- literaturcafe.de - http://www.literaturcafe.de -

Neue Kindle-Shops für Spanien und Italien: Selbstverleger sollten Preise eintragen

Kindle-Stores nun auch in Spanien, Italien und FrankreichGestern, am 1. Dezember 2011, hat Amazon auch in Italien [1] und Spanien [2] E-Book-Shops für den Kindle eröffnet. Anhand der Sprachauswahl des 69-Euro-Kindle [3] war dies absehbar.

Gleichzeitig können deutsche Kindle-Selbstverleger [4] ihre E-Books über das KDP-Programm nun auch in Spanien und Italien anbieten. Da insbesondere auf den Kanaren und Balearen einige Deutsche leben, könnte dies interessant sein.

Selbstverleger sollten daher unbedingt in ihrem digitalen Bücherregal Preise für die Shops auf amazon.es und amazon.it eintragen.

Wie man die Preise für Frankreich, Italien und Spanien erfasst

Loggen Sie sich hierzu auf kdp.amazon.de ein [5], und wählen Sie im »Bücherregal« ganz recht bei »Aktionen« das Ändern von Preisen und Tantiemen aus.

Unter Punkt »7. Tantieme auswählen« sehen Sie zwei neue Zeilen für Spanien und Italien mit leeren Preisfeldern. Vielleicht besitzt ja auch die Zeile für Frankreich bei Ihrem Buch noch keinen Eintrag. Dann sollten Sie auch dort einen Euro-Preis eintragen. Der französische Kindle-Store wurde Anfang Oktober 2011 eröffnet. Darüber finden Sie die Eingabefelder für die Preise im deutschen, amerikanischen und britischen Shop.

Kindle: Eingabe des Verkaufspeises nach Ländern [6]

Kindle: Eingabe des Verkaufspeises nach Ländern

Für die Preise in allen Euro-Shops gelten die gleichen Tantiemen- und Preisberechnungsregeln wie von uns bereits für Deutschland erläutert [4], da Amazon die E-Books über den Standort Luxemburg mit 15% Mehrwertsteuer verkauft (Nachtrag: Seit dem 1. Januar 2012 mit 3% [7]). Auch was die Auszahlung betrifft, erfolgt diese für alle Euro-Shops bequem per Überweisung und nicht etwa – wie für die englischsprachigen Shops – per Verrechnungsscheck.

Anders als bei physisch zu transportierenden Produkten sind die Kosten für den Verkauf in Spanien und Italien also nicht höher, sodass man für diese Länder den gleichen Listenpreis (also den Nettopreis ohne Mehrwertsteuer) wie für Deutschland eintragen kann. Wichtig ist, dass in keiner der Zeilen die Option »Preis festlegen automatisch basierend auf amerikanischen (sic!) Preis« aktiviert ist, was ohnehin aufgrund der Preisbindung problematisch ist.

Sind in Spanien, Frankreich und Italien verkaufte E-Books preisgebunden?

Überhaupt: Die Preisbindung! Wie in Deutschland sind in Frankreich, Spanien und Italien die Buchpreise per gesetzlicher Regelung gebunden, d.h. die Bücher müssen im ganzen Land zum gleichen vom Verleger festgesetzen Preis verkauft werden [9]. Gelten also für den deutschen Kindle-Verleger, der seine Titel in den Shops der anderen Euro-Ländern anbietet, die dortigen Preisbindungsgesetze? Dies ist eine so knifflige Frage, auf die man auch beim Börsenverein des Deutschen Buchhandels nicht sofort eine Antwort wusste, sodass wir diese demnächst nachreichen werden. Bis dahin fährt man auch in diesen Ländern am besten, wenn man den Preis festlegt [9] und erst mal nicht verändert.

Nachdem Sie die Preise eingetragen haben, klicken Sie unten auf der Seite auf »Speichern und veröffentlichen«. Nun durchläuft ihr E-Book erneut den internen Kontrollprozess von Amazon und dürfte in der Regel einen Tag später zum eingegebenen Preis in den neuen europäischen Shops verfügbar sein.

Haben Sie mehrere E-Books veröffentlicht, müssen Sie diese Schritte natürlich für alle Titel wiederholen.

Der italienische und spanische Kindle-Shop sind nun auch in unserem E-Book-Ratgeber »Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen [10]« erwähnt, sodass sich die Versionsnummer auf 4.0.2 erhöht hat. Gegenüber Ausgabe 4 [11] hat sich ansonsten nichts verändert.

Weitere Tipps finden Sie in unserem E-Book für Amazons Kindle

Cover der 6. Ausgabe: Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen [12]In unserem E-Book »Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen [10]« finden Sie weitere Tipps zur Erstellung digitaler Bücher.

Kaufen Sie das E-Book und werden Sie Teil des Experiments, über das wir in unserem Erfahrungsbericht ständig Aktuelles schreiben [13]. Außerdem freuen wir uns über Ihre Amazon-Rezensionen zu diesen Titel.

Zum Lesen des E-Book benötigen Sie kein Kindle-Gerät. Amazon bietet kostenlose Lese-Software für Kindle-Bücher [14] auch für mobile Geräte (iPhone, iPad, Android oder Desktop-PC und Mac an. Einmal erworbene Kindle-Bücher können Sie auf allen Geräten lesen.

Wolfgang Tischer: Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen - 6., nochmals erweiterte und überarbeitete Ausgabe [Kindle Edition] für Amazon Kindle (alle Modelle) [15] und die entsprechenden Apps für iPhone, iPad, Android, Mac und PC [14], 2012. literaturcafe.de.
E-Book für 2,99 Euro bei Amazon kaufen [10]