Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Stichwort: autoren

Alle Beiträge, die von der literaturcafe.de-Redaktion mit dem Stichwort »autoren« versehen wurden.

Beitrag vom 1. August 2014 | Rubrik: Literarisches Leben

Lesetipp: Brauchen wir Amazon?

Feuilleton der ZEIT vom 17. Juli 2014: Brauchen wir Amazon?

Die ZEIT hat in ihrer Ausgabe vom 17. Juli 2014 insgesamt 19 Autorinnen und Autoren »sechs Fragen nach dem richtigen Umgang mit dem genialen Giganten« Amazon gestellt.

Nachdem die gedruckte ZEIT jetzt in den Papiermülltonnen der Republik versenkt sein dürfte, stehen die Antworten nun für alle lesbar online im Netz.

Viele Antworten der Literaten sind erwartbar, doch einige wenige sagen Substanzielles.

Beitrag vom 24. März 2014 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2014, Literarisches Leben

Die Autoren-Galerie – Bilder von Menschen, die schreiben

Die Autoren-Galerie im literaturcafe.de

Die Fotografin Birgit-Cathrin Duval porträtierte an vier Tagen über 100 Autorinnen und Autoren auf der Leipziger Buchmesse 2014. So entstand ein faszinierender Blick auf Menschen, die schreiben – vom Verlagsautor bis zum Self-Publisher, vom Hobby-Schriftsteller bis zum Bestseller-Autor.

Beitrag vom 13. Februar 2014 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2014, Literarisches Leben

Buchmesse Leipzig 2014: Autoren, Experten und eine Fotografin präsentiert vom literaturcafe.de

Das Forum autoren@leipzig
Das literaturcafe.de ist 2014 wieder auf der Leipziger Buchmesse vertreten. Sie finden uns im Autoren-Wohnzimmer in Halle 5 B504.

Leipziger Buchmesse - Lesefest Leipzig liest - 13.-16. März 2014In Kooperation mit der Leipziger Buchmesse präsentiert das literaturcafe.de vom 13. bis 16. März 2014 wieder täglich hochkarätig besetzte Veranstaltungen auf der Bühne des Forum autoren@leipzig in Halle 5 B600.

Mit dabei sind u. a. die Autoren Roger Willemsen, Matthias Nawrat, Stefan Bachmann und Annelie Wendeberg. Wir begrüßen den Literaturkritiker und ZEIT-Literaturchef Ijoma Mangold, reden mit dem Literaturagenten Michael Meller und Self-Publishing-Experte Matthias Matting.

Zudem gibt es eine spezielle Aktion im Autoren-Wohnzimmer: Wir fotografieren Autorinnen und Autoren für eine Web-Galerie und Foto-Ausstellung.

Beitrag vom 15. November 2013 | Rubrik: E-Books, Literarisches Leben, Self-Publishing

»Für einige Autoren stellt sich die Frage nach einem Verlag nicht mehr«

Wolfgang Tischer bei seinem Vortrag im Basler Literaturhaus (Foto: Birgit-Cathrin Duval)Auf Kongressen der Buchbranche wird das Wort »Amazon« gemieden wie die Pest. Statt dem amerikanischen Konzern mit guten digitalen Gegenangeboten Konkurrenz zu machen, wird die Rolle Amazon derzeit fast ausschließlich verteufelt.

literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer erläuterte am 14. November 2013 auf einem internationalen Autorenkongress in Basel die Möglichkeiten des digitalen Publizierens. Der US-Konzern spielt hierbei eine wichtige Rolle – und stärkt sogar die Position der Autoren.

Natürlich ist diese Rolle äußerst zwiespältig und kann mit gutem Grund kritisiert werden. Doch sie lediglich schlecht zu reden, bedeutet, sich nicht der Wirklichkeit zu stellen.

Lesen Sie hier den Vortrag von Wolfgang Tischer im Wortlaut – gehalten im Basler Literaturhaus beim Fairlag-Kongress.

Beitrag vom 13. Mai 2013 | Rubrik: Literarisches Leben, Preise und Wettbewerbe

Bachmannpreis 2013: Autorinnen, Autoren und ein neuer Moderator

Clarissa Stadler, Burkhard Spinnen und Michaela Monschein

Nur noch der Mann in der Mitte ist 2013 wieder mit von der Partie. Moderatorin Clarissa Stadler (l.) und Leiterin Michaela Monschein sind nicht mehr dabei.

Jetzt steht fest, wer in diesem Jahr bei den Tagen der deutschsprachigen Literatur liest (»Bachmannpreis«): Auf der Bewerb-Website des ORF Kärnten könnend die Namen der 14 Autorinnen und Autoren nachgelesen werden. Der Zusatz »lebt in Berlin« scheint speziell bei den deutschen Teilnehmern obligatorisch.

In diesem Jahr bleibt vieles gleich am Wörthersee, aber einiges wird sich auch ändern. Unverändert ist, dass das literaturcafe.de wieder vor Ort sein wird.

Beitrag vom 10. Mai 2013 | Rubrik: E-Books, Schreiben, Self-Publishing

Self-Publishing: Suizid im Hirschkostüm und 57 Antworten von Tom Liehr

Gib's mir!21 Kommentare bereits am Veröffentlichungstag: Tom Liehrs Beitrags zum Thema Selfpublishing hat damit vielleicht einen Rekord im literaturcafe.de aufgestellt. Zahl und Inhalt der Kommentare zeigen, dass es um ein schwieriges, vor allem aber um ein sehr emotionales Thema geht.

»Gut! Kunst ist emotional, Künstler leben von Emotionen. Wenn Kalkül das Gefühl übertrumpft, entsteht seelenloser, wenig nachhaltiger Müll – diese Randbemerkung sei mir gestattet. Sie wird allerdings auch im Nachfolgenden noch relevant sein«, meint Autor Tom Liehr.

Wie angekündigt antwortet Tom Liehr in diesem Artikel den Kommentatoren und Kritikern ausführlich. Nehmen Sie sich Zeit zum Lesen dieses Beitrags.

Beitrag vom 29. April 2013 | Rubrik: E-Books, Schreiben, Self-Publishing

Tom Liehr: »Self-Publishing ist keine Alternative – und erst recht kein Allheilmittel«

Abfall für den Stromkasten?Vorab: Dieser Text von Tom Liehr richtet sich nicht an jene, die mit der Selbstveröffentlichung irgendwelcher Texte via KDP & Co. ein schönes Hobby für sich entdeckt haben, sondern an Menschen, die sich mit der Idee, Schriftsteller zu werden, zu sein und zu bleiben, ernsthaft auseinandersetzen, aber möglicherweise irrtümlich annehmen, die Aufgabe der Verlage bestünde allein darin, Bücher herzustellen.

Beitrag vom 22. April 2013 | Rubrik: Literarisches Leben, Schreiben

Umfrageergebnis: Sind 97% der Autoren zufrieden mit ihrem Verlag?

Zufrieden?Die Schriftstellerverbände aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben heute das Ergebnis ihrer Umfrage zur Beziehung Autor/Verlag bekannt gegeben. Auch im literaturcafe.de hatten wir zur Teilnahme aufgerufen.

»Jeder dritte Autor ist unzufrieden mit seinem Verlag« lautet die alarmierende Überschrift der Pressemitteilung der Verbände, die heute auch in den Branchenmedien verbreitet wird.

Doch bei genauer Betrachtung besteht für die Verlage kein Grund zur Sorge. In Deutschland haben gerade einmal 8% der im Verband der Schriftsteller (VS) organisierten Mitglieder teilgenommen.

Daher ist eher zu vermuten, dass eine überwältigende Mehrheit der Autorinnen und Autoren mit ihrem Verlag zufrieden ist – oder es ist ihnen schlichtweg egal.

Beitrag vom 5. Februar 2013 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2013, Literarisches Leben, Literatur online, Self-Publishing

Buchmesse Leipzig 2013: Autorengespräche und Expertentipps präsentiert vom literaturcafe.de

Wolfgang Tischer bei seinem Vortrag auf der Leipziger Buchmesse 2012 (Foto: Birgit-Cathrin Duval)Volles Programm für Leser und Autoren. In Kooperation mit der Leipziger Buchmesse präsentiert das literaturcafe.de vom 14. bis 17. März 2013 täglich hochkarätig besetzte Veranstaltungen auf der Bühne des Forum autoren@leipzig in Halle 5.

Die Autoren Codula Stratmann, Astrid Rosenfeld und Klaus Modick werden von Schreiben und ihren aktuellen Büchern erzählen. Mit dabei ist auch Selfpublishing-Star Emily Bold.

Verlagsprofis u. a. von Bastei Lübbe und Random House geben Tipps für Autoren – und zeigen, was Verlage alles leisten.

Beitrag vom 31. Juli 2012 | Rubrik: E-Books, Literarisches Leben, Literatur online, Podcast

Neue Urheber statt neue Gesetze: Mitschnitt des Vortrags von Wolfgang Tischer

Wolfgang Tischer zum Thema UrheberrechtDas Stuttgarter Schriftstellerhaus und die Stuttgarter Stadtbibliothek hatten zu einem Vortrag zum Thema »Urheberrecht« am 23. Juli 2012 eingeladen. Neben allen Interessierten richtete sich der Abend besonders an Schriftstellerinnen und Schriftsteller, die dazu speziell eingeladen waren. Doch von den scheinbar so empörten Autoren kam niemand.

Ist das der Beleg dafür, dass den Autorinnen und Autoren das Urheberrecht reichlich wurscht ist, solange es nicht um die eigene Kohle geht? Wir hoffen es nicht!

Wir präsentieren für alle Nichtgekommenen einen Mitschnitt des Abends mit literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer. Eine Audio-Datei, die man bequem auch auf dem Sofa anhören kann.

Mehr Beiträge: 1 2 3 »
Mehr Beiträge: 1 2 3 »