrerin.

Lange vor ihren zahlreichen Bucherfolgen wie dem »Regenroman« schrieb Karen Duve an ihrem ersten Romanmanuskript, worin sie schon damals das Taxileben noch allzusehr  autobiografisch gefärbt schilderte. Kein Verlag wollte das Werk drucken.

Wir wollten natürlich wissen, worin der Unterschied zwischen ihrem erfolglosen Text von damals und ihrem erfolgreichen Roman von heute besteht und was andere Autoren daraus lernen können.

Karen Duve: Taxi: Roman. Taschenbuch. 2015. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442483501. EUR 8,99 » Bestellen bei Amazon.de
Karen Duve: Taxi: Roman. Gebundene Ausgabe. 2008. Eichborn Verlag. ISBN/EAN: 9783821809533. EUR 19,95 » Bestellen bei Amazon.de
Karen Duve: Taxi: Roman. Taschenbuch. 2010. Goldmann Verlag. ISBN/EAN: 9783442469567. EUR 7,60 » Bestellen bei Amazon.de
Karen Duve: Duve, Taxi. Kindle Edition. 2015. Kiepenheuer & Witsch eBook » Herunterladen bei Amazon.de
Taxi: Roman von Duve. Karen (2010) Taschenbuch. Taschenbuch. 1000. . EUR 97,08 » Bestellen bei Amazon.de
Karen Duve: Duve, Regenroman. Kindle Edition. 2015. Kiepenheuer & Witsch eBook » Herunterladen bei Amazon.de
Karen Duve: Taxi by Karen Duve (2008-01-01). Gebundene Ausgabe. 1656. Eichborn Verlag Ag (2008-01-01). EUR 158,27 » Bestellen bei Amazon.de

Beitrag vom 17. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Wolfgang Büscher im Interview: Asiatische Absencen – Buchmesse-Podcast 2008

Wolfgang Büscher. Asiatische AbsencenDer Journalist Wolfgang Büscher belebt die Tradition der klassischen Reiseliteratur wieder. Als er für Magazine wie GEO und Die Zeit asiatische Länder bereiste, wurde Büscher mit Erlebnissen konfrontiert, die ihn sich radikal fremd fühlen ließen. Er wurde auf dem Himalaya ungeachtet seiner Skepsis in Trance gesungen, fieberte in einem indischen Kolonialkrankenhaus allein durch Wahnvorstellungen, ließ sich in Kambodscha vom einstigen Überlebenskampf zwischen Mensch und Schwein berichten.

Der Überschuss an Bildern fand in Reportagen nicht immer seinen Raum, durchschwemmte den Journalist noch lange nach seiner Rückkehr. Um dieser radikalen Fremderfahrung habhaft zu werden, schrieb er sein Buch Asiatischen Absencen”. Was Büschers Geschichten so lesenswert macht, ist deren ehrliche, radikal subjektive Sicht auf ihm fremde Kulturen. Die anfängliche Verliebtheit in etwas Neues, Unbekanntes weicht bei Büscher mitunter auch mal Missmut und der Sehnsucht nach dem Bekannten. Das Fremde, sagt Büscher im Interview, muss eben nicht notwendig geknutscht werden. Vor allem dann nicht, wenn die Gefahr besteht, es bei einer zu heftigen Umarmung zu erdrücken.

Wolfgang Büscher: Asiatische Absencen. Taschenbuch. 2010. Rowohlt Taschenbuch Verlag. ISBN/EAN: 9783499248160. EUR 8,95 » Bestellen bei Amazon.de
Wolfgang Büscher: Asiatische Absencen. Gebundene Ausgabe. 2008. Rowohlt Berlin. ISBN/EAN: 9783871346163. EUR 16,90 » Bestellen bei Amazon.de
Asiatische Absencen by Büscher, Wolfgang (2010) Taschenbuch. Taschenbuch. . EUR 18,64 » Bestellen bei Amazon.de
Wolfgang Büscher: Asiatische Absencen. Hörbuch-Download. 2013. Universal Music Family Entertainment. EUR 9,26 » Bestellen bei Amazon.de
Wolfgang Büscher: Asiatische Absencen. Kindle Edition. 2009.  » Herunterladen bei Amazon.de
Asiatische Absencen von Büscher. Wolfgang (2008) Gebundene Ausgabe. Gebundene Ausgabe. . EUR 12,95 » Bestellen bei Amazon.de

Beitrag vom 16. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Norbert Gstrein im Interview: Die Winter im Süden – Buchmesse-Podcast 2008

Cover: Norbert Gstrein: Die Winter im SüdenIn einer wunderbar leichten und doch präzisen Sprache erzählt Norbert Gstrein in seinem Roman von zwei Menschen, die kurz vor dem drohenden Krieg zwischen Serben und Kroaten nach Jugoslawien zurückkehren. Die eine, Marija, sucht den Ort ihrer Kindheit, der andere, »der Alte«, ein Faschist, der Jahre in Argentinien zubrachte, sieht seine Stunde gekommen und den Kommunismus endgültig am Boden. Erneut will er in den Krieg ziehen. Die beiden sind Tochter und Vater, doch glaubte Marija all die Jahre, dass ihr Vater bereits nicht mehr am leben sei.

Und dann ist da nach Ludwig, ein ehemaliger österreichischer Polizist, der nach einem tragischen Zwischenfall seinen Dienst quittiert hat und nun beim »Alten« als eine Art Söldner anheuert und zum Vermittler und Boten zwischen Vater und Tochter wird.

Im Buchmesse-Podcast erzählt der Österreicher Norbert Gstrein, wie er Personen und Handlung entwickelt hat und warum für ihn die »unreinen« und nicht perfekten Geschichten eigentlich die viel interessanteren und besseren sind.

Norbert Gstrein: Die Winter im Süden: Roman. Taschenbuch. 2010. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423139212. EUR 9,90 » Bestellen bei Amazon.de
Norbert Gstrein: Die Winter im Süden: Roman. Gebundene Ausgabe. 2008. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. ISBN/EAN: 9783446230484. EUR 19,90 » Bestellen bei Amazon.de
Norbert Gstrein: Die Winter im Süden: Roman. Kindle Edition. 2008.  » Herunterladen bei Amazon.de

Beitrag vom 15. Oktober 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008, Podcast

Torsten Casimir, Chefredakteur des Börsenblattes für den Deutschen Buchhandel, im Interview – Buchmesse-Podcast 2008

Screenshot: boersenblatt.netWie im letzten Jahr ist die erste Podcast-Folge des Buchmesse-Podcasts den wichtigen Themen der Buchbranche gewidmet. Mit Torsten Casimir, dem Chefredakteur des Branchenblattes Börsenblatt, unterhält sich Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de. In diesem Jahr ist boersenblatt.net erneut Medienpartner des Buchmesse-Podcasts.

Natürlich gibt es – wenn man den Medien glauben darf – ein Hype-Messethema schlechthin: das eBook. Wann und ob es in welcher Form kommt und ob es der Leser überhaupt will, das muss sich erst herausstellen.

Dennoch ist es wichtig, dass sich die Buchbranche mit dem Thema beschäftigt. Ist die Preisbindung für elektronische Bücher in einer Zeit des weltweiten digitalen Handels nicht überholt? Wie groß ist die Gefahr von Raubkopien und wie kann man ihr begegnen?

Am Schluss des Gesprächs plädiert Torsten Casimir mit Nachdruck dafür, dass es Zeit wird, dass bei der ganzen Diskussion um den Medienwechsel einer oder eine mehr im Mittelpunkt stehen muss: der Autor oder die Autorin, ohne die es die ganze Branche nicht gäbe.

Beitrag vom 18. September 2008 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2008

Von Sven Regener bis Rafik Schami: 30 Autoren-Interviews direkt von der Frankfurter Buchmesse

Buchmesse Podcast 2008 - präsentiert von literaturcafe.de und dem Börsenbaltt für den Deutschen BuchhandleUwe Timm, Roger Willemsen, Karen Duve, Feridun Zaimoglu und viele weitere Autoren werden in diesem Jahr wieder im Buchmesse-Podcast des literaturcafe.de zu hören sein. Die preisgekrönte Gesprächsreihe aus Frankfurt wird auch in diesem Jahr zusammen mit boersenblatt.net präsentiert, dem Online-Magazin für den Deutschen Buchhandel. Die ungekürzten Audio-Interviews können während der Messe vom 15. bis 19. Oktober 2008 mehrmals täglich bequem auf dem PC, MP3-Player oder über Apple iTunes heruntergeladen und angehört werden.

Star-Regisseur Volker Schlöndorff wird im Buchmesse-Podcast von literaturcafe.de genauso über seine Lebenserinnerungen berichten wie der ehemalige Sex-Aufklärer Oswalt Kolle. Insgesamt stellen sich auch in diesem Jahr wieder über 30 Autorinnen und Autoren den Fragen von Eileen Stiller und Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de.

Beitrag vom 5. Mai 2008 | Rubrik: Literarisches Leben, Literatur online

Mut zur einfachen Form: Die neue Website der Frankfurter Buchmesse

Die neue Website der Frankfurter BuchmesseSeit Anfang Mai 2008 hat die Frankfurter Buchmesse eine neue Website, und es erstaunt zunächst, was da seit letzter Woche unter www.buchmesse.de zu sehen ist.

Wir haben einen Blick auf die neue Website der Messe geworfen und uns mit Marifé Boix-García unterhalten, die als Leiterin der Abteilung eServices der Frankfurter Buchmesse für den neuen Webauftritt verantwortlich ist.

Eine internationale Wirtschafts- und Kulturveranstaltung wie die Frankfurter Buchmesse im Internet abzubilden ist keine leichte Aufgabe. Zielgruppen wie Aussteller, Fachbesucher und Journalisten haben unterschiedliche Anforderungen an eine solche Site. Zahlreiche Kataloge und Datenbanken – vom Ausstellerverzeichnis bis zum Veranstaltungskalender – müssen abrufbar sein. Darüber hinaus ist die Frankfurter Buchmesse ein Service-Unternehmen, das nicht »nur« für fünf Messetage im Oktober zuständig, sondern ganzjährig aktiv ist und die deutsche Buchbranche auf zahlreichen Buchmessen weltweit repräsentiert.