Zum Menü des literaturcafe.de | Zum Kontextbereich
Toplinks
Social-Media-Icons
satz-für-satz für hermann mensing

Gebt mir mehr Lügen, die Wahrheit ist so trocken.

Satz von Ralf S., Fürth

 

Die Geschichte zum Satz:

Bitte. Hier: Die Jubiläums-Geschichte. Zum 100.

Baba Singh war wie immer im Tschai-Shop.
Ian fragte, ob er gut geschlafen habe und Baba bejahte.
Wir frühstückten.
Beim zweiten Tee fuhr ein klimatisierter Bus vor.
An die vierzig rosarot verbrannte Touristen fielen über Babas Tschai-Shop her.
Sie sprachen Deutsch. Sie sahen sich um, sahen das lodernde Feuer, eine offene, aus Tonziegeln gemauerte Feuerstelle, sahen die halbnackten Jungs, sie sahen zur Decke hoch, in der mandarinengroße Spinnen hausten, und ich wußte, es gefiel ihnen hier nicht.
Nur die Mutigen bestellten Tee.
Die anderen diskutierten darüber, ob das Wasser wohl gut sei.
Ich hätte es ihnen verraten können, aber ich wollte nicht.
Die ganze Zeit musterten sie uns.
Sie tuschelten, und als einer seine Kamera auf Ian richtete, stand ich auf, pflanzte mich vor ihm auf und fragte in bestem Hochdeutsch, ob er nicht fragen könne, mein Freund, dessen Frisur es ihm offenbar angetan habe, könne sich nicht wehren, er sei stumm, es sei eine Unverschämtheit, ob man da, wo er herkäme, immer so unverschämt sei, und überhaupt:
Was haben Sie hier zu suchen?
Der Mann war verblüfft.
Er konnte ja nicht wissen, dass diese Frage letztendlich mir galt. Nachdenklich sah er mich an, und ich hatte das Gefühl, er überlegte, woher er mich kennen könnte.
In der richtigen Stimmung, ihm auf die Sprünge zu helfen, knallte ich die Hacken zusammen und riß den rechten Arm hoch. Wenn es eines gibt, was meine Landsleute zutiefst irritiert, ist es dieser Gruß.
Ian prustete vor Lachen.
Der Mann zog kopfschüttelnd ab.
(aus: Hermann Mensing "Zuversicht süße Lüge" Roman 1987)

 


Wie fanden Sie diese Geschichte?

über den Autor Hermann Mensing
Sie kennen die Werke von Hermann Mensing nicht, die u.a. bei Rowohlt und Ueberreuter erschienen sind? Auch nicht seine Hörspiele? Kein Problem, besuchen Sie seine Homepage, klicken Sie dort auf Vita und entscheiden Sie sich; Sie lernen dann einfach etwas Neues kennen.
     Und glauben Sie ja nicht, dass er Ihnen nichts zu sagen hätte, weil er viel für Kinder und Jugendliche schreibt! Durchstöbern Sie einfach die Textauszüge, die Hermann Mensing auf seine Homepage gestellt hat  (Vita/Romane). Und sollten Sie immer noch Zeit haben, stöbern Sie ruhig weiter herum, denn vieles gibt es dort zu entdecken.