- literaturcafe.de - http://www.literaturcafe.de -

31. Podcast-Folge: Über Thriller und Twitter – Bestseller-Autor Sebastian Fitzek im Interview

Sebastian Fitzek signiert seine BücherSebastian Fitzek ist einer der wenigen deutschen Thriller-Autoren, deren Werke sogar ins Englische übersetzt wurden. Sein neues Buch »Splitter« landete sofort wieder ganz oben auf der Spiegel-Bestsellerliste. Wir trafen Sebastian Fitzek am Rande einer Lesung in der Ludwigsburger Thalia-Filiale und sprachen mit ihm übers Lesen und Leser und welche Rolle für ihn die Web-Kommunikation mit seinen Fans via Twitter, StudiVZ und Co. spielt.

Unsere neueste Podcast-Folge, das literarische Radioprogramm im MP3-Format, können Sie über die Links am Ende dieses Beitrags herunterladen oder sofort anhören. Besser und komfortabler ist das Abo des Podcast-Feeds z. B. mit Apple iTunes. So verpassen Sie keine Folge. Die Feed-Links finden Sie auch rechts am Rand dieser Seite.

Die 31. Folge wird moderiert von Kerstin Schlüter und Wolfgang Tischer.

Die Themen: (mit Zeitangabe im Podcast)

  1. Intro: »Man kann sich vorstellen, dass es um etwas saftigere Geschichten geht« (00:00)
  2. Auflösung des literarischen Filmschnipselquiz’: »Du bist erbärmlich« (01:17)
  3. Multimediale Lesung aus der Gefühlskonserve: Ein Interview mit Deef Pirmasens (02:45)
  4. Über Thriller und Twitter: Ein Interview mit dem Bestsellerautor Sebastian Fitzek (12:02)
  5. Das neue literarische Filmschnipselquiz: Diesmal ohne Filmschnipsel (21:20)
  6. Hörbuch mit Folgen: Antje Bruns liest Fräulein Else von Arthur Schnitzler – Teil 12 (23:06)

1. Intro: »Man kann sich vorstellen, dass es um etwas saftigere Geschichten geht« (00:00)
Diesmal stammen die Audioschnipsel aus dem Podcast selbst.

2. Auflösung des literarischen Filmschnipselquiz’: »Du bist erbärmlich« (01:17)
Wir lösen das Filmschnipselquiz aus Folge 30 [1] auf. Wie immer galt es zu erraten, aus welchem Film ein eingespielter akustischer Ausschnitt stammt. Wer nicht den Podcast hören, sondern die Lösung gleich wissen möchte, der oder die klickt hier [2]. Und die Verbindung zur letzten Quizfolge [1] spinnen wir später noch etwas weiter.

3. Multimediale Lesung aus der Gefühlskonserve: Ein Interview mit Deef Pirmasens (02:45)
Podcast-Fans und den Fans gut gelesener kostenloser Hörbücher sollte der Name Deef Pirmasens bekannt sein. Auf seiner Website »Gefühlskonserve [3]« kann man u. a.  Robert Louis Stevensons »Dr. Jekyll und Mr. Hyde«, Geschichten von Edgar Alan Poe und Arthur Conan Doyle kostenlos herunterladen [4].

Neuerdings veranstaltet Deef auch Lesungen – multimediale Lesungen, um genau zu sein. Was das ist und warum beim Einsatz von Ton und Bild der vorlesende Autor dennoch nicht zur Nebensächlichkeit verkommt, das erklärt Deef Pirmasens im Interview.

Termin der nächsten multimedialen Lesung mit dem Titel »Träume, Triebe, Trash« ist der 16. Juli 2009 um 20 Uhr. Gelesen wird in der Niederlassung [5], Buttermelcherstraße 6 in München [6]. Alle weiteren Infos zu dieser Lesung und zu weiteren Terminen findet man unter www.gefuehlskonserve.de/lesungen [7].

4. Über Thriller und Twitter: Ein Interview mit dem Bestsellerautor Sebastian Fitzek (12:02)
Es ist wieder eine teuflisch-irritierende Geschichte, die Sebastian Fitzek in seinem neuesten Thriller »Splitter« den Leserinnen und Lesern vorsetzt: Ein Mann, der vor wenigen Wochen bei einem Autounfall seine schwangere Frau verloren hat, kehrt eines Abends zu seiner Wohnung zurück. Zunächst ist er durch das Klingelschild irritiert, das nicht mehr seinen Namen zeigt. Doch er beginnt an seinem Verstand zu zweifeln, als die Wohnungstür plötzlich von seiner eigentlich toten Frau geöffnet wird. Für Marc Lucas, der Hauptfigur des Romans, wird das Leben auf einen Schlag zu einem Albtraum.

Wenn Sebastian Fitzek auf Lesetour ist, dann sind die Buchhandlungen und Veranstaltungsräume voll. Er sitzt lächelnd und lachend vor dem Publikum, ein bisschen hat man den Eindruck, als säße da der frühe Benjamin von Stuckrad-Barre [9], denn auch Fitzek zeigt auf einer Leinwand Fotos und Filmschnipsel und erzählt aus seinem Leben als Buchautor. Dass er ein Thriller-Autor ist, würde man bei diesem unterhaltsamen Stil nicht vermuten. Aus seinem Buch liest er nur wenige Stellen vor und dann beantwortet er bereitwillig und ausführlich die Fragen des Publikums und nimmt sich auch beim Signieren Zeit für seine Leserinnen und Leser.

Auch online hat Sebastian Fitzek auf seiner Website [10] einiges zu bieten. Darüber hinaus kommuniziert er auch auf den sozialen Netzwerken wie StudiVZ und wer-kennt-wen.de mit den Lesern und unter @SebastianFitzek [11] twittert er auch.

Nach der Lesung hat sich Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de mit Sebastian Fitzek über den Kontakt zum Publikum und die Online-Aktivitäten des Autors unterhalten.

Sebastian Fitzek: Splitter. Taschenbuch. 2010. Knaur. ISBN/EAN: 9783426503720. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de [12]
Sebastian Fitzek: Splitter. Hörbuch-Download. 2009. Audible Studios. EUR 19,50 » Bestellen bei Amazon.de [13]
Sebastian Fitzek: Splitter: Psychothriller. Kindle Edition. 2010. Droemer eBook » Herunterladen bei Amazon.de [14]
Sebastian Fitzek: Splitter. Hörbuch-Download. 2010. Audible Studios. EUR 11,15 » Bestellen bei Amazon.de [15]

5. Das neue literarische Filmschnipselquiz: Diesmal ohne Filmschnipsel (21:20)
In dieser Folge gibt es bei unserem Quiz keinen akustischen Ausschnitt aus einem Film zu hören, sondern wir führen die Assoziationskette fort, die von der vorletzten bis zur letzten Folge führte. Also einfach in den Podcast reinhören. Denn eines bleibt gleich: auch diesmal ist eine literaturcafe.de-Tasse zu gewinnen. Wer die Lösung weiß, der schickt diese wie immer an redaktion(at)literaturcafe.de

6. Hörbuch mit Folgen: Antje Bruns liest Fräulein Else – Teil 12 (23:06)
Antje Bruns liest den zwölften Teil der Novelle »Fräulein Else« von Arthur Schnitzler. Wie immer fassen Kerstin Schlüter und Wolfgang Tischer das bisher Geschehene zusammen. Wer die Folgen selbst nachhören möchte: Teil 1 gab es in Folge 20 [16] des Podcasts zu hören, Teil 2 in der 21. Episode [17], Teil 3 in Podcast-Folge 22 [18], Teil 4 in Podcast-Folge 23 [19], Teil 5 in Podcast-Folge 24 [20], Teil 6 in Podcast-Folge 25 [21], Teil 7 in Podcast-Folge 26 [22], Teil 8 in Podcast-Folge 27 [23], Teil 9 in Podcast-Folge 28 [24], Teil 10 in Podcast-Folge 29 [25] und Teil 11 in Podcast-Folge 30 [1].

Viel Spaß beim Hören!

Und nicht vergessen: Sie können den Podcast des literaturcafe.de kostenlos abonnieren. So verpassen Sie keine Folge. Nutzen Sie dazu den RSS-Feed [26] oder iTunes [27].