Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 25. Mai 2008 | Rubrik: Podcast

28. Podcast-Folge: Klüpfel und Kobr über Krimis und Kluftinger

Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Der literaturcafe.de-PodcastUnser (nahezu) monatliches literarisches Radioprogramm im MP3-Format können Sie über die Links am Ende dieses Beitrags herunterladen oder sofort anhören. Besser und komfortabler ist das Abo des Podcast-Feeds z. B. mit Apple iTunes. So verpassen Sie keine Folge. Die Feed-Links finden Sie auch rechts am Rand dieser Seite.

Die 28. Folge wird wieder moderiert von Kerstin Schlüter und Wolfgang Tischer.

Die Themen: (mit Zeitangabe im Podcast und Links)

  1. Intro: Ich les’ das doch gar nicht alles, ihr Eumel!
  2. Literarisches Filmschnipselquiz: Harsche Kritik und keine Lösung (01:06)
  3. Kluftingers Laienspiel: Das Krimi-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr im Interview (02:26)
  4. Hörbuch mit Folgen: Antje Bruns liest Fräulein Else – Teil 9 (11:00)

1. Intro: Ich les’ das doch gar nicht alles, ihr Eumel! (00:00)
Das Eingangszitat stammt aus einer Parodie über die lesende Elke H. aus der Fernsehsendung Switch.

2. Literarisches Filmschnipselquiz: Harsche Kritik und keine Lösung (01:06)
Normalerweise gibt es am Beginn immer die Auflösung unseres akustischen Filmschnipselquiz’ der letzten Folge. Doch bislang wusste niemand die Lösung. Daher gehen wir – natürlich mit ein paar hilfreichen Hinweisen – in eine weitere Runde. Wissen Sie es diesmal aus welchem Film der Ausschnitt stammt? Die Lösung schicken Sie wie immer an redaktion(at)literaturcafe.de.

3. Kluftingers Laienspiel: Das Krimi-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr im Interview (02:26)
Ihre Krimis mit Kommissar Kluftinger stehen regelmäßig ganz oben auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. »Laienspiel« heißt der aktuelle, vierte Roman um den Allgäuer Kommissar, dessen Vornamen die Autoren bislang diskret verschweigen. Nach einer Lesung in der Stuttgarter Schiller-Buchhandlung hat sich Wolfgang Tischer mit dem Autorenduo unterhalten. Neben Fragen über das (gemeinsame) Schreiben von Krimis wollte Tischer natürlich auch wissen, welche Rolle die Website www.kommissar-kluftinger.de für die beiden Autoren und die Kommunikation mit den Lesern spielt.
Volker Klüpfel, Michael Kobr: Laienspiel: Kluftingers vierter Fall. Taschenbuch. 2009. Piper Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783492254823. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de
Volker Klüpfel, Michael Kobr: Laienspiel: Ein Klufti-Roman. Taschenbuch. 2013. Piper Taschenbuch. ISBN/EAN: 9783492303033. EUR 3,50 » Bestellen bei Amazon.de
Volker Klüpfel, Michael Kobr: Laienspiel (Kommissar Kluftinger 4). Hörbuch-Download. 2014. HörbucHHamburg HHV GmbH. EUR 9,26 » Bestellen bei Amazon.de
Volker Klüpfel, Michael Kobr: Laienspiel: Kluftingers neuer Fall. Broschiert. 2008. Piper. ISBN/EAN: 9783492050739. EUR 14,00 » Bestellen bei Amazon.de
Volker Klüpfel, Michael Kobr: Laienspiel: Kluftingers vierter Fall. Kindle Edition. 2010. Piper ebooks » Herunterladen bei Amazon.de
Volker Klüpfel, Michael Kobr: Rauhnacht: Kluftingers neuer Fall. Gebundene Ausgabe. 2009. Piper. ISBN/EAN: 9783492052047. EUR 17,95 » Bestellen bei Amazon.de

4. Hörbuch mit Folgen: Antje Bruns liest Fräulein Else – Teil 9 (11:00)
Antje Bruns liest den neuten Teil der Novelle »Fräulein Else« von Arthur Schnitzler. Wie immer fassen Kerstin Schlüter und Wolfgang Tischer das bisher geschehene zusammen. Wer die Folgen selbst nachhören möchte: Teil 1 gab es in Folge 20 des Podcasts zu hören, Teil 2 in der 21. Episode, Teil 3 in Podcast-Folge 22, Teil 4 in Podcast-Folge 23, Teil 5 in Podcast-Folge 24, Teil 6 in Podcast-Folge 25, Teil 7 in Podcast-Folge 26 und Teil 8 in Podcast-Folge 27.

Viel Spaß beim Hören!

Und nicht vergessen: Sie können den Podcast des literaturcafe.de kostenlos abonnieren. So verpassen Sie keine Folge. Nutzen Sie dazu den RSS-Feed oder iTunes.

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *