Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
satz-für-satz für hermann mensing

 

Es war Nacht. Ich lag zusammen mit meinem Freund im Bett. Wir hatten heißen Sex. 9 Monate später hab ich ein Kind gegrickt das ich nicht will. Was nun?

Satz von Fischer Sebastian, Brandenburg

 

Die Geschichte zum Satz:

Gute Frage, Herr Fischer. Und eine noch bessere Frage ist, wie es möglich sein kann, dass aus einer gleichgeschlechtlichen Beziehung ein Kind wächst. Ich rate Ihnen, sich unverzüglich mit dem Büro für Außerirdischen-Forschung in Feldalfing in Verbindung zu setzen. Dort wird man wissen, wie in einem solchen Fall zu verfahren ist. Möglich, dass Sie nicht der erste sind. Wahrscheinlich sogar. Auch möglich, dass es sich um einen Versuch interstellarer Besucher handelt, sich unbemerkt in unsere Kultur einzuschleichen. Alles ist möglich, daher ist höchste Vorsicht geboten. Nehmen Sie ihren Freund am Besten gleich mit. Die Krankenkasse zahlt in solchen Fällen eine Pauschale. Das Büro in Feldalfing hält für sie ein Außerirdischen-Empfangsgeld bereit. Zögern Sie also keinen Moment. - Ach, noch ein Wort: wie sieht das Kind aus?

 

Wie fanden Sie diese Geschichte?

über den Autor Hermann Mensing
Sie kennen die Werke von Hermann Mensing nicht, die u.a. bei Rowohlt und Ueberreuter erschienen sind? Auch nicht seine Hörspiele? Kein Problem, besuchen Sie seine Homepage, klicken Sie dort auf Vita und entscheiden Sie sich; Sie lernen dann einfach etwas Neues kennen.
     Und glauben Sie ja nicht, dass er Ihnen nichts zu sagen hätte, weil er viel für Kinder und Jugendliche schreibt! Durchstöbern Sie einfach die Textauszüge, die Hermann Mensing auf seine Homepage gestellt hat  (Vita/Romane). Und sollten Sie immer noch Zeit haben, stöbern Sie ruhig weiter herum, denn vieles gibt es dort zu entdecken.