Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 28. Oktober 2015 | Rubrik: E-Books

Kindle jetzt in Weiß: I’m dreaming of a white Kindle

Kindle in Weiß

Der kleine Kindle in Weiß (Foto: Amazon)

Das Kindle-Einsteigermodell gibt es ab sofort auch in einer weißen Ausgabe. Wie die schwarze Variante kostet das Gerät aktuell 69 Euro. Das Gerät besitzt einen Touchscreen und die umfangreiche Softwareausstattung des größeren Paperwhite-Bruders. Dieses ist trotz des Namens aber bislang weiterhin nur in schwarz lieferbar.

Das Einsteigergerät in weiß besitzt jedoch keine Displaybeleuchtung. Wir hatten das Geräte bereits im letzten Jahr ausführlich getestet.

Hinweis: Dieses Gerät ist seit Juli 2016 veraltet. Unseren ausführlichen Test des Nachfolgemodells finden Sie hier im literaturcafe.de.

Kindle 2014 - Testbewertung gut (1,9)Zudem ist die Auflösung des kleinen Kindle etwas geringer als die von Paperwhite und Voyage, was aber in der Lesepraxis und ohne den direkten Vergleich nicht sonderlich auffällt. Das Gehäuse wirkt etwas klobiger als das des Paperwhite, dennoch dürfte die weiße Variante natürlich ein Hingucker sein. Lesen Sie unseren ausführlichen Test des günstigen E-Reader-Modells.

Das Gerät zeigt im ausgeschalteten Zustand Werbung an, was von Amazon »Spezialangebote« genannt wird. Für einen Aufpreis von 10 Euro lässt sich dies entfernen.

Hinweis: Dieses Gerät ist seit Juli 2016 veraltet. Unseren ausführlichen Test des Nachfolgemodells finden Sie hier im literaturcafe.de.

Bildergalerie: Der kleine Kindle (12 Bilder), den es nun auch in Weiß gibt

Ganz neu ist eine weiße Kindle-Version jedoch nicht, denn das allererste Kindle-Modell aus dem Jahre 2007 war bereits weiß, aber nur in den USA erhältlich.

Einen Kindle in Pink hat jedoch bislang nur Stephen King erschaffen.

Kindle eReader, 15,2 cm (6 Zoll) Touchscreen ohne Spiegeleffekte, WLAN (Weiß) - mit Spezialangeboten (Vorgängermodell - 7. Generation). Elektronik. Amazon. ISBN/EAN: 0848719096606. EUR 69,99

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *