Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Notizen

In der Rubrik »Notizen« finden Sie interessante Fundstücke und Hinweise, die in keine der anderen Rubriken so recht hineinpassen wollten.

Ostern 2014 – Vom Eise befreit

  • Das Team des literaturcafe.de wünscht Ihnen frohe Ostern!
  • Dichter am Frühling – 12 vertonte Gedichte als MP3-Download
Beitrag vom 19. März 2014 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2014, Notizen

Und noch ein Messe-Podcast: Mein Freund der Baum

Bücher-Podcast: Mein Freund der Baum

Im Podcast des literaturcafe.de gehen in den nächsten Tagen die Mitschnitte unserer Veranstaltungen im Forum autoren@leipzig online. Besitzer eines iPhones und anderer Smartphones oder Tablets verpassen keine Folge, wenn sie den Podcast abonnieren.

Auch auf einen weiteren Buchmesse- und Bücher-Podcast soll an dieser Stelle hingewiesen werden: Andreas Baum und Wolfgang Tischer saßen am 13. März 2014 eine knappe Stunde in der Sofa-Ecke des Autoren-Wohnzimmers, sendeten live für »Mein Freund der Baum« von der Messe und sprachen über interessante Bücher. Der Mitschnitt ist nun ebenfalls online.

Beitrag vom 3. Januar 2014 | Rubrik: Notizen

Webstatistik richtig lesen: Was die 20 populärsten Beiträge 2013 verraten

Piwik-AuswertungKeine Facebook-Fanseite und kein Twitter-Account ist so wichtig wie die eigene Website! Jede Autorin und jeder Autor sollte ein Blog oder eine Homepage am besten mit dem eigenen Namen als Web-Adresse besitzen. Denn nur über die eigene Website hat man die volle Kontrolle und das Hausrecht. Aktivitäten in den »sozialen Medien« sollten auf die Website verweisen.

Und nur für die eigene Website erhält man verlässliche Statistiken. Doch die nützen nichts, wenn man sie nicht regelmäßig analysiert. Wir werfen einen Blick auf die Top-Beiträge des literaturcafe.de im vergangenen Jahr 2013 und zeigen, worauf man achten und wie man die Zahlen bewerten sollte.

Beitrag vom 15. Dezember 2013 | Rubrik: Notizen

Alle Jahre Reader: 10 Geschenktipps nicht nur zu Weihnachten

Geschenke 2013Was schenkt man Büchermenschen? Was sollte man sich als Büchermensch zu Weihnachten wünschen?

Wir haben wie bereits im letzten Jahr einige Geschenktipps für Sie zusammengestellt. Dazu haben wir die Beiträge der letzten Monate durchgesehen und viel Feines gefunden: Bücher, gewalttätige Videospiele, Literarisches für Augen und Ohren sowie Kissen für Papier und Plastik.

Noch ist Zeit, die Dinge zu besorgen und zu bestellen. Einen Tipp jedoch können Sie erst ab dem 20. Dezember 2013 kaufen, doch davon werden Sie noch viel hören und lesen.

Beitrag vom 7. Oktober 2013 | Rubrik: Notizen

Wolfgang Tischer bloggt für Deutschlandradio Kultur von der Buchmesse

Deutschlandradio Kultur BuchmesseblogDeutschlandradio Kultur betreibt während der Frankfurter Buchmesse ein Buchmesseblog unter blog.dkultur.de. Als Gastblogger sind die Autorin Monika Zeiner, der Autor Thomas Glavinic und Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de mit dabei.

Einen Tag vor Messebeginn, am Dienstag, 8.10.2013, gibt es um 16:10 Uhr im Deutschlandradio Kultur zudem ein Livegespräch aus Frankfurt mit dem Herausgeber des literaturcafe.de zu hören.

So wird also von Wolfgang Tischer in den nächsten Tagen weniger hier im literaturcafe.de und mehr im Buchmesseblog des Deutschlandradios zu lesen sein.

Beitrag vom 18. September 2013 | Rubrik: Literarisches Leben, Notizen

Marcel Reich-Ranicki (1920 – 2013)

Marcel Reich-Ranicki

Ein Literaturkritiker, der etwas taugt, ist immer eine umstrittene Figur. Solange er wirkt und Einfluss ausübt, fällt es allen schwer, ihm gerecht zu werden. (…)

Und später? Dieselbe literarische Öffentlichkeit, die häufig die Macht des Lebenden überschätzt, vergisst schnell den Toten: Dem Kritiker flicht die Nachwelt keine Kränze.

Marcel Reich-Ranicki

Beitrag vom 3. Juli 2013 | Rubrik: Bachmann und Brockmann, Bachmannpreis 2013, Notizen

Bachmann und Brockmann VI – Auskunftserteilung 2

Spielt auch Orgel: Nikola Anne Mehlhorn in ihrem VideoporträtWer wissen möchte, was die KandidatInnen für den Bachmannpreis in ihren Videoporträts sagen, aber Zeit und Mühe scheut, ständig vorzuspulen oder an schlecht verständlichen Worten herumzurät­seln: Frau Brockmann hilft!

Wie bereits zuvor schon zweimal hat sie die noch ausstehenden Autorenvideos betrachtet, zusammengefasst und Originalzitate transkribiert.

Es wird Auskunft gegeben über das Schreiben.

Beitrag vom 22. Mai 2013 | Rubrik: Notizen

Angriff auf das literaturcafe.de

Angriff auf das literaturcafe.de Wer gestern Nachmittag oder Abend das literaturcafe.de besuchen wollte (22. Mai 2013), der oder die musste bis zu einer halben Minute warten, um eine Seite des Cafés zu sehen – oder es erschien gleich eine Fehlermeldung.

Der Webserver des literaturcafe.de ächzte unter einer unglaublichen Zugriffslast. So hoch war die nicht mal, als uns die Bildzeitung zu den weltweit 1.000 wichtigsten Websites zählte.

Beitrag vom 30. April 2013 | Rubrik: E-Books, Notizen, Self-Publishing

In eigener Sache: Self-Publishing-Seminar von buchreport.de

Die Referenten und Diskutanten (v.li.): Wolfgang Tischer, Jan F. Wielpütz, Zoe Beck (©Victoria Tomaschko) und Tina Folsom Das Branchenmagazin Buchreport veranstaltet am 15. Mai 2013 um 14 Uhr ein web-basiertes Seminar zum Thema »Selfpublishing«. An der 90-minütigen Veranstaltung kann man bequem vom Büro aus oder von daheim teilnehmen, benötigt wird nur ein aktueller Webbrowser. Wer keine Lautsprecher oder kein Headset am PC hat, kann parallel per Telefon mithören und mitdiskutieren.

Zielgruppe des sogenannten »Webinars« sind Mitarbeiter aus Verlagen (Programm, Vertrieb, E-Book, Unternehmensentwicklung), Selfpublisher, Journalisten mit E-Book-Ambitionen und alle Interessierten.

Anders als bei den Seminaren des literaturcafe.de geht es bei der Buchreport-Veranstaltung nicht um eine Anleitung zum Selbstverlegen. Vielmehr zeigen vier Referentinnen und Referenten, wie Selfpublishing die Strukturen der Buchbranche verändert, wie sich Verlage in diesem Wettbewerb profilieren können – und es zeigt  Erfolgsrezepte von Selfpublishern.

Beitrag vom 3. Januar 2013 | Rubrik: Notizen

Die 20 populärsten Beiträge des Jahres 2012 im literaturcafe.de

Die Top-20 Beiträge 2012 im literaturcafe.de√Wir haben in unsere Log-Dateien geschaut, um herauszufinden, welche Beiträge im literaturcafe.de im vergangenen Jahr 2012 die populärsten waren. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese auch 2012 verfasst wurden. Soweit möglich, zählen wir Mehrfachaufrufe einer Seite durch die selben Besucher nur einmal.

Klare Erkenntnis: Auch das literaturcafe.de wird von amerikanischen Konzernen dominiert. Die meisten Besucherinnen und Besucher suchen nach günstigem Lesestoff fürs Kindle oder wollen wissen, wie man E-Books selbst veröffentlicht. Auch ein Beitrag über Apples iBooks ist ganz oben mit dabei. Lesen wird digital.

Erstaunlich: Platz 3 belegt ein deutscher Klassiker mit tödlichem Ausgang.

Beitrag vom 20. Dezember 2012 | Rubrik: E-Books, Notizen, Self-Publishing

Plötzlich Verleger: WDR-Bericht übers Self-Publishing und den Wandel der Verlagsbranche

Screenshot-Ausschnitt auf wdr.deWelchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Buchbranche und wie reagieren Autoren, Verlage und Dienstleister auf diese Veränderungen?

Insa Moog hat dazu für einen Beitrag auf wdr.de fast eine Stunde Wolfgang Tischer befragt, den Herausgeber des literaturcafe.de. Nun ist ihr lesenswerter Artikel online, der die Quintessenz des Gesprächs sehr gut zusammenfasst.

Ebenfalls zitierte wird Rita Bollig, die beim Lübbe Verlag den Bereich Bastei Entertainment verantwortet.

Mehr Beiträge: 1 2 3 4 5 78 79 »