- literaturcafe.de - http://www.literaturcafe.de -

Das literaturcafe.de auf der Frankfurter Buchmesse 2017

Buchmesse Frankfurt

Das literaturcafe.de ist in diesem Jahr vom 11. bis 15. Oktober 2017 Programmpartner der Frankfurter Buchmesse. In Halle 3.0 K8/9 präsentieren wir interessante Gespräche mit Literaturagenten, Schreibtrainern und mit Bestseller-Autor Sebastian Fitzek.

Zusammen mit der Frankfurter Buchmesse und den Kolleginnen und Kollegen von BoD – Book on Demand kuratiert das literaturcafe.de das Programm der Self-Publishing Area in Halle 3.0 K8/9 [1]. Es geht in diesem Jahr verstärkt um Themen, die für alle Autorinnen und Autoren interessant sind, unerheblich davon, ob sie mit oder ohne Verlag veröffentlichen.

Eröffnung: Die Zukunft des Self-Publishings

Mittwoch, 11.10.2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr – Halle 3.0 K9

Fast schon traditionell wird die Self-Publishing Area mit einer Diskussion darüber eröffnet, welche Trends sich künftig abzeichnen werden und was sich bisher im Bereich des Self-Publishing getan hat. Wolfgang Tischer moderiert das Podiumsgespräch mit Experten. Im Gespräch: Lars Birken-Bertsch (Frankfurter Buchmesse, Business Director für den deutschsprachigen Raum), Carin Müller (Journalistin, Bloggerin und Autorin) und Dr. Gerd Robertz (Geschäftsführer Books on Demand).

Die Literaturagentin Dr. Astrid Poppenhusen im Gespräch mit Wolfgang Tischer

Mittwoch, 11.10.2017 von 15:30 bis 16:30 Uhr – Halle 3.0 K9

Literaturagenting Astrid Poppenhusen

Literaturagenting Astrid Poppenhusen (Foto:privat)

Literaturagentinnen und Literaturagenten sind auch auf dem deutschen Buchmarkt zu wichtigen Akteuren geworden. Nicht nur Verlagsautoren, auch Self-Publisher werden immer mehr von Agenten vertreten, denn die Übergänge vom Self-Publishing zum Verlag sind fließend geworden. Wie sieht die Arbeit einer Literaturagentin aus? Wobei unterstützt die Agentin die Autorinnen und Autoren? Wie findet man als Autor überhaupt einen Literaturagenten? Dr. Astrid Poppenhusen von der Literarischen Agentur Poppenhusen aus Berlin spricht mit Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de über die Arbeit von Literaturagentinnen und Literaturagenten.

Ein Gespräch mit Bestseller-Autor Sebastian Fitzek

Donnerstag, 12.10.2017 von 14:30 bis 15:00 Uhr – Halle 3.0 K9

Sebastian Fitzek auf der Leipziger Buchmesse (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Sebastian Fitzek (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Sebastian Fitzek zählt zu den erfolgreichsten zeitgenössischen deutschen Autoren. Dabei hat man ihm anfangs prophezeit, dass niemand Psychothriller lesen will, die in Deutschland spielen. Fitzek hat das Gegenteil bewiesen und jedes seiner Bücher wird zum Bestseller. Fitzek ist sich stets bewusst, wem er seinen Erfolg zu verdanken hat: den Leserinnen und Lesern! Ein Gespräch mit Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de über den Umgang mit Fans und warum Fitzek bis heute in jedem Buch seine E-Mail-Adresse veröffentlicht.

Romance, Thriller, Fantasy & Co.: Wie schreibt man erfolgreiche Genre-Bücher?

Freitag, 13.10.2017 von 10:00 bis 11:00 Uhr – Halle 3.0 K9

Dorothee Schmidt (Foto: Textmanufaktur)

Bei der erzählenden Literatur sind Self-Publisher ausschließlich im Genre-Bereich erfolgreich wie Thriller, Romance, Chicklit, Sci-Fi Fantasy oder Erotik. Woran liegt das? Und was bedeutet überhaupt »Genre«? Welche Regeln sind beim Schreiben zu beachten, um hier erfolgreich zu sein? Und wann kann es sich lohnen, diese Regeln zu brechen? Dr. Dorothee Schmidt, Literaturagentin, Lektorin und Seminarleiterin bei der renommierten Textmanufaktur (www.text-manufaktur.de [2]), spricht mit Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de über die Grenzen des Genres und darüber hinaus.

Workshop »Vita, Foto, Klappentext« findet leider nicht statt

Die für den Messesamstag geplanten Intensivworkshops direkt auf dem Messegelände finden leider nicht statt. Somit entfällt leider auch der Workshop mit literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer über Vita, Autorenfoto und Buchbeschreibung. Wenn Sie über künftige Seminare und Workshops des literaturcafe.de informiert werden wollen, abonnieren Sie am besten den Newsletter des literaturcafe.de [3].

Wie freuen uns über Ihren Besuch auf der Frankfurter Buchmesse. Falls Sie einen Termin mit Wolfgang Tischer vom literaturcafe.de wünschen, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@literaturcafe.de

Wir sehen uns in Frankfurt!

Link ins Web: