Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 1. August 2016 | Rubrik: Podcast

Sommergarten, offline – vier Bücher später

Eine Auswahl der besprochenen Bücher

Eine Auswahl der besprochenen Bücher

In der neuen Podcast-Folge unterhalten sich Fabian Neidhardt und Wolfgang Tischer wieder über vier Bücher, die der jeweils andere nicht gelesen hat. Zudem erfahren Sie, warum vermeintlich schlechte Schauspielkunst auch an der Synchronisierung liegen kann.

Fabian Neidhardt und Wolfgang Tischer trafen sich zum literarischen Gespräch in einem Sommergarten mit schlechtem Internet-Empfang. Unwissen kann diesmal nicht weggegoogelt werden.

Mit dieser Podcast-Folge hat das literaturcafe.de zudem auf den Player von Podlove umgestellt. Endlich können damit innerhalb der Audio-Datei gezielt einzelne Diskussionen angewählt werden. Das mag gerade in dieser Folge interessant und von Vorteil sein, die insgesamt 85 Minuten dauert. Ein Fest für Podcast-Fans! Neue Podcast-Folgen werden künftig mit diesen Kapiteln bzw. Sprungmarken versehen.

Leider werden diese Kapitel noch nicht von allen Podcast-Programmen unterstützt. Eines, das dieses fürs mobile Apple-Betriebssystem iOS vorbildlich macht, ist Overcast. Die Software ist kostenlos und eine Wohltat, wenn man die überfrachtete Podcast-App von Apple kennt. Ein Tipp, zumindest für Apple-Nutzer.

Overcast: Podcast Player
Preis: Kostenlos+

Ansonsten gibt es in dieser Folge vier Buchtipps, eine Filmbesprechung und einen Podcast-Tipp.

Kate Tempest: Worauf du dich verlassen kannst

Kate Tempest: Worauf du dich verlassen kannst

Dieses Buch der britischen Rapperin und Slamerin Kate Tempest hat Fabian Neidhardt gelesen, und er erzählt, warum es ihm so gut gefallen hat. Übersetzt wurde es von Karl und Stella Umlaut

Kate Tempest: Worauf du dich verlassen kannst. Gebundene Ausgabe. 2016. Rowohlt Taschenbuch Verlag. ISBN/EAN: 9783499269899. EUR 14,99 » Bestellen bei Amazon.de
Kate Tempest: Worauf du dich verlassen kannst. Kindle Edition. 2016. Rowohlt E-Book » Herunterladen bei Amazon.de

Von Kate Tempest gibt es auch auf YouTube einige Videos zu sehen. Ein klein wenig erinnert sie an Anne Clark.

Vorschaubild

Kate Tempest – “Bad Place For A Good Time”

Isabelle Lehn: Binde zwei Vögel zusammen

Isabelle Lehn: Binde zwei Vögel zusammen - und das Buch wird nicht fliegen

Wolfgang Tischer hat das Buch der Bachmannpreis-Teilnehmerin Isabelle Lehn bereits im literaturcafe.de besprochen und erläutert im Podcast seine Kritik.

Das Buch basiert auf Tatsachen, und das dort beschriebene militärische Übungslager der US-Arme liegt im oberpfälzischen Hohenfels. Zum Truppenübungsplatz Hohenfels gibt es auch einen Wikipedia-Eintrag, in dem die Übungen mit Zivilisten erwähnt werden.

Isabelle Lehn: Binde zwei Vögel zusammen. Gebundene Ausgabe. 2016. Eichborn Verlag. ISBN/EAN: 9783847906124. EUR 18,00 » Bestellen bei Amazon.de
Isabelle Lehn: Binde zwei Vögel zusammen. Kindle Edition. 2016. Bastei Entertainment » Herunterladen bei Amazon.de

Film: BFG – Big Friendly Giant – Sophiechen und der Riese

BFG: Gebundene Ausgabe von »Sophiechen und der Riese« mit BFG-Aufkleber

BFG: Gebundene Ausgabe von »Sophiechen und der Riese« mit BFG-Aufkleber

Auch zu diesen Film hat Wolfgang Tischer bereits im literaturcafe.de eine Besprechung geschrieben. Im Gegensatz dazu hat Fabian Neidhardt nicht das englische Original, sondern die deutsche Synchronfassung gesehen. Neidhardt – selbst Synchronsprecher – erläutert, warum manche Stimme einen Film verderben kann.

Zudem haben Wolfgang Tischer und Fabian Neidhardt durchaus unterschiedliche Meinungen zur filmischen Umsetzung des Kinderbuches von Roald Dahl.

Buch: Roald Dahl: BFG. Big Friendly Giant: Das Buch zum Kinofilm. Taschenbuch. 2016. Rowohlt Taschenbuch Verlag. ISBN/EAN: 9783499217562. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de

Film: BFG – Big Friendly Giant (The BFG). Kinostart: 21.07.2016. FSK: 0. Regie: Steven Spielberg. Drehbuch: Melissa Mathison nach dem Kinderbuch von Roald Dahl. Darsteller: Mark Rylance, Ruby Barnhill, Penelope Wilton, Rebecca Hall, Bill Hader, Jemaine Clement. UK/Canada/USA 2016. Laufzeit: 117 Minuten.

Podcast-Tipp: The Author’s Voice des New Yorker

Fabian Neidhardt empfiehlt den neuen Podcast »The Author’s Voice« des US-Magazins »New Yorker«. Hier lesen Autorinnen und Autoren wie beispielsweise T. Coraghessan Boyle eigene Kurzgeschichten vor.

»The Author’s Voice« – Website zum Podcast des New Yoker
»The Author’s Voice« bei iTunes

Gustav Meyrink: Der Golem – gelesen von David Nathan

Nicht gelesen, sondern gehört hat Fabian Neidhardt das Hörbuch »Der Golem« von Gustav Meyrink, das erstmals 1913 veröffentlicht wurde. Der Text ist also mittlerweile kostenlos und gemeinfrei im Internet erhältlich. David Nathan – bekannt als Synchronsprecher von Johnny Depp und als Stimme von Stephen King – hat die ungekürzte Fassung für Audible eingelesen, sodass es bei Amazon als Download erhältlich ist.

Vorsicht: Lassen Sie sich nicht durch das 0-Euro-Preisschild beim Hörbuchdownload täuschen! Dahinter steckt ein Abo mit Monatsgebühren! Wählen Sie lieber »Mit 1-Click kaufen« dann kostet die Hörbuchdatei zum Download einmalig rund 5 Euro (Stand: August 2016).

Und noch ein Tipp: Wer das Hörbuch ohnehin auf seinem Mobilgerät oder Tablet hören wird, der sollte sich zunächst das kostenlose E-Book runterladen, und man erhält dann das Hörbuch für rund 3 Euro günstig dazu. Klingt etwas unlogisch, ist aber so. Innerhalb der Kindle-Lese-App kann dann zwischen Text und Hörfassung nahtlos umgeschaltet werden. Das funktioniert leider nicht mit den Kindle-E-Ink-Geräten.

Kostenloses E-Book: Gustav Meyrink: Der Golem. Kindle Edition. 2011.  » Herunterladen bei Amazon.de » Herunterladen bei Zeno.org

Hörbuch-Version von Audible: Gustav Meyrink: Der Golem. Hörbuch-Download. 2009. Audible GmbH. EUR 4,60 » Bestellen bei Amazon.de

Jörg Magenau: Princeton 66: Die abenteuerliche Reise der Gruppe 47

Jörg Magenau: Princeton 66

Wolfgang Tischer empfiehlt dieses Buch des Literaturkritikers Jörg Magenau über die Reise der Gruppe 47 in die USA gar nicht so sehr aus geschichtlich-literarischen Gründen, sondern weil Jörg Magenau so viel Zeitloses und Allgemeingültiges über Schriftsteller und Literatur schreibt. Ein Buch, das nebenbei auch die Entstehung des Literaturbetriebs erläutert und die Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt, deren Diskussionsstil auf die Gruppe 47 zurückzuführen ist.

Die damaligen Diskussionen an der US-Universität und der bemerkenswerte Auftritt von Peter Handke – damals 24 Jahre alt – stehen auch heute noch für private Zwecke kostenfrei zum Anhören auf der Website der Princeton Univerität bereit. Leider ist dazu ein Flash basierter Player notwendig, sodass die Mitschnitte auf einigen mobilen Geräten ohne Flash nicht angehört werden können.

Im Intro dieser Podcast-Folge ist übrigens Hans-Werner Richter zu hören, der vor der Lesung von Mathias Schreiber das Auditorium zur Ordnung ruft.

Keine Titelinformationen (mehr) vorhanden.

Hier nun also die Podcast-Folge mit dem aktuellen Podlove-Player, bei dem sie einzelne Passagen direkt anwählen können. Ebenfalls einfach abonnieren können Sie den Podcast des literaturcafe.de nun über den entsprechenden Button im Rand oben rechts.

Viel Spaß beim Anhören!

Fabian Neidhardt und Wolfgang Tischer freuen sich über Kommentare zum Podcast, am besten gleich hier unten im literaturcafe.de. Ebenfalls freuen sie sich über positive Bewertungen bei iTunes.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *