Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
Beitrag vom 4. April 2017 | Rubrik: Leipziger Buchmesse 2017, Literarisches Leben

Illegal: Krimi-Autor Max Annas im Gespräch

Max Annas im Gespräch mit Wolfgang Tischer (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Max Annas im Gespräch mit Wolfgang Tischer (Foto: Birgit-Cathrin Duval)

Auf der Leipziger Buchmesse hat sich literaturcafe.de-Herausgeber Wolfgang Tischer auf der Bühne wieder mit Autorinnen und Autoren über ihre Bücher unterhalten. Im literaturcafe.de veröffentlichen wir die Mitschnitte, die Voice Republic von diesen Gesprächen angefertigt hat.

Den Anfang macht der Max Annas. »Illegal« ist sein dritter Krimi, der soeben im Rowohlt Verlag erschienen ist. Die Vorgänger »Die Farm« und »Die Mauer« wurden beide mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet.

»In seinem früheren Leben war er Journalist«, steht über den Autor lapidar im Klappentext von »Illegal«. Tatsächlich kam Max Annas, 1963 in Köln geboren, erst spät zum Krimi-Genre. Nachdem er längere Zeit in Südafrika gelebt hat, spielten seine beiden ersten Romane »Die Farm« (2014) und »Die Mauer« (2016) in diesem Land. Die Farm wurde als drittbester Krimi des Jahres mit dem Deutschen Krimipreis ausgezeichnet, »Die Mauer« sogar mit Platz 1 in der Kategorie »National«.

Nun lebt Annas in Berlin und die Stadt ist auch der Schauplatz seines neusten Romans »Illegal«. Hauptperson ist Kodjo. Er stammt aus Ghana, und gewisse Umstände haben dazu geführt, dass er nun illegal in Deutschland lebt. Annas zeichnet ihn bewusst nicht als den »Klischeeflüchtling«, der mit dem Boot über das Mittelmeer kam, sondern erzählt eine ganz andere Geschichte. Dass es der Autor vermeidet, seinen Roman mit Infos vollzustopfen oder vordergründig politisch anzulegen, ist wohltuend. Denn brisant und politisch genug sind die Umstände, die Annas in die Story erst später und eher beiläufig einstreut. Kritik, dass er seine Figuren nicht bis in alle Tiefen ausleuchte, sieht Annas eher als Kompliment an. Zusammen mit seiner Figur Kodjo erlebt man in diesem Roman sehr plastisch, was es bedeutet, in Deutschland schon allein dadurch aufzufallen, dass man eine andere Hautfarbe hat. Soll man nachts über eine rote Ampel geben, wie es alle machen? Was ist, wenn die Polizei in der Nähe ist? Macht man sich als Schwarzer verdächtig, wenn man weiterläuft oder stehen bleibt?

Als Kodjo dann auch noch einen Mord beobachtet – oder dass, was er für einen Mord hält -, gerät er komplett in eine Zwickmühle. Plötzlich steht er unter Mordverdacht.

Die Stadt Berlin spielt eine große Rolle in »Illegal« sie wird zum Flucht- und Zufluchtsort, zum Labyrinth und Versteck.

Hören Sie den Mitschnitt des Gesprächs mit dem Autor Max Annas vom 23.03.2017 auf der Bühne Forum autoren@leipzig der Leipziger Buchmesse. Moderation: Wolfgang Tischer. Hinweis: Es fehlen die ersten Minuten und die Vorstellung des Autors, sodass der Mitschnitt sofort mitten im Thema beginnt.

Max Annas: Illegal. Gebundene Ausgabe. 2017. Rowohlt. ISBN/EAN: 9783498001018. EUR 19,95 » Bestellen bei Amazon.de
Max Annas: Illegal. Kindle Edition. 2017. Rowohlt E-Book » Herunterladen bei Amazon.de

Kommentar zu diesem Beitrag schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *