- literaturcafe.de - http://www.literaturcafe.de -

Martina Gercke: Holunderküsschen – Wie man ohne Verlag einen Bestseller schreibt – Interview

Veröffentlicht von Redaktion am 25. Juli 2012 @ 09:02 in E-Books,Literarisches Leben,Literatur online,Self-Publishing | 29 Kommentare

Martina Gercke, Autorin von »Holunderküsschen«Martina Gerckes Liebesroman »Holunderküsschen« ist bislang das im Jahr 2012 meistverkaufte E-Book bei amazon.de. Das verkündete der Online-Buchhändler heute offiziell [1] in einer Pressemeldung. Dem literaturcafe.de erzählte Martina Gercke, sie habe um die 30.000 Exemplare verkauft.

Das Besondere: Die Hamburger Autorin hat ihr Werk ohne Verlag in Eigenregie veröffentlicht und sogar das Cover selbst entworfen. Und auch das Marketing erledigte sie selbst via Blogs, Twitter und Facebook.

Im Video-Interview mit dem literaturcafe.de gibt die erfolgreiche Selbstverlegerin Einblicke in ihre Erfolgsstrategie.

Amazon: Selbstverleger sind erfolgreicher als Verlage

Was literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer bereits auf den Berliner Buchtagen [2] als mahnende Worte an die Verlage richtete, wird nun von Amazon offiziell bestätigt: Unter den Top-10 der von Januar bis zum 18. Juli 2012 am meistverkauften Kindle-E-Books befinden sich lediglich drei Verlagstitel. Die anderen sieben sind über Amazons KDP-Programm in Eigenregie veröffentlicht. Im einfachsten Fall muss man dazu nur über [3] kdp.amazon.de eine Word-Datei hochladen, die automatisch ins Kindle-Format konvertiert wird. Innerhalb von ein bis zwei Tagen ist das Digitalbuch in der Amazon-Datenbank gelistet, und als Autor verdient man ab dem ersten verkauften Exemplar bis zu 70% des Netto-Verkaufspreises. Das sind bei einem 2,99-Euro-Titel immerhin knapp über 2 Euro. Wie das funktioniert, [4] das erläuterte das literaturcafe.de in einem Artikel und ausführlicher [5] in einem Ratgeber für Selfpublisher, über dessen Verkaufserfolge wir ebenfalls [6] im literatucafe.de Auskunft geben.

Selbstverleger Jonas Winner: 100.000 verkaufte Exemplare in 10 Monaten

Als bislang erfolgreichster digitaler Selbstverleger gilt Jonas Winner, der laut Amazon von seiner selbst veröffentlichten Thriller-Reihe »Berlin Gothic« in 10 Monaten über 100.000 Exemplare verkauft hat.

Martina Gerckes Erfolggeschichte beginnt zunächst so, wie die vieler Autoren: mit einem Misserfolg. Für ihre beiden Kinder schreibt sie Geschichten, die sie an Verlage schickt. Doch einen Verlagsvertrag erhält sie nicht. Als sie dann Jahre später eine Liebesgeschichte verfasst, ergeht es ihr ähnlich. Zwar bescheinigen ihr die Verlage, dass sie schreiben könne, doch keines der Unternehmen will daraus ein Buch machen, will einer unbekannten Autorin eine Chance geben.

Video: Das Interview mit Martina Gercke in voller länge

Sehen Sie hier das Interview mit Martina Gercke in voller Länge. Es wurde am 24. Juli 2012 in München aufgenommen.

Bereits am Cover muss die Zielgruppe das Buch erkennen

»Holunderküsschen« ist ganz klar ein Frauenroman, was bereits das rosarote Cover signalisiert. Es wurde von der Autorin selbst entworfen und es war erklärtes Ziel, dass man bereits vom Cover [7] auf den Inhalt schließen kann. Martina Gercke steht dazu, dass ihre Werke Unterhaltungsromane sind, bei denen wie in Hollywoodfilmen sehr schnell klar ist, wer wen kriegen wird. Spannend ist nur die Frage: wie?

Martina Gercke: »Ich glaube an die Macht des Internets«

Unter anderem durch die Berichte im literaturcafe.de zum Thema »[8] Selfpublishing«, aber auch angeregt durch Beiträge über die erfolgreiche US-Selbstverlegerin [9] Amanda Hocking, beschließt Martina Gercke die Veröffentlichung ihres Liebesromans über Amazons Kindle Direkt Publishing Programm (KDP). Das war im November 2011. Alles musste sehr schnell gehen, denn die Autorin hatte gehört, dass der Kindle der Renner im Weihnachtsgeschäft werden würde.

»Ich glaube an die Macht des Internets«, sagt Gercke im Interview. Erst mit ihrer E-Book-Veröffentlichung [10] startet sie ein Blog, beginnt sie [11] zu twittern und legt sie eine [12] Facebook-Seite an. Gezielt schreibt sie Blogs an und bietet kostenlose Rezensionsexemplare an. Rückblickend würde sie dies heute alles etwas besser planen und koordinieren, doch der Erfolg scheint ihr dennoch Recht zu geben.

Ständig nerven sollte man seine Follower und Fans jedoch mit den eigenen Erfolgen nicht. Martina Gercke wird hier oft von ihren Kindern gebremst, bevor sie zu viel über ihr Buch schriebt.

Lektorat sollte sein

Die erste Version des Buches war zudem nicht lektoriert. Auch das würde sie heute nicht mehr machen. Obwohl sie zwar hilfreiche Rückmeldungen von Leserinnen und Lesern erhalten hat, die sie zum Teil in späteren Ausgaben einfließen ließ, rät Martina Gercke auf jeden Fall zum Lektorat.

Ihre erste Käuferin war sie selbst, dann war es ein Exemplar pro Woche, dann 10 und plötzlich stieg der Verkauf noch im Dezember 2011 sprunghaft an.

Holunderküsschen auf BärenfellUnd plötzlich meldete sich der [13] mvg Verlag bei der Autorin – via Facebook. Dieser würde gerne eine Print-Version erstellen und lässt das Buch hierfür lektorieren. Es ist der erste Roman des Verlags, der bislang schwerpunktmäßig in den Bereichen Lebenshilfe und Esoterik unterwegs ist. Seither ist »Holunderküsschen« auch gedruckt erhältlich, und der Erfolg scheint sich hier fortzusetzen. Die E-Book-Rechte für Amazon hat die Autorin natürlich nicht an den Verlag abgetreten.

Eine neue Generation von offenen und selbstständigen Autoren

Martina Gercke sieht sich als eine aus jener neuen Autorengeneration, die weitaus offener agieren, die den Kontakt zu Leserin und Leser suchen und gerne auch Anregungen der Fans in neue Bücher mit aufnehmen. Es sind Autorinnen und Autoren, die auch das Marketing selbst in die Hand nehmen und die Unabhängigkeit von einem Verlag schätzen.

Zum neuen Selbstverständnis dieser Selfpublishing-Autoren zählt jedoch auch, dass man lernen muss, mit sehr direkter Kritik umzugehen. Ganz offen gesteht die Autorin im Interview, dass sie – nach ersten positiven Stimmen – die oft harschen negativen Leserkommentare bei Amazon schwer getroffen haben. Die Meinungen werden hier sehr direkt und ohne Rücksicht geäußert. Dennoch sollte man auch negative Kritiken wahrnehmen, denn oft seien sie nicht völlig unbegründet. Doch umso mehr freut man sich über positive Rückmeldungen, und ein Leser schriebt Martina Gercke sogar ein Gedicht, dass sie stolz auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht hat.

Natürlich arbeitet die Autorin bereits am nächsten Buch. Darin werden zum Teil dieselben Charaktere auftreten wie in »Holunderküsschen«, jedoch wird es ein eigenständiges Werk werden. Denn Romane, bei denen man zu Verständnis immer das vorherige Buch kennen muss, mag die Autorin selbst nicht – und daher will sie dies auch ihren Lesern nicht zumuten.

Die Bücher von Martina Gercke waren [14] aufgrund von Plagiatsvorwürfen zeitweilig nicht mehr erhältlich.

Martina Gercke: Holunderküsschen. Kindle Edition. 2013. ([15] Herunterladen bei Amazon.de)

Nachtrag vom 1. Dezember 2012

[14] Plagiatsvorwürfe gegen Martina Gerckes »Holunderküsschen«

Weitere Tipps finden Sie in unserem E-Book für Amazons Kindle

[16] Cover der 6. Ausgabe: Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufenIn unserem E-Book »[17] Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen« finden Sie weitere Tipps zur Erstellung digitaler Bücher.

