- literaturcafe.de - http://www.literaturcafe.de -

Jokers Lyrik-Preis 2013: Drei vertonte Gedichte zum Start

Jokers Lyrik-PreisZum elften Mal startet heute (1. März 2013) der Jokers Lyrik-Preis [1] des gleichnamigen Buchversenders. Den ganzen Monat März über können Hobby-Dichterinnen und -Dichter wieder die Jokers-Datenbank mit ihren Werken füttern.

Dem besten Gedicht winkt ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und für den zweiten und dritten Platz gibt es 500 bzw. 250 Euro – zusätzlich Sonderpreise, Warengutscheine und einen Preis für »Humor« in Höhe von 100 Euro.

Zum Start des Jokers Lyrik-Preis 2013 präsentieren wir Ihnen drei vertonte Gedichte als MP3-Download. Es sind die Sonderpreisgewinner des literaturcafe.de vom vergangenen Jahr.

Harte Arbeit für die Jury: 5.000 Gedichte wollen bewertet werden

Jokers meldet, dass es im vergangenen Jahr über 5.000 Gedichteinsendungen gab. 2013 werden es mit Sicherheit nicht weniger sein. Viel Arbeit also für die Jury, bei der in diesem Jahr literaturcafe.de-Herausgeber nach vielen Jahren einmal aussetzt.

Bereiten Sie den diesjährigen Juroren Freude, und senden Sie nur gute Gedichte ein. Wie immer gibt es dazu auf der Jokers-Website ein paar Tipps zu lesen [2].

Zur Website des Jokers Lyrik-Preis’ » [1]

Drei herausragenden Gedichte zum Anhören als MP3-Download

Hier sind drei herausragende Gedichte des Jahres 2012, die den Sonderpreis des literaturcafe.de erhalten haben.

Bitte beachten Sie, dass die Dateien nur zum privaten Gebrauch verwendet werden dürfen. Die kommerzielle Nutzung, Aufführung, Sendung oder Weiterverbreitung ist nur mit Genehmigung der Autoren und des literaturcafe.de zulässig. Gerne stellen wir bei Bedarf den Kontakt den den Autorinnen und Autoren her.

Post Street Mall, Windhoek

von Bernhard Jaumann
gesprochen von Wolfgang Tischer

Zwischen klebrigen Wänden
Gebrannte Erde.
Hölzerne Herden grasen nicht.
Auf der Kante eines gestürzten Pappkartons
Sitzt
Ein Zebra und schwitzt
In seinem Pyjama.

Aus bonbonfarbenem Schatten
Löst sich der Verkäufer,
Ovambo vielleicht, oder Herero.
How are you? Fine. And you?

Pastellene Tünche zerfließt. Die Sonne
Lodert unter der Ziegelsteinsteppe.
Von fern gellt Alarm
Und Hyänengelächter.

Zebras können nicht sitzen, sag ich.
I make you a good price, sagt der Ovambo
Oder Herero vielleicht.

http://literaturcafe.podspot.de/files/post_street_mall.mp3 [3]

Alle Raben

von Martin Gierczak
gesprochen von Wolfgang Tischer

Die Nacht zog aus,
rief die Umzugsfritzen und packte:
Uhren, leere Straßen
Streben von Tigerkäfigen und alle Raben ein.

Die Vögel blickten ernst, räusperten sich krächzend, schnappten nach den Straßen,
flogen zwischen den Streben.

Nun sind die Städte farbig,
die Bäume atmen auf.
Wer ein Geheimnis sieht,
wundert sich.

http://literaturcafe.podspot.de/files/alle_raben.mp3 [4]

Vincent

von Nina Biallas
gesprochen von Wolfgang Tischer

Ein Astriss vor Gelb,
der sich zuneigt, während
der Wind Steine wirft.
Felder auf Verwerfungen.
Verzweiflung innerhalb
naher Kreise. Nachlässig
hat er umgebrochen. Lass es,
zähl dich – Gesetze.
Aber es flammen Wangen
inmitten der Gesichter.
Übersichtig versuchst du
das Gewicht des Zweifels
brechen zu lassen.

http://literaturcafe.podspot.de/files/vincent.mp3 [5]

Bitte beachten Sie, dass die Dateien nur zum privaten Gebrauch verwendet werden dürfen. Die kommerzielle Nutzung, Aufführung, Sendung oder Weiterverbreitung ist nur mit Genehmigung der Autoren und des literaturcafe.de zulässig. Gerne stellen wir bei Bedarf den Kontakt den den Autorinnen und Autoren her.