Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
BUCHSTABENSUPPE Suppentasse
Das Online-Projekt
des Literatur-Cafés

 
O
von Theresa

Meine Freundin hat mich mal gefragt, was ich gerne f?r ein Buchstabe w?re, wenn ich die Wahl zwischen den 26 Buchstaben des Alphabets h?tte.
     Ganz spontan hab ich ihr geantwortet: ?Das O!?
     Sie erkundigte sich, ob hinter meiner Entscheidung ein tieferer Grund stecke, und ich bat sie daraufhin, mir einen Tag Bedenkzeit zu lassen.
     Am Abend, als ich dann im fein warmen und so kuscheligem Bett lag, lie? ich mir meine Entscheidung nochmals durch den Kopf gehen. Ein O ist doch fast rund, eigentlich ziemlich rund. Die Form der Natur ist der Kreis. Also ist der Kreis, und somit das O immerw?hrend. Alles ist rund: die Erde, die Sonne, alle Planeten… naja, au?erdem ist o doch ein Selbstlaut und Vokale sind doch sch?n. Mhm, und oh ist beruhigend… wieso summen die Buddhisten denn sonst beim Meditieren: ?Om? und nicht Au, Kua, asch, oder sonst was. O ist sch?n. O hat keinem Anfang und kein Ende. Wie ein Ring. So wie der Ring einen Anfang hat, geht manche Liebe zu Ende. O ist dann euch irgendwie der Buchstabe der Liebe. Vielleicht sollte es nicht hei?en: ?…bis der Tod euch scheidet? sondern ?…bis das o ein Ende findet?. Denn Liebe kann nicht vergehen und geht weit ?ber denn Tod hinaus. Vielleicht, so schloss ich meine ?berlegungen ab, ist das O der einzig vollkommende Buchstabe… und schlief l?chelt ein.

© 2001 by Theresa. Unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.

ZurückWeiter