Kaufen Sie das E-Book und werden Sie Teil des Experiments, über das wir [6] in unserem Erfahrungsbericht ständig Aktuelles schreiben. Außerdem freuen wir uns über Ihre Amazon-Rezensionen zu diesen Titel.

Zum Lesen des E-Book benötigen Sie kein Kindle-Gerät. Amazon bietet [18] kostenlose Lese-Software für Kindle-Bücher auch für mobile Geräte (iPhone, iPad, Android oder Desktop-PC und Mac an. Einmal erworbene Kindle-Bücher können Sie auf allen Geräten lesen.

Wolfgang Tischer: Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen - 6., nochmals erweiterte und überarbeitete Ausgabe [Kindle Edition] für [19] Amazon Kindle (alle Modelle) und [18] die entsprechenden Apps für iPhone, iPad, Android, Mac und PC, 2012. literaturcafe.de.
[17] E-Book für 2,99 Euro bei Amazon kaufen


Beitrag ausgedruckt von literaturcafe.de: http://www.literaturcafe.de

URL zum Beitrag: http://www.literaturcafe.de/martina-gercke-holunderkuesschen-wie-man-ohne-verlag-einen-bestseller-schreibt/

URLs in diesem Beitrag:
[1] in einer Pressemeldung: http://amazon-presse.de/pressetexte/pressemeldung/article/jonas-winner-verkauft-als-erster-kindle-di
rect-publishing-autor-mehr-als-100000-buecher-innerhalb-v.html

[2] als mahnende Worte: http://www.literaturcafe.de/selfpublishing-vortrag-verlage/
[3] kdp.amazon.de: http://kdp.amazon.de
[4] das erläuterte das literaturcafe.de in einem Artikel: http://www.literaturcafe.de/amazon-kindle-10-tipps-wie-sie-ihr-eigenes-e-book-veroeffentlichen/
[5] in einem Ratgeber für Selfpublisher: http://www.amazon.de/gp/product/B00507HJQG/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&
amp;creativeASIN=B00507HJQG&linkCode=as2&tag=dasliteraturc-21

[6] im literatucafe.de Auskunft geben: http://www.literaturcafe.de/praxistest-das-eigene-kindle-e-book-bei-amazon-verkaufen/
[7] auf den Inhalt schließen kann: http://www.literaturcafe.de/tipps-zur-covergestaltung-e-book-ratgeber-in-neuer-version-erschienen/
[8] Selfpublishing: http://www.literaturcafe.de/?s=Selfpublishing
[9] Amanda Hocking: http://www.literaturcafe.de/ebook-millionaerin-amanda-hocking-bestseller-sind-nicht-planbar-und-verl
age-sind-nicht-boese/

[10] startet sie ein Blog: http://martinagercke.wordpress.com
[11] zu twittern: https://twitter.com/MartinaGercke
[12] Facebook-Seite an: https://www.facebook.com/pages/Martina-Gercke/268430079867451
[13] mvg Verlag: http://www.m-vg.de
[14] aufgrund von Plagiatsvorwürfen: http://www.literaturcafe.de/kommentar-plagiatsvorwuerfe-gegen-martina-gerckes-holunderkuesschen/
[15] Herunterladen bei Amazon.de: http://www.amazon.de/Holunderküsschen-Martina-Gercke-ebook/dp/B0062JGNH2?SubscriptionId=11F42X6FKSC
MHA16TQG2&tag=dasliteraturc-21&linkCode=xm2&camp=2025&creative=165953&creativeASIN=B0062JGNH2

[16] Bild: http://www.amazon.de/gp/product/B00507HJQG/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=dasliteraturc-21&
amp;linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00507HJQG

[17] Amazon Kindle: Eigene E-Books erstellen und verkaufen: http://www.amazon.de/gp/product/B00507HJQG/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=dasliteraturc-21&link
Code=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B00507HJQG

[18] kostenlose Lese-Software für Kindle-Bücher: http://www.amazon.de/gp/redirect.html?ie=UTF8&location=http%3A%2F%2Fwww.amazon.de%2Fgp%2Ffeature
.html%3Fie%3DUTF8%26ref_%3Damb_link_159837007_4%26docId%3D1000482783%23&site-redirect=de&tag
=dasliteraturc-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=19454

[19] Amazon Kindle (alle Modelle): http://www.amazon.de/gp/product/B003DZ1Y8Q/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=dasliteraturc-21&link
Code=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B003DZ1Y8Q