Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons

Wellers Wahre Worte am Café Tisch
Das Archiv der monatliche Kolumne von Wilhelm Weller
und von »Näumanns Nörgelei«


Von September 1998 bis zum Oktober 2005 gab es (fast) jeden Monat eine Kolumne im Café zu lesen. Zunächst von Johannes Näumann als »Näumanns Nörgelei« begonnen, wurde sie ab Februar 2000 fest von Wilhelm Weller übernommen und unter dem Namen »Wellers Wahre Worte« weitergeführt. Diese Archivübersicht verlinkt alle Beiträge.

Zunächst »Wellers Wahre Worte«:

Hurricane Hunter (Oktober 2005)
Koalieren für eine Liebeslaturperiode (August 2005)
Frühlingsmetamorphosen (Mai 2005)
Habemus Papam! (April 2005)
»Über allen Gipfeln ist Ruh'« (März 2005)
»Ich glaube, er sah in mir immer seine Mutter Else« (Februar 2005)
Jahresrückblick 2005 - Was wirklich wichtig war (Januar 2005)
In tiefer Trauer: Kerry unterliegt und Dummheit siegt (November 2004)
Eröffnet der Literaturnobelpreis für Elfriede Jelinek Wege zur Heilung? (Oktober 2004)
Wahre Identität von Deutschlands dümmstem Kolumnisten durch Indizienbeweis geklärt! (September 2004)
Warum Pädagogen die Rückkehr zum Rohrstock befürworten (August 2004)
»Die muss ich haben!« (Juni 2004)
Die Welt als Wille und Vorstellung (Mai 2004)
Resozialisierung gelungen - Steckt nicht in jedem Kriminellen ein Künstler? (April 2004)
Erbarmen, zu spät, die Hesse komme (Februar 2004)
Seid endlich lieb zueinander! (Januar 2004)
»Sie säen nicht, sie ernten nicht…« (November 2003)
Das Wunder von Berlin (Oktober 2003)
Die schonungslose Wahrheit über die Klimakatastrophe (August 2003)
Geiz ist bombengeil (Juli 2003)
SOS - Save our Statesmen (Juni 2003)
»Reden ist Silber, Blasen ist Gold« (Mai 2003)
»F wie friendly fire« (April 2003)
»Ein funktionierendes Bündnis für Arbeit« (März 2003)
»Was Du heute kannst besorgen…« (Februar 2003)
Mein Krieg gegen den Terror (Januar 2003)
»Da muss er das zurücknehmen …« (November 2002)
»I want to fly away, yeah, ride the sky away« (Oktober 2002)
»Ich möcht ein solcher werden wie…« (September 2002)
Ein Grab neben Willy (August 2002)
Dein ist mein ganzes Herz, Du bist mein Reim auf Scherz (Juli 2002)
»Für heute reicht's, Herr Heise« (Mai 2002)
Unser Internet soll schöner werden (April 2002)
»Tragen Sie eine Perücke, Herr Schroeder?« (März 2002)
»Des, des, des Alters, na, des Alters..« (Februar 2002)
»Die Euro-FUCQ« (Januar 2002)
»Make peace not noise« (Dezember 2001)
»Des Ottos neue Kleider« (November 2001)
»Schluss mit lustig?« (Oktober 2001)
»Der Minister, die Gräfin und ihr erstes Date« (September 2001)
»Wollt ihr den totalen Rabatt?« (August 2001)
»Ganz entspannt im Hier und Unten« (Juli 2001)
»High Noon am Hofe« (Juni 2001)
»Gibt es ein Recht auf faule Zähne?« (Mai 2001)
»Ich bin stolz, ein Stolzer zu sein« (April 2001)
»Hannibal: Auf die Wildsau gekommen« (März 2001)
»Jenseits von 68 - Die Albträume des Friedrich Merz« (Februar 2001)
»Odyssee im Zeitraum: Das war 2001!« (Januar 2001)
»BSE - zum Lachen!« (Dezember 2000)
»Der Sünder« (November 2000)
»Ich heiße Gerhard, ich bin Alkoholiker« (Oktober 2000)
»Linksradikal? Rechtsradikal? Egal: Radikal!« (September 2000)
»Das Literarische Quartett in der Krise« (August 2000)
»Outing im Weißen Haus« (Juli 2000)
»Be cool, baby: I LOVE YOU!« (Juni 2000)
»Ein Käfig voller Helden« (Mai 2000)
»Neue Liebe & Neuer Markt« (April 2000)
»Ich glaub, hier bin ich wichtig« (März 2000)
»Ich habe Kohl gespendet!« (Februar 2000)

Wellers Wahre Worte am Café Tisch
Die Rubrik hieß bis Januar 2000 »Die Nörgelei«.
Hier die Archivbeiträge aus dieser Zeit:

Wilhelm Weller: What a beautiful noise! (Januar 2000)
Wilhelm Weller: End of Days! Alarm! Arnie will ins Weiße Haus! (Dezember 1999)
Wilhelm Weller: Dead Man Watching (November 1999)
Wilhelm Weller: Krass die Verhöhnung, nobel die Versöhnung (Oktober 1999)
Wilhelm Weller: Fantasie ist machbar, Herr Nachbar! (September 1999)
Wilhelm Weller: Nix wie weg! (August 1999)
Wilhelm Weller: »Haste mal en Kilo Tomaten?« (Juli 1999)
Wolfgang Tischer: Was würdest du denn tun? (Juni 1999)
Katharina Körting: Berliner Hauptstadt-Meckern (Mai 1999)
Wilhelm Weller: Ich sage Nein zum Nein (April 1999)
Katharina Körting: Schrei in der Nacht (März 1999)
Wilhelm Weller: Weg mit dem Schaltjahr (Februar 1999)
Katharina Körting: Anfänger (Januar 1999)
Wilhelm Weller: Stille Nacht, heilige Nacht (Dezember 1998)
Wilhelm Weller: Nie wieder! (November 1998)
Katharina Körting: Wer zu spät kommt… (Oktober 1998)

Fast zwei Jahre lang, vom November 1996 bis zum September 1998, nörgelte an dieser Stelle ausschließlich Näumann. Hier sind all seine Nörgeleien nachzulesen:
 

Einfach lachhaft! (November 1996)
Mehr Mezäne! (Dezember 1996)
Wieder alles vergessen! (Januar 1997)
Klassikradio oder Die Rettung des Abendlandes (Februar 1997)
VOX POPULI oder Die Rentnerschwemme (März 1997)
Kuh fiel vom Himmel: Kutter versenkt! (Mai 1997)
…und erlöse mich von den Lehrern (Juni 1997)
…und erlöse mich von den Lehrern (II) (Juli 1997)
Gentlemen (August 1997)
Geschlossene Gesellschaft (September 1997)
Triumph der Männer (November 1997)
Stallgeruch (Dezember 1997)
Degas in Posemuckel (Februar 1998)
Helmuth Schröder und der Transrapid (März 1998)
Hofnarren (April 1998)
Ping-Pong (Juni 1998)
Ganz privat (Juli 1998)
War was? (August 1998)
Näumann nimmt Abschied (September 1998)

Näumann am Café-Tisch

Seitenanfang