Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Buchmesse-Podcast 2007

Vom 10. bis zum 14. Oktober 2007 verwandelte sich der Podcast des literaturcafe.de zum dritten Mal in den preisgekrönten Buchmesse-Podcast – direkt aus Frankfurt. Erneut haben wir für Sie an den fünf Messetagen über 25 Autoren und andere Prominente interviewt. Freuen Sie sich auf ausführliche und ungekürzte Gespräche u.a. mit Roger Willemsen, Dieter Nuhr, Thomas Glavinic, Ulrich Wickert, Sibylle Berg, Hans Leyendecker und mit dem ehemaligen SAT.1-Chef Roger Schawinski.
Erstmals präsentieren wir den Buchmesse-Podcast in diesem Jahr zusammen mit boersenblatt.net – dem Online-Magazin für den Deutschen Buchhandel.

Beitrag vom 14. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Roger Willemsen gibt uns am Schluss sein Ehrenwort – Buchmesse-Podcast 2007

Kein Buchmesse-Podcast ohne Roger Willemsen! Bereits zum dritten Mal gibt er uns die Ehre und jedes Mal gibt es von ihm neue Buchprojekte, Hörbücher und diesmal sogar ein Bühnenprogramm zusammen mit Dieter Hildebrandt, mit dem wir im letzten Jahr bereits ausführlich gesprochen haben. Sehr bewusst geht es am Beginn jedoch nochmals über das letztjährige Buch

Beitrag vom 14. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Michael Köhlmeier: Abendland – Buchmesse-Podcast 2007

Unbedingte Lesetipp: Köhlmeiers AbendlandMichael Köhlmeier spricht über die Magie des Schreibens. Was vielleicht pathetisch klingen mag, muss man einfach im Interview hören. Fast überlebensgroß tritt die Romanfigur des Carl Jakob Candoris nicht nur dem Leser, sondern auch dem Autor gegenüber. Der Roman »Abendland« war unter den sechs Finalisten des Deutschen Buchpreises 2007. Köhlmeier zeichnet darin anhand eines Lebens nicht weniger als das 20. Jahrhundert nach. Zugleich hat für Köhlmeier der Begriff des Abendlandes zur Jahrtausendwende seinen Abschluss gefunden.

Meisterhaft verwebt Köhlmeier die Geschichte mit dem Leben seiner Hauptfiguren, und es ist nicht nur ein dickes Buch, sondern auch ein großartiger Roman entstanden. »Am Anfang des Romans wusste ich nicht, was mir dieser Carl Jakob Candoris erzählen wird. Und wenn ich es gewusst hätte, dass es so eine Riesengeschichte ist, dann hätte es mich geschreckt«, so Köhlmeier. Als Leserin oder Leser können wir froh darüber sein, denn so ist einer der besten Romane des Bücherherbstes 2007 und darüber hinaus entstanden.

Michael Köhlmeier: Abendland: Roman. Taschenbuch. 2008. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423137188. EUR 11,90 » Bestellen bei Amazon.de
Michael Köhlmeier: Abendland. Hörbuch-Download. 2008. JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH. EUR 26,00 » Bestellen bei Amazon.de
Michael Köhlmeier: Die Abenteuer des Joel Spazierer: Roman. Gebundene Ausgabe. 2013. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. ISBN/EAN: 9783446241787. EUR 24,90 » Bestellen bei Amazon.de
Michael Köhlmeier: Abendland: Roman. Kindle Edition. 2012.  » Herunterladen bei Amazon.de
Michael Köhlmeiers "Abendland". Fünf Studien. Taschenbuch. 2010. Studien Verlag. ISBN/EAN: 9783706549363. EUR 24,90 » Bestellen bei Amazon.de

Beitrag vom 14. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Hans Leyendecker über Die große Gier, Journalismus und Weblogs – Buchmesse-Podcast 2007

Die große GierAuch wenn er sich bescheiden nicht so sieht, gilt Hans Leyendecker als einer der besten Journalisten Deutschlands. Allein oder im Team deckte er viele der großen Affären auf, so z. B. die um Flick, Lambsdorff, Späth, Barschel oder Kohl. Achtzehneinhalb Jahre lang war er beim SPIEGEL, seit geraumer Zeit ist er leitender Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung.

In seinem neuen Buch »Die große Gier« beschreibt er minutiös, wie die großen Wirtschaftsskandale der letzten Zeit abliefen: Siemens und VW. Aber auch unbekanntere bei IKEA oder Infineon werden seziert. Gerade die Vorgänge bei Siemens haben einen nachhaltigen Einfluss auf die deutsche Konzernlandschaft. Leyendecker beschreibt zudem die nahezu unglaublich entrückte Wirklichkeitswahrnehmung des Peter Hartz. Wirklich tragische Schicksale findet man dahingegen bei denen, die – aus unterschiedlichen Gründen – den Mut haben, die Skandale im eigenen Unternehmen ans Licht zu bringen (die sogenannten »Whistleblower«).

Wenn wir einen solch renommierten Journalisten wie Leyendecker vor dem Mikro haben, nutzen wir natürlich die Gelegenheit, seine Einschätzung bezüglich Weblogs zu hören (ab Minute 15:20 bzw. als eigene MP3-Datei). Sind sie eine weitere Kontrollinstanz für den Journalisten? Leyendecker sieht dies kritisch und bescheinigt Blogs keine allzu große Relevanz.

Beitrag vom 14. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Arno Geiger: Anna nicht vergessen – Buchmesse-Podcast 2007

Arno Geiger: Anna nicht vergessen2005 war Arno Geiger mit seinem Roman »Es geht uns gut« der erste Gewinner des Deutschen Buchpreises. Sehr bewusst hat er 2007 mit »Anna nicht vergessen« keinen Roman, sondern einen Erzählband veröffentlicht. Warum? Nun, darüber wollen wir im Buchmesse-Podcast nicht sprechen, denn wir haben es bereits sehr ausführlich in einem Podcast getan, der sich mit Arno Geiger, seinem neuem Buch und auch dem Erfolg von »Es geht uns gut« beschäftigt. In insgesamt 12 Folgen gibt darin Arno Geiger einen interessanten Einblick ins Leben eines Autors. Der Podcast kann unter www.arno-geiger.de abonniert und angehört werden und natürlich auch bei iTunes. Jede Woche erscheint eine neue Folge.

Wir nutzen das Messegespräch für nicht minder interessante Einblicke ins Autorendasein. Arno Geiger berichtet, wie ein Autor den Messerummel erlebt und woran ein Schriftsteller merkt, ob der Interviewer sein Buch gelesen hat oder nicht.

Arno Geiger: Anna nicht vergessen. Taschenbuch. 2016. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423145565. EUR 9,90 » Bestellen bei Amazon.de
Arno Geiger: Anna nicht vergessen. Gebundene Ausgabe. 2007. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. ISBN/EAN: 9783446209114. EUR 19,90 » Bestellen bei Amazon.de
Arno Geiger: Anna nicht vergessen. Taschenbuch. 2009. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423137850. EUR 9,90 » Bestellen bei Amazon.de
Arno Geiger: Anna nicht vergessen. Hörbuch-Download. 2012. HörbucHHamburg HHV GmbH. EUR 12,99 » Bestellen bei Amazon.de
Anna nicht vergessen von Geiger. Arno (2009) Taschenbuch. Taschenbuch. 1000. . EUR 60,96 » Bestellen bei Amazon.de
Beitrag vom 13. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Ulrich Wickert: Wickerts Bücher – Buchmesse-Podcast 2007

Ulrich Wickert nennt Gauner GaunerDie Fernsehsendung »Wickerts Bücher«, vor einem Jahr während der Buchmesse gestartet, gibt es nicht mehr. Aber es gibt noch die Sendung »Wickerts Bücher«. Das Konzept ist geändert und sie ist vom Fernsehen in den NDR-Hörfunk gewandert (und auch als Podcast verfügbar). 15 Jahre lang hat Ulrich Wickert zudem die ARD-Tagesthemen moderiert, bevor er die Sendung im August 2006 an seinen Nachfolger Tom Buhrow übergab. Bereits in der Zeit davor, als Frankreich-Korrespondent der ARD, schrieb Wickert eigene Bücher. Erst waren es Sachbücher, später auch Krimis.

Wir treffen Ulrich Wickert am Stand des Piper-Verlages und wollen wissen, ob er die Buchmesse heutzutage als Autor oder Journalist besucht. Wie wählt er die Autoren und Bücher für seine Sendung aus und wie bereitet er sich vor? Neben Wickerts persönlichen Lesetipps (Pierre Bayard: Wie man über Bücher spricht, die man nicht gelesen hat und Russell H. Greenan: In Boston?) darf natürlich die Frage nach seiner Einschätzung zur Gewinnerin des Deutschen Buchpreises, Julia Franck, und der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing nicht fehlen, die wir schon Denis Scheck gestellt hatten. Wickert gesteht freimütig, dass er weder die »Mittagsfrau« noch ein Buch von Doris Lessing gelesen hat.

Ulrich Wickert: Gauner muss man Gauner nennen - von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten. Gebundene Ausgabe. 2007. Piper Verlag München. EUR 7,00 » Bestellen bei Amazon.de
Ulrich Wickert: Gauner muss man Gauner nennen: Von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten. Gebundene Ausgabe. 2007. Piper. ISBN/EAN: 9783492050210. EUR 6,85 » Bestellen bei Amazon.de
Ulrich Wickert: Gauner muss man Gauner nennen: Von der Sehnsucht nach verlässlichen Werten. Kindle Edition. 2016. Piper ebooks » Herunterladen bei Amazon.de
 

Beitrag vom 13. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Jess Jochimsen: DanebenLeben – Buchmesse-Podcast 2007

DanebenLebenSein Roman »Bellboy«, über den wir uns im Buchmesse-Podcast 2005 unterhalten haben, ist nachwievor ein Lesetipp der literaturcafe.de-Redaktion. Jetzt ist bei dtv ein kleiner Bildband erschienen, in dem Fotografien Jochimsens zu finden sind. Es sind Bilder vom Rande der Stadt, die nicht immer witzig sind, sondern viel von der Traurigkeit des Lebens daneben vermitteln. Ein kleiner Band im aufwändigen Vierfarbdruck, der zum Selber-Hinschauen anregt.

Im Buchmesse-Podcast versuchen wir, die Fotos akustisch zu beschreiben, was schwierig ist, sodass an dieser Stelle auf www.danebenleben.de verwiesen und verlinkt wird. Dort gibt es einige Bilder aus »DanebenLeben« zu sehen – untermalt mit Countrymusik.

Was macht Jess Jochimsen sonst noch und wird es bald wieder einen neuen Roman von ihm geben? Im Podcast erzählt er es uns.

Jess Jochimsen: DanebenLeben: Ein fotografischer Streifzug durchs städtische Hinterland. Taschenbuch. 2007. dtv Verlagsgesellschaft. ISBN/EAN: 9783423210348. EUR 9,95 » Bestellen bei Amazon.de
Beitrag vom 13. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Titus Müller: Das Mysterium – Buchmesse-Podcast 2007

Titus Müller: Das MysteriumDen Fans historischer Unterhaltungsromane und den Besuchern des literaturcafe.de ist Titus Müller kein Unbekannter (»Die Brillenmacherin«). Im Podcast des literaturcafe.de sprachen wir mit ihm vor einiger Zeit in einem stuttgarter Hotelzimmer. »Das Mysterium« heißt der neue Roman Müllers, der sich den Katharern widmet. Diese Glaubensbewegung, die von der Kirche im Mittelalter heftig bekämpft wurde und von der sich das spätere Wort »Ketzer« ableitet, hat bei Titus Müller nicht unbedingt nur den Verfolgten-Bonus, denn die reine Lehre, die die Katharer predigten und lebten, sei alles andere als harmlos.

Auf seiner Website führt Titus Müller ein Weblog, und wir wollten auch von ihm wissen, wie er das Bloggen für seine Arbeit als Schriftsteller einsetzt und warum er beim Schreiben eines Buches nicht immer darüber bloggen kann.

Darüber hinaus moderiert Titus Müller im Regionalsender Rhein-Main TV seit einiger Zeit eine eigene christliche Literatursendung mit dem Titel »Auserlesen«, deren Folgen auch über die dazugehörige Website aufrufbar sind.

Titus Müller: Das Mysterium. Taschenbuch. 2009. Aufbau. ISBN/EAN: 9783746625263. EUR 9,95 » Bestellen bei Amazon.de
Titus Müller: Das Mysterium: Roman. Gebundene Ausgabe. 2007. Rütten & Loening Berlin. ISBN/EAN: 9783352007484. EUR 19,90 » Bestellen bei Amazon.de
Titus Müller: Das Mysterium: Roman. Kindle Edition. 2011. Aufbau Digital » Herunterladen bei Amazon.de
Das Mysterium von Müller. Titus (2009) Taschenbuch. Taschenbuch. 1000. . EUR 91,74 » Bestellen bei Amazon.de
Beitrag vom 13. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom Glück – Buchmesse-Podcast 2007

Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom GlückWas würde ich tun, wenn ich im Lotto gewinne und plötzlich mehrere Millionen reicher bin? Ein Gedankenspiel, dass jeder schon einmal gemacht hat. Thommie Bayer führt dieses Gedankenexperiment mit der Hauptfigur seines neuesten Romanes durch. Wer Bayers frühere Werke kennt, der weiß, dass Bayer nicht knallige und laute Geschichten erzählt, sondern nuanciert die wechselnden Gefühlsstimmungen seiner Charaktere registriert, die nicht selten zu einer gewissen Melancholie tendieren. Seine Hauptfigur wird sich daher nicht nach dem Lottogewinn, wie Bayer es im Gespräch ausdrückt, »bildzeitungsverwertbar ruinieren«. Denn Umfeld und Beziehungen bleiben zunächst identisch und, es stellen sich ganz andere Fragen: wann ist beispielsweise der richtige Zeitpunkt, die Ehefrau mit dieser wunderbaren Neuigkeit zu überraschen? Dass man den Lotto-Jackpot geknackt hat, das erzählt man schließlich nicht mal eben so nebenbei.

Und bereits hiermit hat die Hauptfigur ihre ersten Schwierigkeiten. Außerdem erfährt er in der Zeitung, dass er sich den Gewinn mit einem zweiten Lottospieler teilt, und es wird ihm schnell bewusst, dass er diesen zweiten Gewinner kennt.

Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom Glück: Roman. Taschenbuch. 2009. Piper Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783492252997. EUR 10,00 » Bestellen bei Amazon.de
Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom Glück. Hörbuch-Download. 2008. steinbach sprechende bücher. EUR 13,00 » Bestellen bei Amazon.de
Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom Glück: Roman. Gebundene Ausgabe. 2007. Piper. ISBN/EAN: 9783492049207. EUR 16,90 » Bestellen bei Amazon.de
Thommie Bayer: Eine kurze Geschichte vom Glück: Roman. Kindle Edition. 2010. Piper ebooks » Herunterladen bei Amazon.de

Beitrag vom 12. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Roger Schawinski: Die TV-Falle – Buchmesse-Podcast 2007

Roger Schawinski: Die TV-FalleDrei Jahre lang war der Schweizer Roger Schawinski Chef des privaten deutschen Fernsehsenders SAT.1. Als Schawinki kam, warf Harald Schmidt mit Witzen über ihn das Handtuch. Wie sehr hat ihn das damals getroffen? Bereits Ende der 70er-Jahre hatte Schawinski in der Schweiz den ersten privaten Radiosender gegründet und wurde dort einer der erfolgreichste Medienunternehmer.

Über seine Zeit beim Privatsender SAT.1 hat er nun das Buch »Die TV-Falle« geschrieben, das interessante Einblicke in die Firmenwelt des Privatfersehens gibt, wie man sie bislang nicht hatte. Im Buchmesse-Podcast spricht Wolfgang Tischer mit Roger Schawinski über zwei im Buch erwähnte bemerkenswerte Tatsachen: warum eine von den Kritikern hochgelobte TV-Produktion keine Quote erreicht hat und wie es ein Medienkartell aus Einzelpersonen, SPIEGEL, FOCUS und anderen Beteiligten schafft, mit Unterstützung der Politik qualitativ minderwertige TV-Ware zu überhöhten Marktpreisen bei den privaten Sendern zu platzieren.

Als der us-amerikanische Medienunternehmer Haim Saban schließlich Ende 2006 die Sendergruppe Pro7/SAT.1 an ein Finanzinvestor verkaufte, verließ Schawinski SAT.1. In der Schweiz kaufte er einen Radiosender und stieg als Anteilseigner und Aufsichtsratsvorsitzender bei »seinem« Verlag Kein & Aber ein. Im Podcast-Interview schildert er die Gründe, warum ausgerechnet er sich plötzlich einem der ältesten Medien zuwendet – dem Buch.

Roger Schawinski: Die TV-Falle: Vom Sendungsbewusstsein zum Fernsehgeschäft. Taschenbuch. 2007. Kein & Aber. ISBN/EAN: 9783036955056. EUR 10,00 » Bestellen bei Amazon.de
Die TV-Falle: Vom Sendungsbewusstsein zum Fernsehgeschäft von Roger Schawinski (2007) Gebundene Ausgabe. Gebundene Ausgabe. 1000. . EUR 78,42 » Bestellen bei Amazon.de
Roger Schawinski: Die TV-Falle: Vom Sendungsbewusstsein zum Fernsehgeschäft by Roger Schawinski (2007-09-05). Taschenbuch. Kein & Aber. EUR 39,61 » Bestellen bei Amazon.de
Beitrag vom 12. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Thomas Glavinic: Das bin doch ich – Buchmesse-Podcast 2007

Keine Angst: nur Schokolade mit BuchwerbungViele waren im letzten Jahr erstaunt darüber, dass das Buch »Die Arbeit der Nacht« von Thomas Glavinic nicht einmal auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis stand. In diesem Jahr hat er es geschafft und landete – durchaus zum eingenen Erstaunen – auf der Shortlist, d.h. unter den nach Meinung der Jury sechs besten Romanen des Jahres 2007.

»Das bin doch ich« zu lesen macht Spaß und es ist ein mutiges Buch. Darin spielt ein hypochondrischer, von vielen Ängsten geplagter Buchautor die Hauptrolle, der für sein neues Werk einen Verlag sucht und schließlich findet. Dennoch hält er sich für unterschätzt, denn: »Der weltbeste Schriftsteller, das bin doch ich!« Die Hauptfigur des Romans trägt den Namen Thomas Glavinic, das Buch heißt »Die Arbeit der Nacht« und der Verlag Hanser.

Eine der häufigsten Leserfragen lautet: »Wieviel im Buch ist autobiografisch?«. Es besteht also die akute Gefahr, dass viele den Thomas Glavinic im Buch mit dem Autor Thomas Glavinic gleichsetzen. Aber wer stellt sich schon gerne als von Neurosen geplagter Hypochonder dar? Thomas Glavinic, der literarisch einer der wandlungsfähigsten deutschsprachigen Autoren ist, macht dieses Spiel offenbar Spaß.

Mehr über Thomas Glavinic ist auf seiner Website www.thomas-glavinic.de zu erfahren, auf der nachwievor der Podcast zu »Die Arbeit der Nacht« zu hören ist, in dem Glavinic und Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de durch ein menschenleeres Wien laufen.

Thomas Glavinic: Das bin doch ich: Roman. Taschenbuch. 2017. FISCHER Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783596298983. EUR 11,00 » Bestellen bei Amazon.de
Thomas Glavinic: Das bin doch ich: Roman. Gebundene Ausgabe. 2007. Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG. ISBN/EAN: 9783446209121. EUR 19,90 » Bestellen bei Amazon.de
Victoria Rickertsen: Autofiktion: Neue Verfahren literarischer Selbstdarstellung: Am Beispiel Thomas Glavinics Roman "Das bin doch ich". Taschenbuch. 2012. Grin Publishing. ISBN/EAN: 9783656226260. EUR 14,99 » Bestellen bei Amazon.de
Thomas Glavinic: Das bin doch ich: Roman. Kindle Edition. 2017. FISCHER E-Books » Herunterladen bei Amazon.de
Christina Ca: ,Ist das er'? Thomas Glavinics "Das bin doch ich". Ein Spiel zwischen Autobiographie und Fiktion. Taschenbuch. 2014. Grin Publishing. ISBN/EAN: 9783656735137. EUR 14,99 » Bestellen bei Amazon.de
Das bin doch ich: Roman von Thomas Glavinic (20. August 2007) Gebundene Ausgabe. Gebundene Ausgabe. 1600. . EUR 81,35 » Bestellen bei Amazon.de
Marijana Becker: Das Männerbild in Thomas Glavinics Roman "Das bin doch Ich". Taschenbuch. 2014. Grin Publishing. ISBN/EAN: 9783656719076. EUR 15,99 » Bestellen bei Amazon.de
Lisa Atzler: Auf der Suche nach sich selbst: (Auto)Biographische Aspekte in Thomas Glavinics 'Das bin doch ich'. Taschenbuch. 2012. Grin Publishing. ISBN/EAN: 9783656220763. EUR 12,99 » Bestellen bei Amazon.de
Beitrag vom 12. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Amor Ben Hamida: Mit arabischen Grüßen – Buchmesse-Podcast 2007

Mit arabischen GrüßenDie Konflikte zwischen der westlich-christlichen Kultur und der östlich-muslimischen werden oft in großen historischen oder weltpolitischen Zusammenhängen beleuchtet. Amor Ben Hamida schaut in seinem Buch genauer hin und entdeckt viele Missverständnisse bereits im Zusammenleben bikultureller Ehepaare. Viele dieser Beziehungen – speziell zwischen Frauen aus Europa und Tunesiern – resultieren aus Urlaubsflirts. Denn nur durch eine Heirat erhält der tunesische Mann eine Aufenthaltsgenehmigung in Europa, dem Kontinent, von dem er viel erwartet und oftmals wenig weiß. Ben Hamidas Buch richtet sich gleichermaßen an Deutsche und Araber und versucht, Missverständnisse auszuräumen und Verhaltensweisen zu erklären. Warum wird bei Moslems häufig noch beim Essen geschmatzt und warum muss es unbedingt ein 3er-BMW sein, für den man sich verschuldet?

Der Schweizer Amor Ben Hamida wuchs in beiden Kulturkreisen auf und kam mit 12 Jahren in das Alpenland. Er hat es sich mit seinem Buch und mit seinen Diskussionen und Vorträgen zur Aufgabe gemacht, das Zusammenleben zwischen den Kulturen zu fördern. Weitere Infos dazu auf seiner Homepage unter www.benhamida.ch

Amor Ben Hamida: Mit arabischen Grüssen: Eine Brücke zur arabischen Welt. Taschenbuch. 2012. Ben Hamida International. ISBN/EAN: 9783906021041. EUR 17,00 » Bestellen bei Amazon.de
Amor Ben Hamida: Mit arabischen Grüssen - Eine Brücke zur arabischen Welt. Kindle Edition. 2013. Ben Hamida International GmbH » Herunterladen bei Amazon.de

Beitrag vom 12. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Kathrin Passig/Aleks Scholz: Lexikon des Unwissens und Riesenmaschine – Buchmesse-Podcast 2007

Lexikon des UnwissensEs gibt viele Bücher, in denen viele schlaue Dinge stehen, aber es gibt nur ein Lexikon des Unwissens. Kathrin Passig und Aleks Scholz haben in ihrem Buch die interessantesten Dinge zusammengetragen, von denen selbst die Wissenschaft nicht weiß, warum sie so sind. Das sind bei weitem nicht (nur) die großen Fragen des Universums, sondern beispielsweise ganz normale Dinge, von denen jeder scheinbar zu wissen glaubt, warum sie so sind. Das man sich bei anderen Leuten anstecken kann und so einen Schnupfen bekommt, ist solch ein Phänomen. Wissenschaftlich be- und nachgewiesen ist das nicht. Warum und wie schnurren Katzen? Was hat es mit der weiblichen Ejakulation auf sich und was haben Ratten (möglicherweise!) mit dem Kabelsalat hinter dem Schreibtisch zu tun?

Kathrin Passig lebt und arbeitet in einem sehr preiswürdigem Umfeld. Im letzten Jahr hat sie in Klagenfurt den Bachmannpreis gewonnen und das Weblog »Riesenmaschine«, für das sie regelmäßig schreibt, hat den Grimme-Online-Award erhalten.

Beitrag vom 12. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Sibylle Berg: Die Fahrt – Buchmesse-Podcast 2007

Ausschnitt aus der Homepage von Sibylle BergMist, am Anfang des Interviews den neuen Romantitel von Sibylle Berg versemmelt! Kann man doch rausschneiden. Aber warum sollte man? Frau Berg war dennoch nett und erzählt vom Glück und dass sie auch vor den ausgedehnten Reisen, die sie für die Recherche zum Buch unternommen hat, bereits wusste, dass es zuhause doch am schönsten ist. Wie ein Puzzlespiel setzen sich die vielen Menschen und Geschichten in »Die Fahrt« zusammen, die auch viel reisen, um das Glück anderswo als daheim zu finden.

Frau Berg verschickt zudem in unregelmäßigen Abständen einen eMail-Newsletter an ihre Fans, den wir – neben ihrem Roman und diesem Interview – sehr empfehlen. Also flugs auf www.sibylleberg.de und abonnieren.

Sibylle Berg: Die Fahrt. Taschenbuch. 2009. Rowohlt Taschenbuch Verlag. ISBN/EAN: 9783499247750. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de
Sibylle Berg: Die Fahrt. Gebundene Ausgabe. 2007. Kiepenheuer&Witsch. ISBN/EAN: 9783462039122. EUR 19,90 » Bestellen bei Amazon.de
Christian von Massow: Xibalba - Einfache Fahrt: Ein Reisedrama. Taschenbuch. 2014. CreateSpace Independent Publishing Platform. ISBN/EAN: 9781505662177. EUR 9,10 » Bestellen bei Amazon.de
 

Beitrag vom 12. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Frank Goosen: So viel Zeit – Buchmesse-Podcast 2007

Frank Goosen: So viel ZeitFünf Männer – knapp über vierzig – gründen eine Rockband. Eigentlich zu alt für sowas. Sie leben bereits ihr Leben, sind Arzt oder Lehrer für katholische Religion und Biologie. Frank Goosen schildert die Figuren seines Romans sehr differenziert und lässt sie nicht nur mit der neuen Rockband die Auf- und Abs der Lebensmitte erfahren.

Ein Roman, den man zur Musik der 70er hören sollte, sodass Goosen den Soundtrack dazu als Playlist bei iTunes hinterlegt hat. Frank Goosen ist Schriftsteller und Kabarettist und wurde der breiten Öffentlichkeit auch durch die Verfilmung eines seiner früheren Romane »Liegen lernen« bekannt.

Und während des Gesprächs ist Frau Heidenreich zu hören, die zufällig am Eichborn-Stand vorbeikommt und Goosen ein »Frank, ich freu’ mich für deinen Erfolg! Mach weiter!« zuruft. Dem können wir uns nur anschließen. 

Frank Goosen, Mia Morgowski, Matthias Sachau: Die schlimme Zeit zwischen Aufstehen und Hinlegen. Taschenbuch. 2014. Rowohlt Taschenbuch Verlag. ISBN/EAN: 9783499234330. EUR 8,99 » Bestellen bei Amazon.de
Frank Goosen: So viel Zeit. Taschenbuch. 2009. Heyne. ISBN/EAN: 9783453405820. EUR 8,95 » Bestellen bei Amazon.de
Frank Goosen: Radio Heimat: Geschichten von zuhause. Gebundene Ausgabe. 2010. Eichborn Verlag. ISBN/EAN: 9783821860725. EUR 14,99 » Bestellen bei Amazon.de
Frank Goosen, Mia Morgowski, Matthias Sachau: Die schlimme Zeit zwischen Aufstehen und Hinlegen. Broschiert. 2013. Rowohlt Polaris. ISBN/EAN: 9783862520176. EUR 13,95 » Bestellen bei Amazon.de
Frank Goosen: So viel Zeit: Roman. Gebundene Ausgabe. 2007. Eichborn Verlag. ISBN/EAN: 9783821809205. EUR 19,95 » Bestellen bei Amazon.de
Frank Goosen: So viel Zeit: Roman. Kindle Edition. 2017. Heyne Verlag » Herunterladen bei Amazon.de
Frank Goosen: So viel Zeit. Hörbuch-Download. 2007. tacheles! / Roof Music. EUR 9,25 » Bestellen bei Amazon.de
Frank Goosen: Radio Heimat: Geschichten von zuhause. Kindle Edition. 2012. Bastei Lübbe (Bastei Entertainment) » Herunterladen bei Amazon.de
Beitrag vom 12. Oktober 2007 | Rubrik: Buchmesse-Podcast 2007, Podcast

Horst Jaedicke: Sterben ist doof – Buchmesse-Podcast 2007

Horst Jaedicke: Von der Kunst, das Leben zu verlängernEine ganz andere Herangehensweise an den Tod und das Sterben hat Horst Jaedicke. Der zentrale Tipp seines Buches »Von der Kunst, das Leben zu verlängern« ist recht simpel: Schaffen Sie den Tod ab und werden Sie unsterblich! Jaedicke ist dies bislang sehr gut gelungen, denn er selbst ist Jahrgang 1924 und nachwievor topfit. Viel hat er gemacht in seinem Leben: er war einer der ersten Redakteure der tagesschau, 25 Jahr lang Fernsehdirektor beim Süddeutschen Rundfunk, später war er bei der Kirch-Gruppe tätig und als Filmproduzent arbeitete er u.a. mit Bernd Eichinger zusammen und war an Filmen wie »Wir Kinder vom Bahnhof Zoo« sowie »Die letzte Metro« beteiligt.

Natürlich wird auch Horst Jaedicke den Tod nicht abschaffen können, aber sein amüsantes Buch fast einige Strategien zusammen, wie man dies vielleicht gar nicht merkt.

Horst Jaedicke: Von der Kunst, das Leben zu verlängern. Taschenbuch. 2007. Books on Demand. ISBN/EAN: 9783833481253. EUR 11,90 » Bestellen bei Amazon.de
Horst Jaedicke: Von der Kunst, das Leben zu verlängern: Sterben ist doof. Alles andere ist Lüge. Mit Bildern von Paul Simmel (Edition BoD). Kindle Edition. 2011. Books on Demand » Herunterladen bei Amazon.de

Nachtrag vom 17. Mai 2010:
Wie der SWR in einer Pressemeldung bestätigte, starb Horst Jaedicke am Sonntagabend (16. Mai 2010) nach kurzer schwerer Krankheit in Chiavari (Italien). Jaedicke wurde 86 Jahre alt.

Seite 1 von 212