Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
BUCHSTABENSUPPE Suppentasse
Das Online-Projekt
des Literatur-Cafés

  
Buchstabensuppe
von Birgit Baumann

A nfangs stand das A
B uchstabe B reihte sich dazu
C harmant schmiegte sich das C zu den Beiden
D ominant wie es war, gesellte sich das D hinzu
E ndlich, dachte das E und schloss sich an
F reundlich grüssend stiess das F zu der fröhlichen Runde
G emütlich wie das G war, schlenderte es zu seinen Kollegen
H ochmütig sprach das H: »Das darf ich nicht verpassen!«
I gnoriert mich nicht einfach!« sprach das I, »ich gehöre auch dazu!«
K ichernd wollte auch das K dabei sein
L angsam aber sicher, trudelte auch das L ein
M acht schon!« trieb das M die Restlichen an.
N a gut, wenn es sein muss!« sprach das N.
O bacht, ich komme!« schrie das O.
P ass doch auf!« entsetzte sich das P.
Q uatscht nicht, schliesst auf!« befahl das Q
R eiht euch schön an!« sprach das R als es dazustieß.
S anft rollte auch das S zu den Anderen.
T retet zur Seite ich komme!« spielte sich das T auf.
U nfair wie sich da Einige aufspielen«, meinte das U.
V orsicht, ich benötige etwas mehr Platz«, informierte das V.
W ahnsinn, schon so viele da?« erstaunte sich das W.
X - mal habe ich schon gesagt, dass ohne mich nichts läuft!« rief das X.
Y es, auch wenn ihr mich selten braucht, ohne mich geht es nicht!« behauptete das Y.
Z ornig trudelte auch das Z ein und schimpfte: »Immer muss ich der Letzte sein!«

An diesem denkwürdigen Tag beschlossen die Buchstaben gemeinsam, dass sie nicht immer in dieser Reihenfolge auftreten wollen. Jeder sei gleich wichtig wie die Anderen. Darum würden sie fortan immer wieder andere Reihen und Gruppen bilden, damit sich keiner ausgeschlossen oder benachteiligt fühle! Und das klappt jetzt seit vielen Jahren hervorragend auf der ganzen Welt!

? 2001 by Birgit Baumann. Unerlaubte Vervielf?ltigung oder Weitergabe - gleich welcher Art - verboten.

Zur?ckWeiter