Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 10. April 2015 | Rubrik: Buchkritiken und Tipps, Hörbücher

Erschreckendes Hörerlebnis: Jan Weiler liest »Kühn hat zu tun«

Jan Weiler: »Kühn hat zu tun« als Hörbuch

»Gelesen vom Autor« wirkt beim Hörbuch meist abschreckend. Die Stimme des Autors hat eher authentischen Charakter, wenn beispielsweise Martin Walser liest. Doch an einen Profisprecher ragt kein Autor ran.

Oder doch? Jan Weiler hat seinen Roman »Kühn hat zu tun« auf 7 CDs ungekürzt eingelesen. Und das ist erschreckend. Weil der Autor erschreckend gut liest und weil sein Text erschreckend abgründig ist. »Gelesen vom Autor« wird bei »Kühn hat zu tun« zu einem beunruhigenden Hörerlebnis.

Vordergründig ist »Kühn hat zu tun« ein Krimi. Doch das ist fast nebensächlich, und Jan Weiler berichtet, dass sich das eher zufällig so ergeben habe. Seine Hauptfigur Martin Kühn ist Kommissar und steht exemplarisch für den Familienvater im mittleren Alter, der sich durch den Kauf eines Hauses in einer retortenhaften Neubausiedlung hoch verschuldet hat und sich fragt, ob sein Leben nun absolut glücklich oder bereits vorbei sei. Da er nicht studiert hat, ist seine Beförderung fraglich. Mit seinem Sohn wollte er längst schon mal wieder so von Mann zu Mann reden, denn der scheint in die rechte Szene abzurutschen, und die Tochter hat nur einen sehnlichen Geburtstagswunsch: ein eigenes Pferd. Doch das ist finanziell nicht drin.

Wie will Kühn da wieder rauskommen?

Als Autor macht Jan Weiler mit seiner Hauptfigur, was einen spannenden Plot kennzeichnet: Er wirft sie in ein noch tieferes Loch, und privat wie beruflich gibt es für Kühn weitere Katastrophenmeldungen. Unweigerlich fragt man sich als Leser, wie Kühn da wieder rauskommen soll. Man will, man muss wissen, wie es weitergeht. Und schließlich gibt es noch diesen Mord, den Kühn aufzuklären hat.

Jan Weiler kennt man bislang eher aus komödiantisch anmutenden Büchern wie »Maria, ihm schmeckt‘s nicht!«, was mit Christian Ulmen verfilmt wurde. Auch »Kühn hat zu tun« hat unglaublich komische Stellen, die vom Autor mit absolut tragischen oder erschreckenden Passagen vermengt werden.

Das Vermengen und Vermischen ist überhaupt die große Stärke dieses Buches, dessen erstes Kapitel kurz nach dem zweiten Weltkrieg beginnt und dem Leser von Anfang an eine ungute Ahnung gibt, was uns beim Sprung in die Neuzeit erwarten wird. Gewesenes und Aktuelles, Privates und Berufliches, Gesehenes und Geträumtes, Erlebtes und Fantasiertes, das montiert Jan Weiler zu faszinierend irritierenden Gedankenströmen zusammen, die Kühns Gehirn und das Buch durchfluten.

Wie als Autor, so als Sprecher

Als Sprecher agiert Jan Weiler in gleicher Weise wie als Autor: Er schafft feine Nuancen, er gibt jeder Figur seine eigene Stimme, aber er überzeichnet nie. Sein Sprecherton geht selbst bei witzigeren Szenen nie ins überzeichnend Komödiantische. Die ruhigen Passagen liest er mit viel Wärme und Mitgefühl. Weiler spricht im Bayerischen Rundfunk regelmäßig eine eigene Kolumne, hat also Erfahrung. Doch das will nicht unbedingt etwas bedeuten. Als Interpret seines Romans kann er jedoch absolut überzeugen, weil er immer hinter seinem Text bleibt und sich stimmlich nicht in den Vordergrund schiebt. Regie führte bei dieser Produktion des Hörverlags Angela Kübrich.

Bei all den Sachen, die auf Kühn einprasseln, mag man beim Lesen oder Hören gar nicht glauben, dass der Autor dies im Buch oder auf 7 CDs alles auflösen und zu einem Ende bringen kann. Dennoch finden die meisten Dinge einen Abschluss, wenngleich bisweilen zu schnell.

Der Kriminalroman ist heutzutage fast auf eine Fortsetzung angelegt – allein schon vermarktungstechnisch. Bei Kühn sehnt man sie jedoch herbei, denn da lauert buchstäblich noch einiges im Untergrund, was definitiv mindestens ein weiteres Buch erfordert. Ausgeschlossen hat dies der Autor nicht. Kühn hätte noch einiges zu tun …

Wolfgang Tischer

Jan Weiler: Kühn hat zu tun (Martin Kühn, Band 1). Taschenbuch. 2016. Rowohlt Taschenbuch Verlag. ISBN/EAN: 9783499266829. EUR 9,99 » Bestellen bei Amazon.de
Jan Weiler: Kühn hat zu tun (Martin Kühn, Band 1). Gebundene Ausgabe. 2015. Kindler. ISBN/EAN: 9783463406435. EUR 5,00 » Bestellen bei Amazon.de
Jan Weiler: Kühn hat zu tun. Hörbuch-Download. 2015. Der Hörverlag. EUR 6,47 » Bestellen bei Amazon.de
Jan Weiler: Kühn hat zu tun (Martin Kühn 1). Kindle Edition. 2015. Rowohlt E-Book » Herunterladen bei Amazon.de

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *