Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Empfehlenswerte Beiträge

Beitrag vom 6. August 2004 | Rubrik: Notizen

SPIEGEL und BILD kehren zur “klassischen” Rechtschreibung zurück

Bei der BILD-Zeitung, die weder die alte noch die neue Rechtschreibung beherrscht, war dieser Schritt absehbar. Der konservative Leserstamm, der wahrscheinlich die längste Zeit einen Kugelschreiber beim Ausfüllen eines Lottoscheins in der Hand hält, wird dies begrüßen. Dass dies nun zusammen mit dem SPIEGEL erfolgt, mag allerdings auch nicht sehr verwundern, denn was die Rechtschreibung betraf, hing der SPIEGEL sein Fähnchen auch immer schnell in den Wind und ließ sich gerne instrumentalisieren. In einer Titelgeschichte Ende der 90er erklärte man sich mit den Schriftstellern solidarisch. Man werde nicht die neue Schreibung anwenden. Einige Wochen später hat man es dann doch getan.
Böse Zungen behaupten ja ohnehin, dass der SPIEGEL nur mitmacht, damit der SPIEGEL Online es einfacher hat, bei BILD abzuschreiben.

Beitrag vom 5. August 2004 | Rubrik: Notizen

Unglaubliche Passstrasse

Die Sommerloch-Diskussion um die neue Rechtschreibung war uns immer schon eine Notiz wert. Doch mittlerweile beginnen wir das BILDblog ob solch wunderbarer Einträge zu lieben.

Beitrag vom 4. August 2004 | Rubrik: Notizen

Was es bei Google und Amazon nicht gibt…

Stefan Becht beschreibt auf Telepolis, wie Google und Amazon die literarische Wahrnehmung verändern.

Beitrag vom 28. Juli 2004 | Rubrik: Notizen

Mitmachen und die Wahl beeinflussen!

Mit einer detaillierten Anleitung fordert der MIRA-Verlag dazu auf, für einen seiner Titel bei der ZDF-Aktion “Das große Lesen” zu stimmen. Wir finden, dass dies eine nette Aktion ist, die die Unsinnigkeit und Absurdität dieser Wahlen und Bestenlisten aufzeigt. Also: alle mitmachen und für den MIRA-Titel stimmen. Mal sehen, wie hoch wir ihn in der Bestenliste bringen können – dazu muss man ihn ja nicht unbedingt gelesen haben.

Beitrag vom 24. Juli 2004 | Rubrik: Notizen

Feg mit der neuen Rechschreipung!

Die BILDzeitung macht den Anfang und kehrt zur alten Schreibung zurück. Hat zumindest das BILDblog herausgefunden.

Beitrag vom 16. Juli 2004 | Rubrik: Notizen

Botanische Wackelbilder

Monik Sos, von der auch eins, zwei, drei visuelle Gedichte im Café zu finden sind, hat uns neue Bilder geschickt. Wir surfen daraufhin etwas über ihre Homepage und erfreuen uns am Menüpunkt PflanzenFront (Achtung: lange Ladezeit!). Ins Internet übertragene Wackelbilder, die je nach Schärfe eine ganz andere Wahrnehmung ergeben. Sehr schön.

Beitrag vom 16. Juli 2004 | Rubrik: Notizen

eBooks boomen illegal

meint der SPIEGEL Online. So ist die aktuelle Belletristik-Bestenliste des SPIEGEL fast komplett im Netz vertreten. Tja, nur leider animieren solche Artikel geradezu dazu, nach illegalen eBooks zu suchen.

Beitrag vom 11. Juli 2004 | Rubrik: Notizen

eBook wieder mal im Trend

Und schon wieder wird vermeldet, dass eBooks boomen. Diesmal in den USA und Japan. Und sie werden sogar ausgeliehen. Meldet zumindest das ZDF.

Beitrag vom 8. Juli 2004 | Rubrik: Notizen

Chlodwig Poth und Bernd Pfarr sind tot

Zwei, deren Werke wir sehr schätzen, sind tot. Heute starb Chlodwig Poth (“Last Exit Sossenheim”) vorgestern starb Bernd Pfarr (“Sondermann”).

Beitrag vom 2. Juli 2004 | Rubrik: Notizen

Bücherbestenliste des ZDF

Zwischen dem 6. Juli und dem 6. August haben die Zuschauer bei “Unsere Besten – Das große Lesen” Gelegenheit, per Postkarte oder Internet dem ZDF ihr Lieblingsbuch mitzuteilen. Selbst Elke Heidenreich muss dafür ihren Kopf hinhalten. Soll man das nun gut oder schlecht finden? [via Stern.de]

Mehr Beiträge: « 1 2 199 200 201 211 212 »