Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
satz-für-satz für hermann mensing

Während alle anderen auf das Buffet zustrebten, nahm ihn der kleine Herr im olivgrünen Anzug beiseite und flüsterte ihm ins Ohr: "Wissen Sie was - das hier ist alles eigentlich todernst. Aber verraten Sie's niemanden!"

Satz von Daniela Kriegstetter, Gra

 

 

Die Geschichte zum Satz:

"Was Sie nicht sagen", antwortete er, aber da war der kleine Herr im olivgrünen Anzug schon weiter, griff mit der linken Hand Langusten, balancierte seinen Teller wie ein gut geschulter Ober auf dem rechten Unterarm, was ihn nicht daran hinderte, mit der rechten Hand in die Gnocchi-Schüssel zu greifen. Er ignorierte die befremdeten Blicke seiner Mitkonkurrenten, die mit hochnäsiger Zurückhaltung dennoch vor Wut und Neid schäumten. Der kleine Herr im olivgrünen Anzug war indes schon weiter, hatte noch hier und da zugegriffen, lutschte sich lautstark die Finger sauber, besann sich, kehrte zurück, griff noch einmal bei den eingelegten Pilzen zu und verschwand.

Wie fanden Sie diese Geschichte?

über den Autor Hermann Mensing
Sie kennen die Werke von Hermann Mensing nicht, die u.a. bei Rowohlt und Ueberreuter erschienen sind? Auch nicht seine Hörspiele? Kein Problem, besuchen Sie seine Homepage, klicken Sie dort auf Vita und entscheiden Sie sich; Sie lernen dann einfach etwas Neues kennen.
     Und glauben Sie ja nicht, dass er Ihnen nichts zu sagen hätte, weil er viel für Kinder und Jugendliche schreibt! Durchstöbern Sie einfach die Textauszüge, die Hermann Mensing auf seine Homepage gestellt hat  (Vita/Romane). Und sollten Sie immer noch Zeit haben, stöbern Sie ruhig weiter herum, denn vieles gibt es dort zu entdecken.