- literaturcafe.de - http://www.literaturcafe.de -

Maltes Meinung: Die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2016 (3/5)

In vielen Buchhandlungen gibt es jetzt die Leseproben zum Deutschen Buchpreis 2016. Dort sind jedoch nicht immer nur die Anfänge der 20 Romane enthalten.

In vielen Buchhandlungen gibt es jetzt die Leseproben zum Deutschen Buchpreis 2016. Dort sind jedoch nicht immer nur die Anfänge der 20 Romane enthalten.

Vor gut einer Woche wurde die Longlist zum Deutschen Buchpreis 2016 bekannt gegeben. Die 20 Bücher auf der Liste haben die Chance, am 17. Oktober 2016 den mit 25.000 Euro dotierten Preis zu erhalten. Am 20. September 2016 werden es nur noch sechs sein, denn dann wird die Shortlist bekannt gegeben.

Unser Textkritiker [1] Malte Bremer hat mit allen 20 nominierten Titeln den »Buchhandelstest« gemacht und sich die jeweils ersten Seiten angeschaut: Taugt das was? Will man das weiterlesen? Spannend ? Oder langweiliges Gelaber?

Diesmal: Dagmar Leupold, Sibylle Lewitscharoff, Thomas Melle und Joachim Meyerhoff.

Dagmar Leupold: Die Witwen

Dagmar Leupod: Die Witwen

So mag ich das: Werde direkt in einen Ort namens Steinbronn geworfen und zu den vier Protagonistinnen, die knapp vorgestellt werden anhand eines Fotos, und das alles mit humor- und liebevoller Distanz, als gäbe es diese vier tatsächlich und müssten deshalb geschützt werden wie der eigentliche Ort, denn ein Steinbronn gibt es nicht. Leicht liest sich das, und da es ein Abenteuerroman sein soll, freue ich mich darauf!

Dagmar Leupold: Die Witwen: Ein Abenteuerroman. Gebundene Ausgabe. 2016. Jung u. Jung. ISBN/EAN: 9783990270882. EUR 22,00 » Bestellen bei Amazon.de [2]

Sibylle Lewitscharoff: Das Pfingstwunder

Sybille Lewitscharoff: Das Pfingstwunder

»Nein« lautet das erste Wort in diesem Roman. Das ist die Antwort der Protagonistin auf eine Frage, die vermutlich gestellt worden ist, nämlich ob sie bete …

Was der Titel »Pfingstwunder« schon andeutet, geht es zumindest zu Beginn um das sattsam bemühte Wie-kann-Gott-das-ganze-Elend-auf-dieser-Welt-Zulassen, dass nämlich Menschen »auf übelste Weise verrecken« (als ob jemand auf angenehme Weise verrecken könnte!), dass sie »verhungern, vergast, erschossen, erschlagen, aufgeschlitzt oder gefoltert werden bis zum Wahnsinn« – meiner Treu: wie verhungert man bis zum Wahnsinn? Und Gott schaut zu? Das ist sowas von breitgetreten pseudoreligiösem Kitsch, dass der HErr ein Einsehen haben und schmunzelnd weiter lesen mag – mir reicht’s!

Sibylle Lewitscharoff: Das Pfingstwunder: Roman. Gebundene Ausgabe. 2016. Suhrkamp Verlag. ISBN/EAN: 9783518425466. EUR 24,00 » Bestellen bei Amazon.de [4]

Thomas Melle: Die Welt im Rücken

Thomas Meile: Die Welt im Rücken

Da ist ein wahrer Causeur am Werk, ein unterhaltsamer Plauderer, dem man gespannt zuhört, wie er über seine verlorene(n) Bibliothek(en) schwadroniert, leise, humorvoll, unaufdringlich, – und im nächsten Kapitel gleich zu Beginn feststellt, dass es ihm gut ging, als er Sex mit Madonna hatte. Die hatte schließlich immer über ihn gesungen, wie auch Björk.

Das ist Unterhaltung vom Feinsten: Schräg, eigenwillig, verblüffend!

Thomas Melle: Die Welt im Rücken. Gebundene Ausgabe. 2016. Rowohlt Berlin. ISBN/EAN: 9783871341700. EUR 19,95 » Bestellen bei Amazon.de [5]

Joachim Meyerhoff: Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Joachim Meyerhoff: Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Zu Beginn erfährt der Leser, worauf er sich einstellen muss: Der Autor will von seinen über alles geliebten Großeltern erzählen, die in ihrem wunderschönen Haus gemeinsam gefangen sind, und davon, wie es ist, wenn einem gesagt wird, er müsse lernen, mit den Brustwarzen zu lächeln: Das ist doch mal was!

Ich lese das ausgesprochen gerne! Das ist unprätentiös, da wirkt nichts aufgesetzt oder aufgehübscht. Fünf Etappen gilt es zu bewältigen – und das ist nicht schwierig bei dem leisen Humor und der Selbstironie!

Joachim Meyerhoff: Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke (Alle Toten fliegen hoch, Band 3). Gebundene Ausgabe. 2015. Kiepenheuer&Witsch. ISBN/EAN: 9783462048285. EUR 21,99 » Bestellen bei Amazon.de [6]

Malte Bremer

Lesen Sie in Teil 4 Maltes Meinung zu den nominierten Büchern von Hans Platzgumer, Eva Schmidt, Arnold Stadler und Peter Stamm » [7]

Alle fünf Teile mit den 20 nominierten Büchern zum #dbp16 in der Übersicht » [8]