Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
satz-für-satz für hermann mensing

 

Eines Nachts sprang eine faule Kartoffel aus der Biotonne, doch die Luft bekam ihr nicht gut und ihre Haut begann sich zu schälen.

Satz von Walter+Christopher Klasse 8c, Schwenningen

 

Die Geschichte zum Satz:

Brrrr, war das kalt. Und noch schlimmer war, dass plötzlich alle mit Fingern auf die arme Kartoffel zeigten. "Iiii, seht doch, die ist ja nackt!" riefen die Leute. "Und wie die stinkt." Die faule Kartoffel schämte sich. Sie bog ab in die Seitenstraßen, sie hoffte, so unentdeckt bleiben zu können, aber der Spott pflanzte sich fort von Straße zu Straße. An der Eishalle, kurz vorm Ende der Stadt, begegnete ihr eine Banane. Sie war verschwitzt vom Eislaufen und wartete auf den Bus. "Du", sagte die Kartoffel. "Verkaufst du mir deine Schale?" Die Banane musterte die Kartoffel. "Wüsste nicht, wieso", sagte sie. "Mir ist so kalt!" sagte die Kartoffel. "Und mir heiß!" antwortete die Banane. "Aber dann bietet sich ein Verkauf doch geradezu an!" sagte die Kartoffel. Die Banane überlegte. Schließlich nickte sie. "Wenn du mir eine Tüte Pommes aus Kartoffeln bester Qualität und eine Bratwurst spendierst, ist das Geschäft gemacht", sagte sie. "Aber entscheide dich schnell, da hinten kommt mein Bus." "Gut", sagte die Kartoffel. "Einverstanden. Sekunde." Sie rannte hinüber zum Drive-In des Burger-King, kaufte eine Tüte Pommes, gab sie der Banane, die Banane nahm sie, entledigte sich ihrer Schale, die Kartoffel bedankte sich glücklich und hängte sich die Bananenschale um. Die Banane stieg in den Bus und wurde noch vor Erreichen des Stadtzentrums wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhaftet. Die faule Kartoffel aus der Biotonne jedoch erholte sich schnell und trat fortan als Banane in Zirkussen auf.

Wie fanden Sie diese Geschichte?

über den Autor Hermann Mensing
Sie kennen die Werke von Hermann Mensing nicht, die u.a. bei Rowohlt und Ueberreuter erschienen sind? Auch nicht seine Hörspiele? Kein Problem, besuchen Sie seine Homepage, klicken Sie dort auf Vita und entscheiden Sie sich; Sie lernen dann einfach etwas Neues kennen.
     Und glauben Sie ja nicht, dass er Ihnen nichts zu sagen hätte, weil er viel für Kinder und Jugendliche schreibt! Durchstöbern Sie einfach die Textauszüge, die Hermann Mensing auf seine Homepage gestellt hat  (Vita/Romane). Und sollten Sie immer noch Zeit haben, stöbern Sie ruhig weiter herum, denn vieles gibt es dort zu entdecken.