Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Buchkritiken und Tipps

In dieser Rubrik finden Sie Notizen über Bücher, ausführliche Buchkritiken und kurze Tipps. Wenn Sie ein gutes Buch gelesen haben, das Sie weiterempfehlen möchten: Schreiben Sie uns eine kurze Kritik. Egal, ob es nur zwei Sätze sind oder es eine ausführliche Besprechung ist. Egal, ob das Buch eine aktuelle Neuerscheinung ist oder schon seit Jahren erhältlich ist. Einzige Bedingung: Das Buch sollte noch über den Buchhandel erhältlich sein.

Beitrag vom 19. Dezember 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, E-Books

Bis zum 6. Januar 2013: Amazon verschenkt wieder E-Books

Kindle Gratistage 2012Amazon verschenkt auch in diesem Jahr wieder E-Books. Vom 25. Dezember 2012 bis zum 6. Januar 2013 gibt es jeweils ein E-Book für einen Tag gratis zum Download. Eine Ausnahme ist der 25. Dezember, an dem gleich 5 Bücher kostenlos zu haben sind.

Wer an Weihnachten einen Kindle geschenkt bekam, der kann also sein Lesegerät gleich mit 17 Titeln befüllen. Der Besitz eines Kindle-Gerätes ist jedoch keine Voraussetzung. Wer bei Amazon registriert sind, kann die Bücher mithilfe der kostenlosen Lese-Apps auch auf iPad und Co oder sogar auf dem PC lesen.

Vom Thriller übers Kochbuch bis hin zum Liebesroman wird für jeden was dabei sein.

Beitrag vom 17. Dezember 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Gekonnt geschrieben, gekonnt übersetzt: Marie-Sabine Roger: Der Poet der kleinen Dinge

Marie-Sabine Roger: Der Poet der kleinen DingeDas vorletzte Mal, dass ich Tränen gelacht hatte, war bei der Lektüre von Horst Evers, als der Ich-Erzähler in einer Bäckerei Zeuge wird, wie ein Kunde ein »Brot von Gestern« für den kommenden Tag vorbestellen will. Gelacht habe ich, weil es so absurd wie komisch ist.

Rogers »Poet der kleinen Dinge« ist überhaupt nicht absurd, aber höchst komisch, und brachte mich immer wieder zum lauten Lachen, selbst beim Vorlesen konnte ich mich nicht beherrschen.
Zentrale Figur ist »Roswell« – rein äußerlich betrachtet ein »menschliches Monstrum«, dem »ein paar Schaltstellen« fehlen und der deshalb in einer »Parallelwelt« lebt – angeblich.

Beitrag vom 11. Dezember 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps

Freude an Quisquilien: Fee Katrin Kanzler im Video-Interview

Fee Katrin Kanzler im Interview»Die Schüchternheit der Pflaume« heißt der Debütroman von Fee Katrin Kanzler, erschienen bei der Frankfurter Verlagsanstalt. Für langjährige Besucher des literaturcafe.de ist die junge Schriftstellerin keine Unbekannte, denn wir haben bereits von ihr selbst gelesene Gedichte veröffentlicht.

Die Lyrikerin ist ihrem Debütroman deutlich anzumerken. Es dominieren Sprache, Beobachtungen, Bilder, Gefühls- und Situationsbeschreibungen. Ein Roman ohne Handlung?

»Ein Roman ohne Action!«, berichtigt die Autorin in unserem Video-Interview.

Beitrag vom 10. Dezember 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Hörbücher

Charles Dickens: »Weihnachtslied in Prosa« als kostenloser MP3-Download

Charles Dickens: Weihnachtslied - präsentiert von dtv und literaturcafe.de»Marley war tot …« – so beginnt eine der berühmtesten und beliebtesten Weihnachtserzählungen der Weltliteratur.

Britta Mümmler hat das »Weihnachtslied in Prosa« von Charles Dickens neu übersetzt und Daniel Müller hat es wunderbar illustriert. Erschienen ist die Neuausgabe bei dtv.

In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Taschenbuch Verlags präsentieren wir Ihnen Dickens Weihnachtslied in Prosa als MP3-Hörbuch.

Die ungekürzte, fast vierstündige Hörversion wird von Wolfgang Tischer gelesen und steht für Sie kostenlos bis zum 6. Januar 2014 als Download bereit.

Beitrag vom 3. Dezember 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literatur online

Literarischer Kalendertipp (II): Büchermenschen Schwarz auf Weiß

Kalender: Schwarz auf WeißDer Kalender mit erotischen Fotos von Buchhändlerinnen erschien leider nur ein einziges Mal. Doch Buchhändler Wolfgang Zwierzynski aus Tübingen scheint ein adäquater Ersatz als Coverboy, wie er da lasziv auf der Bank vor seiner Buchhandlung liegt.

So allerdings, betont Zwierzynski, treffe man ihn in seiner Buchhandlung eher nicht an, so lag er nur Modell für den Fotografen Burkhard Riegels, der für den opulenten Kalender 25 Büchermenschen aus Baden-Württemberg porträtierte.

Beitrag vom 28. November 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Frankfurter Buchmesse 2012

Timur Vermes im Interview: Er ist wieder da – Adolf Hitler ist nicht komisch

Timur Vermes war Ghostwriter und textete unter anderem für Michael Hirte. Nun ist bei Eichborn sein erster Roman »Er ist wieder da« erschienen, der es im November 2012 bis auf Platz 2 der SPIEGEL-Bestsellerliste schaffte.

Diesmal hat Vermes seine Stimme einer ganz besonderen historischen Gestalt geliehen: Adolf Hitler. Denn der wacht plötzlich im Berlin des Jahrs 2011 wieder auf, als hätte es die Jahre und das Ende im Bunker nie gegeben.

Rasch ist der Führer wieder beim Volk beliebt, doch nicht als Politiker, sondern als Comedian. Das Showbusiness ist für Hitler eine logische Lösung, mein Vermes in Videointerview.

Beitrag vom 12. November 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literarisches Leben

Jess Jochimsen im Video-Interview: »Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?«

Jess Jochimsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Jess Jochimsen (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Jess Jochimsen ist Buchautor, Kabarettist, Fotograf, und er moderiert im SWR2 regelmäßig die »Nacht der Poeten«.

Für unterschiedliche Zeitschriften und online auf seiner Website schrieb Jochimsen regelmäßig seine Tom-Geschichten. Jetzt sind die Besten erstmals in einem Buch vereint, das bei dtv erschienen ist.

»Krieg ich schulfrei, wenn du stirbst?« lautet der Titel der Geschichtensammlung über den neugierigen und manchmal vorlauten Sohn Tom und seinen Vater.

Im Video-Interview mit dem literaturcafe.de berichtet Jess Jochimsen über die Entstehung des Buches, über Dichtung und Wahrheit und warum er öffentlich auf Bühnen steht, doch Facebook lieber meidet.

Beitrag vom 28. September 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Podcast

La Douce: Aus dem Comic entspringt ein Zug – François Schuiten im Interview

Ausschnitt aus dem Comic »La Douce« (ATLANTIC) von François Schuiten

Ausschnitt aus dem Comic »La Douce« von François Schuiten

»La Douce« heißt der neue Comic des preisgekrönten belgischen Zeichners François Schuiten. Im Buch geht es um die Veränderung der Welt und die Liebe eines Lokführers zu seiner »sanften« Schönheit – einer Dampflok.

Das Besondere an diesem düsteren Zukunftsszenario: Per Webcam kann man aus dem Buch dreidimensional eine Lok herausfahren lassen – Beschleunigen und Bremsen durch den Leser inbegriffen.

Wolfgang Tischer stellt das Buch in einem Video vor, bevor er sich im zweiten Teil des Films in Paris mit dem Autor François Schuiten unterhält.

Beitrag vom 18. September 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Literarisches Leben

Im Auftrag unterwegs: Das große Interview mit Sibylle Berg

Sibylle Berg: Das InterviewWolfgang Tischer vom literaturcafe.de ist im Auftrag des Hanser Verlags nach Zürich gereist, um sich mit der Schriftstellerin Sibylle Berg zu treffen.

Entstanden ist ein Video-Podcast in 8 Folgen. Ein Gespräch ohne Drehbuch über Sibylle Bergs neues Buch »Vielen Dank für das Leben«, ihre Kolumne bei SPIEGEL Online, das Leben als Schriftstellerin, den Umgang mit Kritik, Twitter, das Internet und die Debatte um das Urheberrecht.

Ab heute geht immer dienstags bis zum 6. November 2012 eine neue Folge auf der Website des Hanser Verlags, bei iTunes und YouTube online.

Beitrag vom 10. September 2012 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Schreiben

Interview und Romanvorstellung: »Donnerstags im Fetten Hecht« von Stefan Nink

Stefan Nink (Foto:privat)

Stefan Nink (Foto:privat)

Stefan Nink ist Reisejournalist. Und Stefan Nink hat seinen ersten Roman geschrieben. Darin geht es um eine Erbschaft unter erschwerten Bedingungen – und ums Reisen. Der Titel: »Donnerstags im Fetten Hecht«, erschienen im Limes Verlag (Random House).

Birgit-Cathrin Duval ist ebenfalls Reisejournalistin. Sie war ab und zu mit dem Kollegen unterwegs, hat dessen Buchdebüt gelesen und fürs literaturcafe.de mit dem Autor über die Entstehung des Romans gesprochen – und welche Rolle dabei das Schreibprogramm Scrivener spielte.

Und: An welchen coolen Orten schreibt ein Reisender seinen Roman?

Mehr Beiträge: « 1 2 4 5 6 23 24 »